• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wechseljahre-muss ich wirklich RRtabl nehmen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wechseljahre-muss ich wirklich RRtabl nehmen?

    Hallo,

    mir (50) wurde 2015 vom Gyn erzählt das ich mittendrin in den Wechseljahren bin.....puuuh anstrengend ....:0/ Mein RR ( Blutdruck) dreht zwischendurch durch.....schwankt so zw. 150/120 - 110-85 ! Mal Hitzewallungen, starke Stimmungsschwankungen etc alles dabei, auch mal Blutung pünktlich und dann chaotisch etc.. Sehr nervig alles, nix mehr planbar. Sexleben leidet leider auch.

    TSH basal schwankt immer zw. 3,2 - 4,38, laut Ärzte okay.

    Blutdrucktabl Ramipril und Sevikar 40/12,5 mg mussten wg Nebenwirkungen abgesetzt werden. Nun wird Valsartan 160/12,5 mg getestet.

    Ich arbeite viel, Vollzeit, 2 jugendl. Kids, Ehemann, Hund. Laufe einiges ab und weiss nervlich nicht wo ich da noch Sport abends unterbringen soll ohne gestresst zu werden? Ich war immer ein Macher, aber es geht bald garnix mehr ausser Arbeiten und Schlafen :0(

    Hat jemandTips? Bin echt ausgelaugt.....Rücken komplett verspannt etc.....

    Mfg



  • Re: Wechseljahre-muss ich wirklich RRtabl nehmen?

    Hallo und ich möchte Ihnen meinen kurzgefassten Ratgeber ans Herz legen, da Sie wahrscheinlich auf allen Bereichen Veränderungen, also einen Wechsel , durchführen müssen, um gesund zu werden.

    Kommentar


    • Re: Wechseljahre-muss ich wirklich RRtabl nehmen?

      http://tao.de/leserportal/mini-taos/...ennen-462.html


      kostenfrei herunter zu laden

      Kommentar


      • Re: Wechseljahre-muss ich wirklich RRtabl nehmen?

        Hallo Frau Dr.,

        vielen Dank, ich werde es beherzigen und lesen!

        Ich habe hier jetzt viel nachgelesen und stelle fest, das meine starken Beschwerden tatsächlich an den Wechseljahren liegt :0( Oh ha, hätte nie gedacht das es so schlimm sein kann.... und ich bin Arzthelferin!! :0) Aber....leider wird man tatsächlich nicht ganz wrnst genommen wenn man stärkere Beschwerden hat ausser unterschiedlicher Perioden!!

        Meine Internistin sagte mir ja vorgestern das ich halt in den Wechseljahren bin und das nicht immer einfach ist. Ich hätte gerne eine Schilddrüsenunterfunktion gehabt, da gibt es Tabl für und gut is. Dumm gedacht :0)

        Nun möchte ich meinen Blutdruck nicht mit chemischen Medi's in Griff kriegen.... nun das dritte Medikament innerhalb eines Jahres und nur Nebenwirkungen. Meine Mutter probiert auch schon ewigrum u nach 20 J noch wg Nw nicht die richtige Tabl., dafür aber Schuppenflechte dazu bekommen. Ich lhabe hier im Forum von Cardiogoron gelesen und werde dieses nun ausprobieren!

        Zu dem hab uch eine Gyn.ärzti gefunden die schulmediz. und antrophosophisch arbeitet, ich hoffe die kann mich begleiten.

        Mfg
        Kirstin

        Kommentar


        • Re: Wechseljahre-muss ich wirklich RRtabl nehmen?


          Sehr geehrte Frau Dr.,

          ich habe nun Ihr Buch gelesen und finde es sehr schön geschrieben, denke aber das es nicht auf mich zutrifft, denn das habe ich alles schon vor einem Jahrzehnt mit mir geklärt :0) Ich hole mir meine Ruhezeiten, arbeite mit Mittagspause, sammel Kraft für den Abendjob. Ich arbeite auch gerne und verdiene gut! Das ist viel Wert!

          Aber dann kommen die Wechseljahresbeschwerden grrrrr

          Ich führe ein zufriedenes liebendes Leben. Endlich kann ich wieder Vollzeit arbeiten....meine Kinder gehen den ihren richtigen Weg ins Leben.....meinMann und ich lieben uns sehr und kriegen es recht gut hin mit meinen Stimmungsschwankungen etc., alles könnte nun endlich gut sein.....aber diese WJ machen es einem schwer. Ich finde die sollten erst im Rentenalter eintreten, dann muss man wenigstens nicht noch arbeiten!!!!!

