Eisprung (Ovulation): Der Eisprung in Zahlen

Veröffentlicht von: Sandra von dem Hagen (24. Juli 2017)

Regelmäßige Zyklen lassen eine Vielzahl von ziemlich genauen Berechnungen rund um den Eisprung (Ovulation) zu. So ist es beispielsweise möglich, den Zeitpunkt des Eisprungs und somit die fruchtbaren Tage mithilfe eines Eisprungkalenders zu bestimmen. Wichtig für die Berechnung sind der erste Tag Ihrer letzten Regelblutung sowie Ihre Zykluslänge.

Wenn Sie schwanger sind und den ungefähren Geburtstermin Ihres Kindes bestimmen möchten, ist auch dies mithilfe einer einfachen Berechnung möglich, für die der regelmäßige Zyklus und der Zeitpunkt des Eisprungs die Grundlage liefern.

Zahlen und Fakten

  • Der Eisprung findet bei einem 28-Tage-Zyklus am 14. Tag statt, bei einem längeren Zyklus entsprechend später, bei einem kürzeren entsprechend früher.
  • Die nächste Periode setzt 14 Tage nach dem Eisprung ein.
  • Bei einem regelmäßigen 28-Tage-Zyklus sind Sie etwa fünf Tage vor und zwei Tage nach dem Eisprung fruchtbar.
  • 20 bis 25 Prozent aller Fruchtbarkeitsprobleme beruhen auf einem fehlenden Eisprung aufgrund von Hormonstörungen.
  • Nach Absetzen der Pille kann es bis zu einem Jahr dauern, bis sich der Zyklus normalisiert hat und wieder ein Eisprung stattfindet.
  • Nach einer Fehlgeburt kann schon nach drei bis vier Wochen wieder ein Eisprung stattfinden.

Wo treten die Kopfschmerzen auf?