• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nuvaring

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nuvaring

    Hallo,
    wollte jetzt mal bei Ihnen nachfragen:
    Habe heute die Hotline von Nuvaring angerufen, habe am Samstag bemerkt, dass der Ring nicht richtig sitzt, hab ihn deshalb kurz rausgenommen, ist mir dabei runtergefallen, hab ihn deshalb unters Wasser (versehentlich warm - dann gleich auf kalt gestellt) gehalten und dann gleich wieder eingesetzt. Die Dame von der Hotline meinte, so lange dass Wasser nicht sehr heiß war, liegt keine Wirkungsbeeinträchtigung vor. Habe mich dann noch mit der Dame unterhalten, sie meinte dann, wenn ich den Ring rausgenommen habe und ihn auch nach paar Minuten wieder eingesetzt habe, dürfte ich ihn die nächsten 24 h nicht mehr rausnehmen (auch nicht kurz!) da die Wirkung sonst beeinträchtigt wäre?! Aber es handelt sich doch nur um ein paar Minuten des rausnehmens und nicht um drei Stunden? ??
    Herr Dr. Glockner, ich wüßte gerne ihre Meinung dazu. Die Dame hat mich jetzt echt verunsichert! Kommt schon manchmal bei mir vor, dass ich den Ring, falls er zu weit vorne sitzt rausnehme, ihn evtl. kurz mit kaltem Wasser abspüle u. dann gleich wieder einsetze.
    Vielen Dank im Voraus.

  • Re: Nuvaring


    Hallo,

    von dieser Hotline haben hier schon einige das Seltsamste erzählt.
    Ich würde mich an den Beipackzettel halten und die Fakten. Sie können bedenkenlos den Ring für ein paar Minuten entfernen, das hat keine negativen Auswirkungen auf den Schutz. Nur wenn Sie mal vergessen sollten, ihn wieder einzulegen, und er ein, zwei oder drei Stunden draußen war, dann sollte man darauf achten, dass man in wenigstens für ein, zwei Tage kontinuierlich trägt - wobei mal eine Entnahme von einer Minute sicherlich kein Problem darstellt.

    Zum Abwaschen: Heiß sollte das Wasser nicht sein. Wenn Sie das Wasser gleich kälter gedreht haben, sollte dies jedoch keine Auswirkungen haben.

    Lassen Sie sich nicht verunsichern. Lesen Sie in Ruhe noch mal den Beipackzettel - Herr Glöckner wird Sie sicherlich auch beruhigen.

    Schönen Abend.
    Degi

    Kommentar


    • Re: Nuvaring


      Hallo,

      ich habe nun auch mal den schweizer und deutschen Beipackzettel oder auch das Beilagenheften gelesen. Da steht soetwas nicht drinnen!!
      ABER hier:

      http://www.onmeda.de/aktuelles/theme...sring.html?p=3

      "Der Verhütungsring kann nicht verloren gehen und fällt normalerweise auch nicht heraus. Sollte dies dennoch passieren, kann er mit warmem Wasser (nicht heiß) abgespült werden und sollte spätestens innerhalb der nächsten drei Stunden wieder eingesetzt werden. Auch Tampons können während des Tragens benutzt werden. Während des Geschlechtsverkehrs bleibt der Ring in der Scheide. Er kann jedoch – ohne dass die empfängnisverhütende Sicherheit beeinträchtigt ist – bis zu drei Stunden herausgenommen werden, wenn er anschließend wieder 24 Stunden ununterbrochen eingelegt wird."

      Das ist wirklich merkwürdig un ich muss gestehen, dass mir diese 24 Stunden Sache schon lange auf der Zunge brennt ...

      Ich selbst meine aber auch, wie Degi, das eine kurz Entnahme des Rings kein Problem darstellt.
      Nur wenn man in länger draußen hatte (ich persönlich würde ab 1 bis 3 Stunden als Richtlinie nehmen um auch wirklich sicher zu sein), sollte man ihn hinterher doch mind. 24 Stunden auch in der Scheide belassen. Bis zu einer Entnahme von 1 Stunde denke ich auch nicht, das das ein Problem ist.

      Bin auch gespannt was Herr Glöckner schreibt.

      LG amza

      Kommentar


      • Re: Nuvaring


        Hallo,

        ja, amza hat Recht, der Beipackzettel hat seine Schwächen - das haben wir ja schon wiederholt festgestellt. Man sollte da doch in manchen Sizuationen etwas vorsichtiger sein.

