• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Übelkeit/Verdauungsbeschwerden durch Pille?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Übelkeit/Verdauungsbeschwerden durch Pille?

    Hallo.

    Erst einmal zu mir. Ich bin weiblich, 16 Jahre alt, bin normal gebaut (nicht über- oder untergewichtig), habe keine psychischen Probleme, keine Unverträglichkeiten, Allergien, etc. Schwanger bin ich übrigens auch nicht.

    Seit Mitte November habe ich jetzt immer wieder Übelkeit, Völlegefühl, Blähungen, laute Bauchgeräusche, Ziehen im Unterleib und teilweise dort auch Krämpfe, ab und zu Durchfall (aber nicht öfters als einmal die Woche).

    Ich habe bereits einen Schwangerschaftstest gemacht, war beim Frauenarzt und habe mir alles untenrum mit Ultraschall untersuchen lassen. Ich habe bei meinem Hausarzt eine Blutprobe gemacht und ebenfalls eine Stuhlprobe - beides ohne Befund. Beim Ultraschall wurde außer "Luft im Bauch" auch nichts festgestellt.

    Ich hatte am Anfang auf eine Milchunverträglichkeit getippt, aber das Verzichten auf Milchprodukte zeigte auch keine Besserung. Es kann natürlich auch am Stress liegen, aber bis jetzt hatte ich noch nie damit Probleme. Außerdem tritt die Übelkeit auch oft am Wochenende auf, wo ich eigentlich entspannt bin.

    Ich nehme die Pille "Dienovel" seit einem Jahr und habe jetzt schon oft gelesen, dass das auch daher kommen kann. Gestern habe ich noch einmal den Beipackzettel untersucht auf die Nebenwirkungen und dort standen auch Sachen wie Durchfall, Übelkeit, Bauchschmerzen und auch Migräne (sollte es denn am Stress liegen) aufgelistet. Jetzt frage ich mich nur... ich nehme die Pille ja bereits seit einem Jahr. Kann es trotzdem passieren, dass diese Nebenwirkungen erst jetzt auftreffen? Hat jemand vielleicht auch Erfahrungen? Wäre es ein Versuch wert, die Pille zu wechseln bzw. ganz abzusetzen?

    Langsam bin ich nur wirklich verzweifelt. Es zieht einfach verdammt an den Nerven, dass mir dauernd schlecht ist und ich will mich eigentlich nicht damit zufrieden geben, dass das ganze an einem Reizdarm liegt. :/

  • Re: Übelkeit/Verdauungsbeschwerden durch Pille?

    Hallo,

    theoretisch können Nebenwirkung auch erst später auftreten .... "aber" in den meisten Fällen macht sich das schon recht früh bemerkbar (wenn es Nw sind).
    Wenn es an der Pille "liegen würde" müsste es in der Pause eigentlich besser werden. Haben Sie das denn mal beobachten können? Wenn nein, würde ich auch die Pille weiternehmen. Falls ja, sollte man einen Wechsel mal versuchen ....(oder auch absetzen).
    Ansonsten bzw. dennoch sollte sich das ein Internist mal anschauen. Auch Laktose- und Fructoseunverträglichkeiten sollten ausgeschlossen werden.
    Auf jeden Fall weiter "nachforschen" lassen.

    Katzenauge

    Kommentar


    • Re: Übelkeit/Verdauungsbeschwerden durch Pille?

      Hallo,

      theoretisch können Nebenwirkung auch erst später auftreten .... "aber" in den meisten Fällen macht sich das schon recht früh bemerkbar (wenn es Nw sind).
      Wenn es an der Pille "liegen würde" müsste es in der Pause eigentlich besser werden. Haben Sie das denn mal beobachten können? Wenn nein, würde ich auch die Pille weiternehmen. Falls ja, sollte man einen Wechsel mal versuchen ....(oder auch absetzen).
      Ansonsten bzw. dennoch sollte sich das ein Internist mal anschauen. Auch Laktose- und Fructoseunverträglichkeiten sollten ausgeschlossen werden.
      Auf jeden Fall weiter "nachforschen" lassen.

      Katzenauge
      Aufgrund meiner Übelkeit hatte mir meine Frauenärztin geraten, den zweiten Pillenblister direkt hinten dran zu hängen. Deswegen hatte ich erst einmal seit Mitte November die Pillenpause gemacht. Das war glaube ich vor 2 Wochen oder so. In der Pillenpause hat sich anfangs eine leichte Besserung gezeigt (ich mache die Pause immer von Montag bis zum nächsten Montag), aber am Wochenende ging es mir dann wieder sehr dreckig, wenn ich mich recht erinnere. Ich denke aber auch, mein Körper braucht auch eine längere Zeit als eine Woche um sich von der Einnahme zu "entwöhnen", oder?
      Weiter am Forschen bin ich auf jeden Fall auch. Danke dir für deine Antwort!

      Kommentar


      • Re: Übelkeit/Verdauungsbeschwerden durch Pille?

        Hallo,

        ich denke, Sie sollten sich nicht an der Pille als "Übeltäter" festhalten, sondern es mal anderweitig abklären lassen.

