• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwanger? Infektion? Thromboserisiko?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwanger? Infektion? Thromboserisiko?

    Vorweg erstmal Entschuldigung für die verwirrende Überschrift. Aber da ich mehrere Fragen habe, die sich doch alle eher um das Thema Verhütung drehen, habe ich es so formuliert.

    Ich bin jetzt 17 Jahre alt und habe seit 6 Jahren eine regelmäßige Periode, ausgenommen ist ein 3 - wöchiger Krankenhausaufenthalts meinerseits, der meine Regel um ca. 21 Tage verschoben hat. Mein neuer Zyklus beginnt jeden Monat um den 18. herum und die Menstruation dauert zwischen 2-4 Tagen, wobei ich eine sehr leichte Blutung habe.

    Nun habe ich in einem sehr kurzen Abstand, die Pille Danach 2 mal eingenommen (das Erste mal am 01.09.17,ungefähr 8h nach dem Sex und das 2. mal am 17.09.17, hier aber ungefähr 30h nach dem Geschlechtsverkehr), da das Kondom als Verhütung leider versagt hat in unserem Fall. Daraufhin war meine Periode 9 bzw. 10 Tage zu spät aber ich habe sie dann doch glücklicherweise bekommen. Allerdings dauerte die Blutung nicht einmal 3 Tage und war noch leichter als sonst. Ist es möglich, dass ich trotz der "Regelblutung" schwanger bin?

    Die 2. Frage die mich sehr beschäftigt, ist leider direkt mit der oberen verbunden. Eine Woche nach Einnahme der ersten Pille Danach (EllaOne) hatte ich eine Scheidenpilzinfektion, die ich zum Glück schnell durch Canesten Once losgeworden bin. Aber der Geruch meines Ausflusses hat sich seitdem, bzw auch schon vor der Pilz Infektion, nach dem Sex und der ersten Pille Danach eigentlich, verändert. Ich kann den Geruch nicht wirklich beschreiben, am ehesten ist er möglicherweise mit Metall und Eiern (aber keinen verotteten) zu vergleichen. Ich habe aber keinen wirklichen Ausfluss sondern nur diesen veränderten Geruch. Woran könnte das liegen?

    Meine 3. und letzte Frage dreht sich nun um die Pille (ich habe die Selina gynial) die ich am 25.09.17 zum ersten Mal eingenommen habe. Das war die erste Blutung nach der Pille Danach. 2015 habe ich schon einmal das Verhütungspflaster genommen, dieses aber aus Kostengründen relativ schnell wieder aufgehört und habe seitdem nur mehr mit Kondom verhütet. Bei meiner Frauenärztin, die mich am 06.09.17 untersucht und mir die Pille verschrieben hat, war das Ganze ein 5 minütiger Besuch, praktisch zwischen Tür und Angel und leider ohne wirkliches Gespräch (ich werde die Gynäkologin wechseln). Nun bin ich draufgekommen, dass meine Uroma mütterlicherseits an Thrombose gelitten hat und mache mir nun Sorgen, dass das durch die Pille und das Rauchen auch bei mir der Fall sein könnte, noch dazu weil ich ein Ziehen im linken Oberschenkel und der Leistengegend verspüre. Ich habe heute die 3. Pille eingenommen und werde so schnell wie möglich zum Arzt schauen, aber soll ich vorerst mit der Pille wieder aufhören?

    MFG Marie und danke vorweg!

  • Re: Schwanger? Infektion? Thromboserisiko?

    Hallo,

    zu 1) Hier ist nicht von einer Ss auszugehen.
    zu 2) Hier sollte man ggf. einen Abstrich machen um eine Infektion sicher auszuschließen. Ansonsten sollte man das Scheidenmillieu versuchen aufzubauen.
    zu 3) Ein Thromboserisiko hat jede Raucherin. Wenn Sie aber jetzt bereits Beschwerden haben, dann sollten Sie damit zum Arzt. "Meist" beginnen Thrombosen in den Waden und weniger an den Leisten und Oberschenkel .... aber besser immer untersuchen lassen.
    Der kann dann auch sagen, ob Sie mit der Pille besser aufhören sollten. Wenn Sie selbst zu starke Bedenken haben, dann aufhören .....

    Katzenauge

    Kommentar

    Forum-Archive: 2017-09
    Lädt...
    X