          Die starken Gelenkschmerzen und die unregelm. starken Blutungen machen es mir schwer zu arbeiten....ich kann aber doch nicht stetig AU machen? Also muss man als Frau schauen wie man zurecht kommt und das ist oft schwer. Ich kann ja nucht einfach aufhören zu arbeiten, oder es hilft auch nicht mehr mir zu sagen: "Kirstin, das gegört alles zu den Wj, nimm es hin." Tu ich mit meinen Stimmungsschwankungen kann ich das recht gut, aber mit Schmerzen rund um die Uhr nicht. Meine Internistin macht schon einiges wenn ich frage und erklärt auch. Meine Chef's sind auch nett. Aber irgendwie fühl ich mich doch nicht ernst genommen!

          LG
          Kirstin

          Kommentar


          • Re: Wechseljahre-muss ich wirklich RRtabl nehmen?

            Was sagen Sie zu meinen Hormonstatus von 2015

            Hormonstatus: Tsh: 4.42; Oestro: 33.30; LH: 9,03; FSH: 9.91; Prog.: 0.16; Prol=10.08; Sbgn:36.77;Testo:0.16; Fai: 1.48; Dheas:101.60;Andro:0.92;

            Kommentar


            • Re: Wechseljahre-muss ich wirklich RRtabl nehmen?

              Hallo und haben Sie schon einmal an eine Hormontjerapie gedacht?
              Ihre Hormonwerte sind typisch für Ihre Situatiion, ich vermute Sie sind eher untergewichtig? Dann würden Sie von einer HRT sicherlich profitieren können.

              Kommentar


              • Re: Wechseljahre-muss ich wirklich RRtabl nehmen?

                Im Primzip beschreiben Sie ja einen Leerezustand in dem das typische Leberfeuer der Wechseljahre bereits das Herz "attackiert" . Ein TCM Therpeuth kann da schnell helfen und Sie sollten auffüllende Nahrungsmittel wie Gelee Royal zu sich nehmen.

                Kommentar


                • Re: Wechseljahre-muss ich wirklich RRtabl nehmen?

                  Von Gelenkschmerzen wissen wir aus Erfahrung, dass sie sich unter einer Hormontherapie bessern. Da sie bereits in 2015 niedrige Östrogenwerte hatten, ist dies ein Versuch wert. Sie müssen dies aber mit ihrer Frauenärztin besprechen, sie kennt ihre vorliegenden sonstigen Risiken.

                  Kommentar


                  • Re: Wechseljahre-muss ich wirklich RRtabl nehmen?

                    Danke der Nachfrage FrauDr.,

                    ich bin übergewichtig 107 kg bei 1,76 m!

                    Ich bin Risikopatient, meine Mutter(73) und eine meiner Schwestern (40)hatten Brustkrebs im Frühstadium. Somit macht man mögl. keine Hormontherapie.

                    Ich beschrieb keine Leere in mir, sondern Verzweiflung, da man Ärzten vertrauen soll, aber oft keiner Zeit hat sich mit einem zu befassen, das macht ein Patient hilflos. Zudem sagt jeder was anderes.

                    Während ich hier jetzt schreibe könnte ich weinen vor lauter Schmerzen.... das macht mich mürbe.

                    MfG




                    Kommentar


                    • Re: Wechseljahre-muss ich wirklich RRtabl nehmen?

                      Hallo
                      und

                      Haben Sie schon mal an Fibromyalgie gedacht?

                      Kommentar


                      • Re: Wechseljahre-muss ich wirklich RRtabl nehmen?

                        Hallo Frau Dr.,

                        Danke für Ihre Mühe, das ist sehr nett von Ihnen :0)

                        Ich denke nicht das es das ist, schwierige Diagnose an sich, wie ich lese. Meine Kollegin hat das und die hat andere Beschwerden.

                        Ich werde nun einen Termin bei einer neuen Gynäkologin machen, eine die auch antroposophisch mitdenkt. Ich hoffe die nehmen noch Patienten. Da kläre ich erstmal meine Probleme. Wenn ich vor 2 Jahren schon so wenig Oestrogen hatte, muss es ja jetzt noch schlimmer sein!? Und meine TSH Werte werden dort ja auch geklärt. Beides aufeinmal klären :0)

                        Meinen Blutdruck versuche ich ja jetzt mit Cardiodogon in den Griff zu kriegen. Mein RR ist zuhause u im Urlaub immer auf 125/80, also prima. Ab morgen geht es endlich wieder zur Arbeit, 2 Tage AU plus WE reichen zum Erholen, auch wenn die Schmerzen stetig da sind, Arbeit lenkt ab!

