• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wie lange "merkt" man nach Zahn Op ein ziehen..?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie lange "merkt" man nach Zahn Op ein ziehen..?

    Hallo,

    Ich habe am Mittwoch 23.08.17 einen Zahn (Unterkiefer Backenzahn Nr 6) der Wurzelbehandelt war (leider nicht gelungen) von einem Kieferchirogen gezogen bekommen. Vor der Op habe ich 8 Tage Antibiotika Clinda saar 2x am Tag eingenommen. Leider habe ich das Antibiotika sehr schlecht vertragen sodass ich es am Tag der OP absetzten sollte. Ich habe bis heute 1x Ibu nehmen müssen, am Tag nach der OP. Am vierten Tag pochte Abends der Nachbarzahn (NR5) etwas was sich allerdings schnell beruhigt hat.. Am Freitag (also vorgestern) hat man mir die Fäden gezogen. Allerdings mache ich mir etwas Sorgen, heute ist keine Fibrinschicht mehr zu sehen und wenn ich Spazieren gehe oder ich mich mehr bewege habe ich leider immer mal ein ziehen und ein komisches Gefühl, keine großen Schmerzen aber vielleicht Wundschmerz? Es pocht auch NICHT und wenn ich ruhig sitzte ist alles in ordnung...Ist das oK? Mache mir etwas Sorgen. Was ich noch hinzu fügen möchte am 27.07.2017 wurde mir vor diesem Zahn ebenfalls ein Backenzahn gezogen. Die Wunde ist allerdings auch noch nicht ganz verschlossen, vielleicht fehlt noch einen halben cm. Es ist nichts rot oder geschwollen! Trotzdem frage ich mich ob die Empfindlichkeit der Wunde bei Bewegung normal ist? Auch nur beim Spazieren gehen oder wenn ich meinen Kopf nach unten Bewege zieht es etwas?
    Vielen Dank und LG

  • Re: Wie lange "merkt" man nach Zahn Op ein ziehen..?

    Hallo,

    ja, kann alles sein. Kann sich, gerade im Fall einer Wundheilungsstörung, 2 Wochen hinziehen.


    Gruß Peter Schmitz-Hüser

    Kommentar

    Forum-Archive: 2017-09
    Lädt...
    X