Anzeige

Anzeige

Risiko Hashimoto-Schilddrüse

Von Barbara Bückmann (28. April 2014)

Arzt und Patientin nach der Untersuchung der Schilddrüse mit Ultraschall. Foto: pa/okapia/Rose

Risiko Hashimoto-Schilddrüse: Forscher suchten nach dem Zusammenhang mit Schilddrüsenkrebs und stellten in bestimmten Fällen ein erhöhtes Risiko fest.

Eine Hashimoto-Schilddrüse, bei der Schilddrüsen-Gewebe aufgrund eines Immundefekts zerstört wird, wird oft bei Patienten gefunden, bei denen ein Schilddrüsenkrebs diagnostiziert wird. Forscher von der University of Wisconsin-Madison wollten nun wissen, ob ein direkter Zusammenhang zwischen beiden Erkrankungen besteht. Ihre Studie wurde im Fachblatt Thyroid veröffentlicht.

Sie sammelten Daten von Patienten, die sich aufgrund von Beschwerden einer Schilddrüsen-Biospie, also einer Gewebentnahme, unterzogen. Von den 2.811 Patienten litten 582 an einer Hashimoto-Schilddrüse, was anhand der Gewebeprobe festgestellt wurde. 365 der Hashimoto-Patienten hatten eine normale Schilddrüsenfunktion. 47,9 Prozent von ihnen entwickelten ein Schilddrüsenkarzinom.

Bei niedriger L-Thyroxin-Substitution Risiko höher

Die restlichen Hashimoto-Patienten hatten eine Unterfunktion, ihre Schilddrüse produzierte zu wenig Schilddrüsenhormon. Bei den Patienten, die eine niedrige Dosis des Schilddrüsenhormons L-Thyroxin als Ersatz einnahmen, lag das Schilddrüsenkarzinom-Risiko bei 59,7 Prozent. Bei Patienten mit mittlerem L-Thyroxin-Wert lag es bei 29,8 Prozent, bei einem hohem Wert bei 27,9 Prozent.

Fazit der Forscher: Das Risiko für einen Schilddrüsenkrebs war bei den Hashimoto-Patienten mit normaler Funktion und bei denen mit einer niedrigen L-Thyroxin-Substitution deutlich erhöht im Vergleich zu Patienten, die nicht an dieser Autoimmunerkrankung litten.

Hashimoto-Patienten, die eine mittlere oder große Menge an L-Tyroxin einnahmen, hatten kein erhöhtes Risiko. Der höhere LT-Spiegel war zugleich mit einem höheren Spiegel des TPO-Antikörpers verbunden. Dieser Antikörper greift ein Enzym der Schilddrüse an.


Lesen Sie auch

Weitere Beiträge zum Thema Krebs

Quellen

Dr. Rodis Paparodis et al., Hashimoto Thyroiditis Pathology and Risk for Thyroid Cancer, Thyroid April 7 2014, doi:10.1089/thy.2013.0588


Apotheken-Notdienst

Anzeige