                        Ich melde mich wieder und lese eh hier weiter!

                        Angenehme Woche wünsche ich Ihnen und Allen :0)

                        LG
                        Kirstin

                        Kommentar


                        • Re: Wechseljahre-muss ich wirklich RRtabl nehmen?

                          Hallo,

                          ich habe eine liebe Chefin ( Allgemeinmedizin),

                          Sie sah das es mir nicht gut geht, meine Daumen schmerzen immer schlimmer und sie fragte nach. Nun hat sie nochmal Blut abgenommen und schaut nach Sachen die meine HÄ nichtcmachte.... ft3, ft4, Elyte, noch TSH etc und auch Vitamin B und D. Dann setzen wir uns zusammen und fangen an auszuschliessen. Gyntermin hole ich eh, Orthopäde und evtl noch Neurologe.

                          Ich werde berichten!

                          LG

                          Kommentar


                          • Re: Wechseljahre-muss ich wirklich RRtabl nehmen?

                            Hallo moin,

                            so, ich hab nun bei uns in der Praxis noch ein paar Blutwerte abnehmen dürfen bzw was meine Chefin für wichtig hielt:

                            Getestet hat sie: TSH- gestiegen auf 4,78;
                            ft 3- gut;
                            ft4- 8,38;
                            Krea-0,92;
                            Harnsäure-7,0;
                            Ferritin-gut;
                            Vitami B12-gut;
                            Vitamin D: 24,8;
                            PTH-intakt.: gut

                            Erst sagte Chefin, oh da entwickelt sich wohl eine Unterfunktion, und da sie es ja früher hatten und in den Wechseljahren sind, schreib ich Ihnen vllt L-Thyroxin 25 mg erstmal auf. Dann wg Vit- D soll ich Dekristol nehmen.
                            Bestellennsie mal den pth-intakt Wert nach.

                            Einen Tag später, sprich gestern, kam der pth-intakt Wert und sie sagte, oh schön der ist okay, dann lassen wir es so und sie nehmen nur Dekristol. Ich fragte dann warum denn nun anders und was ist mit meinen Daumengelenken? Da drückte sie denn darauf rum...autsch....das sei sicherlich Arthrose und ich soll zum Orthopäden!!??? Mein Chef ist auch cool, der meint glatt gegen sie mehr nach draussen und machen sie Sport etc.. Der hörte Kopfschüttelnd mit.

                            ??? Wie kann man denn so wirr sein? Mein Chef kenne ich ja, den fragte ich auch garnicht, der findet Wechseljahresbeschwerden affig. Da ich sehr viel draussen bin, ist seine Antwort wg Vit. D echt für'n Ar...!

                            Ich war gestern echt fertig wg dem Chaosgequatsche. Ich werde mal lieber zum Gyn gehen und fragen.

                            Ich las hier im Forum das man zum Vit D unbedingt Magnesium nehmen muss, das erzählte meine Chefin nicht? Ist dem nun so?

                            Erstmal mache ich nun garnichts, ohne RR tabl geht es bis jetzt und Cardiodoron beruhigt, glaube ich. Nehme ich morgens und abends 15 Tropfen.

                            LG

                            Kommentar


                            • Re: Wechseljahre-muss ich wirklich RRtabl nehmen?

                              Hallo und meiner Kenntnis nach könnte eine Gicht vorliegen weil der Harnsäurewert meiner Einschätzung nach zu hoch ist, und es passt zu den Daumengelenkschmerzen und wir wissen, das Gichtanfälle sehr scherzhaft sind.

                              Kommentar


                              • Re: Wechseljahre-muss ich wirklich RRtabl nehmen?

                                Hallo Frau Dr.,

                                wieso ist ein leicht erhöhter Harnsäure Wert gleich Gicht und mit mein leicht erhöhter TSH Wert mit leicht erniedrigten ft4 Wert keine Unterfunktion? Neun, keine Gicht, die fängt anders an.

                                Ein Dr. hier im Forum würde mir ja L-Thyroxin 50 mg geben und schauen ob es hilft! Nur ein Doc nicht.

                                Ich werde heute mal eine Werte meiner HÄ rüber faxen, mal schauen obsie was sagt.

                                Schönes Wochenende :0)

                                Kommentar

                                Forum-Archive: 2017-09
                                Lädt...
                                X