• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Unerträglicher Gesundheitszustand (ausgelöst durch Zähne?)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unerträglicher Gesundheitszustand (ausgelöst durch Zähne?)

    Liebe Experten/innen,
    ich bin ziemlich verzweifelt aufgrund meiner derzeitigen gesundheitlichen Verfassung. Es fing vor ca drei Jahren an. Ich hatte ca 4 Wochen folgende Symptome:
    - Abgeschlagenheit; Kraftlosigkeit
    - (etwas) Halsschmerzen (meist einseitig)
    - (etwas) Kopfschmerzen (meist einseitig)
    - (etwas) Ohrenschmerzen (meist einseitig)
    - Das Gefühl, dass die Lymphknoten am Hals angeschwollen sind
    - Extreme Müdigkeit
    - Konzentrationsschwäche
    - (etwas) Gliederschmerzen
    - Schüttelfrost
    - Komisches Temperaturempfinden (also ich konnte die Temperatur nicht einschätzen)
    - Zwischendurch dann Hitzeattacken
    Alles in allem dachte ich zuerst an einem normalen Infekt und bin dementsprechend zu einem Allgemeinmediziner, welcher jedoch nichts finden konnte. Ich war insgesamt bei mehreren Ärzten (Allgemeinmedizinern), die mir nicht helfen konnten. Dann bin ich zu meiner Zahnärztin gegangen, welche sofort feststellte, dass ein Zahn stirbt/abgestorben war. Sie vollzog eine Zahnwurzelbehandlung und alle Symptome waren verschwunden. Als die Symptome wieder auftraten, wusste ich sofort Bescheid: ab zum Zahnarzt (die Zähne selber haben nie weh getan). Innerhalb der letzten zwei bis drei Jahre habe ich nun im Oberkiefer alle vier Backenzähne behandeln und verkronen lassen. (Ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass ich mir die Zähne durch nächtliches Knirschen und Pressen kaputt gemacht habe.) Im Unterkiefer laufen momentan vier Behandlungen gleichzeitig (von mir aus gesehen linke Seite beide Backenzähne + der davor/ rechte Seite: letzte Backenzahn). Es traten immer wieder dieselben Symptome auf, nur in einem immer kürzeren Zeitabstand. Momentan habe ich die Symptome wieder und ich weiß nicht, was ich noch machen soll, da ja schon alle auffälligen Zähne behandelt wurden oder in Behandlung sind. Ich gehe sehr stark davon aus, dass die Beschwerden von den Zähnen kommen, denn immer wenn ein Eingriff erfolgte, ging es mir danach blendend. Ich war voller Energie und ohne Beschwerden. Das letzte Mal hatte ich die Symptome vor zwei Wochen, dann erfolgten zwei Zahnwurzelbehandlungen (Nerven entfernt) und mir ging es wieder super. Jetzt habe ich die Symptome schon wieder, aber es sind doch alle kritischen Zähne in Behandlung? Was kann ich noch machen? Steckt da vielleicht doch etwas anderes dahinter und die Zähne sind nur der Auslöser? Gibt es noch andere Möglichkeiten (außer betroffene Zähne röntgen und Vitalitätstest durch kalten Tupfer) sich die Zähne und das Umfeld genauer anzuschauen? Sollte ich neben meiner Zahnärztin noch andere Ärzte (zB Kieferchirurgen) zu Rate ziehen? Was kann ich noch machen? Mein momentaner Zustand mit den Symptomen ist einfach nicht mehr auszuhalten. Ich kann mich nicht auf meine Arbeit konzentrieren, traue mich nicht mal mit Auto zu fahren, weil ich mich völlig neben der Spur fühle; sogar mit dem Hund rausgehen wird Qual, weil ich mich komplett müde und schlapp fühle. Danke für Ihre Hilfe!

  • Re: Unerträglicher Gesundheitszustand (ausgelöst durch Zähne?)

    Hallo,

    aus der Ferne würde ich ganz dreist behaupten, die Zähne sind und waren nicht die Ursache.

    Selbst wenn der abgestorbene Zahnnerv am Anfang Sie körperlich mehr belastet haben sollte, als es bei fast allen Patienten normal ist, so ist es äußerst unwahrscheinlich, dass sich regelmäßig ein weiterer Zahnnerv entzündet u.ä. und so wieder die Symptome hervorruft.

    Gruß Peter Schmitz-Hüser

    Kommentar

    Forum-Archive: 2017-10
    Lädt...
    X