        Wenn man aber überlegt, wie der Ring funktioniert, dann sollte jedem klar sein, dass er nur Hormone abgeben kann, wenn er in der Scheide liegt. Und wenn man das verstanden hat, dann sind die Konsequenzen eigentlich klar.

        Wenn man die Pille verspätet einnimmt, dann nimmt man - verspätet - die Hormone ja auf. Beim Ring ist das anders: Die Zeit, die er nicht getragen wird, ist "verlorenen" Zeit. Die Hormonmenge, die man dann aufnimmt ist und bleibt reduziert. Das kann man nicht nachholen.

        Daher denke ich, ist es wichtig - auch wenn das nicht explizit im Beipackzettel steht - dass man ihn möglichst kontinuierlich trägt. Kurze Entnahmezeiten von ein paar Minuten sind eh kein Problem, längere sehr wohl - und auch 3/4 Stunden mehrere Tage in Folge würde ich als problematisch ansehen. Ich würde nicht mit dem Feuer spielen und darauf achten, dass man den Ring möglichst kontinuierlich trägt (wie gesagt, ein paar Minuten sind kein Thema), nur so können die erforderlichen Hormone aufgenommen werden. Das sehe ich genauso wie amza.

        Da die Hormonabgabe im Laufe der Zeit etwas nachlässt, sollte man vor allem auch in der dritten Woche vorsichtig sein, wenn man den Ring versehentlich zu lange draußen hatte. Dann legt man am besten den Ring wieder ein, verhütet 7 Tage zusätzlich und trägt den Ring ununterbrochen (und gerade in diesem Fall finde ich das unabdingbar) während dieser Zeit, auch wenn man ihn über die 21 Tage hinaus verwendet (bis zu 28 Tage ist das möglich). So steht es im Schweizer Beipackzettel -und so stand es wohl anfangs auch im deutschen.
        Alternativ kann man auch gleich einen neuen Ring einlegen (ohne Pause) und sieben Tage zusätzlich verhüten (diese Version hat amza ausfindig gemacht. Wenn ich mich recht erinnere, steht das nun so im deutschen Beipackzettel. Man ist also vorsichtiger geworden.). Das hat den Vorteil, dass die abgegebene Hormonmenge etwas höher ist und damit ist diese Version besonders sicher.
        Passiert der Fehler ganz am Ende (in den letzten drei Tagen), dann kann man den Ring auch einfach draußen lassen und in die Pause gehen. Die Pause beginnt mit der Entnahme des Rings). Wenn die Uhrzeit ungünstig ist, VERKÜRZT man die Pause entsprechend.

        Alles Gute.
        Degi

        Kommentar


        • Re: Nuvaring


          "Wenn man die Pille verspätet einnimmt, dann nimmt man - verspätet - die Hormone ja auf. Beim Ring ist das anders: Die Zeit, die er nicht getragen wird, ist "verlorenen" Zeit. Die Hormonmenge, die man dann aufnimmt ist und bleibt reduziert. Das kann man nicht nachholen."

          Ja, so sehe ich das auch.
          Ich denke es wäre das gleiche wie wenn man täglich von der Pille eine Ecke weglässt. Dauerhaft wäre das bei der Pille auch nicht geeignet.
          Sowohl die Pille als auch der Nuvaring sind dazu gedacht die Hormone "komplett" anzuwenden. Lässt man immer ein Teil der Aufnahme aus, ist das sicher nicht im Sinne der Hersteller und der Wirkung der Verhütungsmittel.

          Schönen Tag an Alle.

          LG amza

          Kommentar


          • Re: Nuvaring


            Die kurze Zeit macht aus meiner Sicht nichts aus.
            Ich halte die Dame hier für übervorsichtig.

            Kommentar


            • Re: Nuvaring


              Hallo, habe eine wichtige Frage und zwar: Normalerweise nehm ich den Nuvaring immer Dienstag s raus und nach einer Woche wieder an einem Dienstag rein!! IN der Ringfreien Pause hatte ich GV!!! Habe aber den Ring erst Freitags wieder eingeführt, hatte aber noch meine Tage !!! Ist eine schwangerschaft auszuschließen oder sollte ich die Pille danach holen... bitte um rasche Antwort... Danke

              Kommentar


              • Re: Nuvaring


                Hallo,

                wenn Sie sichergehen wollen, waere die Pille danach (bis 72 Std. nach dem GV) angebracht.

                Gruss,
                Doc

                Kommentar

                Forum-Archive: 2007-01 2009-08
                Lädt...
                X