Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Enzianwurzel

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (03. April 2007)

Dosierung und Anwendung

Enzianwurzel kann als Tee zubereitet werden, ist aber auch Bestandteil vieler pflanzlicher Mittel gegen Magen-, Darm- und Gallenbeschwerden. Aufgrund der appetitsteigernden Wirkung wird Enzianwurzel auch Stärkungsmitteln zugesetzt. Die Tagesdosis sollte eine Gesamtmenge von zwei bis vier Gramm Droge nicht übersteigen.

Teezubereitung: Ein halber Teelöffel (1-2 g) Enzianwurzel mit einer Tasse kochendem Wasser übergießen und fünf bis zehn Minuten ziehen lassen. Mehrmals täglich sollte jeweils 30 min zur Appetitanregung vor und bei Verdauungsbeschwerden nach den Mahlzeiten eine lauwarme Tasse Enzianwurzel-Tee getrunken werden. Der Tee kann mit Honig gesüßt werden.

Die Enzianwurzel sollte kühl und lichtgeschützt aufbewahrt werden. Auch Enzianschnaps als Digestif fördert die Verdauung.






Anzeige