• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lusttropfen - Kondom falsch rum aufgesetzt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lusttropfen - Kondom falsch rum aufgesetzt

    Lieber Expertenrat,

    folgender Fall ist eingetreten:

    ich habe ejakuliert (kein GV) und habe darauf folgend 2x uriniert.

    Nach ca. 1.5h hab ich für den GV ein Kondom aufgesetzt. Da dieser nicht richtig auf lag bzw. verrutscht ist, hab ich dieses Kondom entsorgt und ein neues aufgesetzt. Beim aufsetzen des neuen Kondoms habe ich dieses zunächst falsch herum aufgesetzt. Ich merkte dass ich es fals aufgesetzt habe als ein teil meiner Eichel im Kondom war.

    Anstelle ein neues zu verwenden war ich unachtsam und hab das Kondom umgedreht und korrekt überzogen. Meine Sorge ist hier dass Lusttropfen an dem Teil des Kondoms (welches jetzt die Außenseite darstellt) zu einer Schwangerschaft führen könnten, denn ich bin nach ca. 20-30 Sekunden mit dem Kondom in ihre Scheide eingedrungen.

    Von der betreffenden Person hat ihre Periode letzten Dienstag (25.07.17) begonnen. Der GV fand am Montag (31.07.17) statt. Der GV fand in einer Zeit statt wo theoretisch keine Fruchtbarkeit vorliegt, dennoch ist auch hier die Sorge dass Spermien lange überleben können. Ihr Zyklus ist regelmäßig bei einem Umfang von 28 bis 29 Tage. Das Alter der betreffenden Person ist 40 Jahre.

    Basierend auf die genannten Daten: Wie hoch schätzen Sie das Risiko einer Schwangerschaft hier ein? Und wird die Einnahme einer PiDaNa empfholen?

    Mit besten Grüße

    Neocortex

  • Re: Lusttropfen - Kondom falsch rum aufgesetzt

    Hallo,

    ich gehe hier nicht von einem Schwangerschaftsrisiko aus.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Lusttropfen - Kondom falsch rum aufgesetzt

      Sehr geehrter Dr. Scheufele,
      besten Dank für Ihre Antwort. Eine fachliche Frage die ich aus Neugier hab:

      Welches der von mir genannten Aspekte sind die 'signifikantesten' dafür dass niciht von einem Schwangerschaftsrisiko ausgegangen werden kann?

      Mit besten Grüßen

      Kommentar


      • Re: Lusttropfen - Kondom falsch rum aufgesetzt

        Hier ist nicht vom Vorhandensein von Spermien auszugehen und auch nicht von der fruchtbaren Phase.

        Kommentar


        • Re: Lusttropfen - Kondom falsch rum aufgesetzt

          Sehr geehrter Dr. Scheufele,

          vielen Dank für Ihre Erläuterungen. Sie hat am Samstag, 3 Tage früher 'als sonst' (also am 25. Tag anstelle am 28. Tag ihres Zyklus) ihre Regelblutung gehabt. Dieser war im Verlauf, in der Farbe, Konsistenz und Dauer (6 Tage) nahezu identisch mit den Regelblutungen in den Monaten davor. In der Menstruation waren unter anderem 'Schleimstückchen' sichtbar (wie sonst in den Monaten davor auch). Ist hier von einer 'echten' Regel auszugehen und somit eine Nidationsblutung auszuschließen? Dem anschließend: Ist somit nach dieser Periode ganz sicher davon auszugehen dass sie nicht schwanger ist?

          Mit besten Grüßen

          Kommentar


          • Re: Lusttropfen - Kondom falsch rum aufgesetzt

            Der Verlauf spricht gegen eine Schwangerschaft.

            Kommentar

            Forum-Archive: 2017-08
            Lädt...
            X