• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zahn gezogen - Ersatz notwendig?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zahn gezogen - Ersatz notwendig?

    Sehr geehrter Herr Schmitz-Hüser,

    vor einigen Wochen schrieb ich bereits einen Beitrag über meinen kariösen 7er im Oberkiefer, der nach dem Legen der Kunststofffüllung sowie Beschleifen/Ausbessern extrem temperatur- und druckempfindlich geworden war. Meine ZÄ schob dies auf angeblich empfindliche Zähne und schickte mich mehrmals mit Zahncreme für empfindliche Zähne wieder nach Hause.
    Nachdem meine Beschwerden sich nicht besserten, sondern in einen Dauerschmerz übergingen, habe ich die Zahnarztpraxis gewechselt. Per Röntgendiagnostik wurde dort festgestellt, dass die Füllung vom Juli entgegen der Behauptung meiner ehemaligen ZÄ durchaus nervennah gewesen war und im Zusammenspiel mit den weiteren Manipulationen am Zahn (Beschleifen usw.) für eine irreversible Pulpitis gesorgt hat.

    Da ich Wurzelkanalbehandlungen aus Prinzip ablehne, ist mir der Zahn vor einigen Tagen gezogen worden (7er im OK, 8er ist nicht mehr vorhanden). Nun stellt sich die Frage, ob und wie die entstandene Lücke zu versorgen ist. Ein Implantat lehne ich - wie auch die WKB - grundsätzlich ab, mit einer Brücke kann ich mich bisher auch nicht anfreunden (Beschleifen der Nachbarzähne, die in meinem Fall komplett gesund sind...)

    Der Antagonist des nun fehlenden 7ers im UK hat leichten Kontakt zum 6er im OK, zudem trage ich nachts eine Aufbisschiene (Bruxismus), sodass mir die zeitnahe Elongation des 7er im UK zunächst wenig wahrscheinlich scheint. Selbstverständlich werde ich mich nach Abheilen der Wunde auch bei meinem neuen Zahnarzt und ggf. auch Kiefernorthopäden beraten lassen, interessieren würde mich trotzdem Ihre Einschätzung, ob der Zahn in jedem Fall zu ersetzen ist oder ob das von mir geplante Zuwarten (unter halbjährlicher Kontrolle) durchaus eine gangbare Alternative darstellt. Potenziell könnte ich mir auch eine herausnehmbare Zahnprothese vorstellen, ggf. wäre ja auch der Einsatz eines Retainers im OK-Bereich eine temporäre Methode, um das Kippen des 6ers zu verhinden, wenn ich das richtig verstehe?

    Besten Dank für Ihre Antwort.

  • Re: Zahn gezogen - Ersatz notwendig?

    Grundsätzlich hängt es von der Lage des Zahnes ab... Bei einem Siebener ist ein Ersatz auf jeden Fall sinnvoll... eben auch um Fehllagen der anderen Zähne zu vermeiden... Dazu kommt der Nutzen beim Essen.

    Kommentar


    • Re: Zahn gezogen - Ersatz notwendig?

      Hallo,

      in Anbetracht Ihrer Ansichten, der beschriebenen Verzahnung und dem Tragen einer Schiene, würde ich den Zahn vermutlich nicht ersetzen. Ihnen bleibt als Option nur noch ein herausnehmbarer Zahnersatz.

      Rein funktionell kann auf den 7er oft verzichtet werden.

      Gruß Peter Schmitz-Hüser

      Kommentar

      Forum-Archive: 2017-09
      Lädt...
      X