Zystenentfernung - Onmeda-Foren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können Sie sich oben rechts anmelden.

Zystenentfernung

Seitentitel-Modul
Verschieben Löschen Einklappen
X
Details der Unterhaltung-Modul
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zystenentfernung

    Hallo guten Tag,
    Bei meiner Tochter wurden vor gut 14 Tg. eine Zyste und ein Zahn im Unterkiefer entfernt. Nach 4 Tagen bekam sie Antibiotika wegen starker Schmerzen. Der Arzt meinte, der Knochen hätte sich entzündet und er müsse die Wunde nochmal aufmachen und den Knochen reinigen und anbohren. Dies wurde vor 4 Tagen gemacht. Nun sind die Schmerzen wiedergekehrt und es pocht im Unterkiefer bist zum Ohr. Antiobiotika wurde nicht gegeben. Frage: Warum heilen die Hohlräume im Kieferknochen so schlecht. Kann man selber irgend etwas dafür tun. Danke für die Antwort.
    Meret

  • Re: Zystenentfernung


    Hallo,

    Wundheilungsstörungen sind eher die Ausnahme, in der Mundhöhle heilen Wunden in der Regel sehr gut ab.

    Ein Antibiotikum wäre erneut der erste Schritt. Ein Kieferchirurgen kann noch aufgesucht werden.

    Gruß Peter Schmitz-Hüser

    Kommentar


    • Re: Zystenentfernung


      Hallo Herr Schmitz-Hülser,
      ich hätte doch nochmal eine Frage: Kann es sein, dass bis jetzt starke Schmerzen am Kiefergelenk und der ganzen linken Seite anhalten? Die letzte OP mit Anbohrung des Knochens im Unterkiefer und Säuberung war am 22.11.07. Ohne Tabletten geht es bis jetzt nicht. Meine Tochter spürte zeitweilig nicht die Wunde, sondern nur das Gelenk. ZA meinte, dies würde vom Mundauflassen während der OP herrühren. Er gibt ihr jetzt auch eine Spange, wegen nächtlichem Knirschen. Sie ist sehr verzweifelt, weil sie ohne Tabletten nicht auskommt und meint, der ZA würde sie nicht ernst nehmen. Es müssen sehr starke Schmerzen sein, es ist auch der linke Lympfknoten vergrößert.
      Was kann das sein? Ist es normal, dass so lange Schmerzen da sind? Danke

      Kommentar


      • Re: Zystenentfernung


        Ich kann die Situation von hier aus leider nicht einschätzen.

        Gruß Peter Schmitz-Hüser

        Kommentar


        • Re: Zystenentfernung

          hallo ich bin neu hier. ich wollte Ne frage stellen.. und zwar erstmal zu mir.. ich bin.16 Jahre und war am Donnerstag im kh eigentlich zuerst nur vorstellen und dann würde ich doch nochmal gleichen Tag operiert und zwar ich hatte links und rechts an die eierstocke große zysten Ca 10 cm groß. ich bin jetzt seit Sonntag daheim. ich habe drei kleine schnitte einmal am bauchnabel und beim unterleib links und rechts.. ichvhabe leider immer noch schmerzen und am schlimmsten an der linken Seite da wo die schlauch drin war (restblut und Flüssigkeits Beutel oder so) da ist es auch noch rot.. ist das normal? beim bauchnabel tut es nur manchmal weh die ganzen schmerzen sind zwar nicht so heftig aber mich würde interessieren wie lange die schmerzen noch da sind?! am Freitag werden mir endlich die Fäden gezogen. achja was mir noch einfällt darf ich die schnitte mit heilsalbe eincremen ? schön mal danke im vorraus LG lana

          Kommentar


          • Re: Zystenentfernung

            Falsche Baustelle. Hier gehts um Zahnmedizin.

            Gruß Peter Schmitz-Hüser

            Kommentar

            Anzeige

            Forum-Archive: 2007-11 2007-12 2013-12

            Anzeige

            Lädt...
            X

            Anzeige