Krankmeldung nach Zahn OP - Onmeda-Foren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können Sie sich oben rechts anmelden.

Krankmeldung nach Zahn OP

Seitentitel-Modul
Verschieben Löschen Einklappen
X
Details der Unterhaltung-Modul
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Krankmeldung nach Zahn OP

    Hallo,
    habe mir gestern die Weisheitszähne entfernen lassen und habe immer noch starke Schmerzen. Ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen, weil ich von den Tabletten Magenschmerzen bekam und meine Backe ist noch dicker geworden. Ich kühle die betroffene Seite schon die ganze Zeit mit einem kalten Waschlappen. Meine frage wäre nur, ist es zulässig jemanden nur
    zwei Tage krank zu schreiben wenn es ihm immer noch nicht gut geht. Ich arbeite in einem Pflegeberuf und muss schwer heben, das sollte man nach so einem Eingriff nicht machen. Mein Zahnarzt hat mir gesagt, er dürfe mich nicht länger krank schreiben. Stimmt das?

  • RE: Krankmeldung nach Zahn OP


    Hallo,

    Wundschmerz und dicke Backe sind nach einem solchen Eingriff normal, der dritte Tag ist der schlimmste. Wenn Sie nicht arbeitsfähig sind, können SIe auch länger krank geschrieben werden.

    Gruß Peter Schmitz-Hüser

    Kommentar


    • RE: Krankmeldung nach Zahn OP


      Hallo Katharina,
      Du hast es also jetzt überstanden :-)))) Hoffe, Dir geht es wieder gut....
      Das Thema Arbeitsunfähigkeit wird ja jetzt mittlerweile erledigt sein. In der Regel wird man erst einmal so 2-3 Tage krankgeschrieben. Sollte das aber nicht ausreichen, kann der ZA die AU noch verlängern...
      Dann mal weiterhin gute Besserung
      Sabine

      Kommentar

      Anzeige

      Forum-Archive: 2006-10

      Anzeige

      Lädt...
      X

      Anzeige