        Katzenauge

        Kommentar


        • Re: Übelkeit/Verdauungsbeschwerden durch Pille?

          hallo, mir ging bzw. geht es nicht anders bis ich zu meinen Hausarzt ging und das problem schilderte und er sofort eine "Reizdarm ´" diagnose feststellen konnte er verschrieb mir Medikamente wodurch es besser wurde dennoch leide ich immer noch darunter

          Kommentar


          • Re: Übelkeit/Verdauungsbeschwerden durch Pille?

            hallo, mir ging bzw. geht es nicht anders bis ich zu meinen Hausarzt ging und das problem schilderte und er sofort eine "Reizdarm ´" diagnose feststellen konnte er verschrieb mir Medikamente wodurch es besser wurde dennoch leide ich immer noch darunter
            Ich will mich bloß eigentlich nicht mit dieser Diagnose zufrieden geben. Ich kan mir überhaupt nicht vorstellen, dass es daran liegt und das ist auch meiner Meinung nach nicht ohne Grund die am meisten fehldiagnostizierte Magendarm-Krankheit. Ich denke, ich werde noch einige Untersuchungen machen und auch trotzdem mal die Pille absetzen, bevor ich mir sagen lasse, dass ich einen Reizdarm habe.
            Ich habe auf einer anderen Seite gelesen, dass eine Frau über 6 Jahre keine Beschwerden hatte, bis dann plötzlich ein Reizmagendarm bei ihr ausbrach. Das geschah aufgrund der Antibabypille, die dafür gesorgt hatte, dass ihr Magen zu viel Säure produziert hat. Das ganze hörte wenige Wochen nach Abbruch der Pilleneinnahme auf.
            Der Fall hat mich so überrascht, dass es in meinen Augen eigentlich einen Versuch wert ist. Denn ich will mein Leben mit dieser Übelkeit nicht weiterleben. Selbst wenn Medikamte es angenehmer machen. Jedes Mal, wenn ich mal etwas größeres unternehmen will, sitze ich zuvor zuhause und denke mir "Hoffentlich passiert nichts mit meinem Magen, hoffentlich geht es mir halbwegs gut". So kann das nicht funktionieren. :/
            Danke dir für deine Antwort!

            Kommentar


            • Re: Übelkeit/Verdauungsbeschwerden durch Pille?

              Hallo,

              Wenn es an der Pille "liegen würde" müsste es in der Pause eigentlich besser werden. Haben Sie das denn mal beobachten können? Wenn nein, würde ich auch die Pille weiternehmen.

              Katzenauge
              Ich wollte darauf nochmal eingehen. Ich habe mich dazu etwas mehr online informiert.
              Es bringt überhaupt nichts, darauf zu warten, ob es in der Pillenpause besser wird. Überlege mal: warum darfst du wohl eine Woche Pillenpause machen? Tja, weil solange das Hormonlevel gehalten werden kann. Daher wäre es doch SEHR verwunderlich wenn der Körper sich da irgendwie "erholen" kann. Immerhin soll mich die Pille ja vor einer Schwangerschaft nützen.
              Ich habe mich jetzt wie gesagt online informiert. Es dauert mindestens Monate (bis zu 6 Monate, wenn nicht sogar fast ein ganzes Jahr), bis alle Hormone aus dem Körper verschwunden sind.
              Ich hab leider erst den Fehler gemacht und dir das geglaubt, was du da geschrieben hast, aber ich hätte mich vielleicht doch besser informieren sollen. Das stimmt nämlich so überhaupt nicht. :/

              Kommentar


              • Re: Übelkeit/Verdauungsbeschwerden durch Pille?

                Hallo,

                natürlich wird der Hormonspiegel in der Pause solange gehalten um auch den Schutz der Pille zu haben! "Aber" dennoch könnten in dieser Zeit die Nebenwirkungen (sofern es welche sind) etwas abflachen! Das können Sie jetzt glauben oder nicht!

                Wie auch immer .... eine anderweitige Abklärung wäre ja auch ratsam > wie ich bereits geschrieben hatte!

                Katzenauge

                Kommentar


                • Re: Übelkeit/Verdauungsbeschwerden durch Pille?

                  Hallo

                  Ich habe ebenfalls diese Probleme, nehme die selbe Pille und das jetzt auch schon über ein Jahr. Seit Ende letzten Jahres treten die Probleme auf, aber nicht regelmäßig.
                  Habe letztes Jahr im Frühjahr schon mal mit meinem Frauenarzt gesprochen, da ist es schon mal gewesen, ging aber dann nach seinen Tipps (andere Einnahme zeit, mehr dazu trinken) weg bis etz..
                  Wollte mal wissen was du gemacht hast, hast du sie abgesetzt oder gewechselt?

                  LG Hexe_ina

                  Kommentar


                  • Re: Übelkeit/Verdauungsbeschwerden durch Pille?

                    Hallo

                    Ich habe ebenfalls diese Probleme, nehme die selbe Pille und das jetzt auch schon über ein Jahr. Seit Ende letzten Jahres treten die Probleme auf, aber nicht regelmäßig.
                    Habe letztes Jahr im Frühjahr schon mal mit meinem Frauenarzt gesprochen, da ist es schon mal gewesen, ging aber dann nach seinen Tipps (andere Einnahme zeit, mehr dazu trinken) weg bis etz..
                    Wollte mal wissen was du gemacht hast, hast du sie abgesetzt oder gewechselt?

                    LG Hexe_ina
                    Hallo.
                    Erstmal beruhigt es mich gerade total, dass es dir genauso geht! Zuvor hatte ich überhaupt keine Beschwerden mit der Pille, weshalb mich das ganze ja so verwirrt hat.
                    Abgesetzt habe ich die Pille noch nicht, da ich erst für Anfang Februar einen Frauenarzttermin habe. Dort werde ich das ganze mal ansprechen und auch über die Möglichkeit reden, mir eine Gynefix einsetzen zu lassen.
                    Ich hab mich aber allgemein schon gegen hormonelle Verhütungsmethoden entschieden aufgrund der vielen Nebenwirkungen. Muss jetzt einzig und alleine noch auf dir Gynefix warten denn nur Kondom als Verhütung ist mir etwas zu unsicher in meinem Alter.
                    Wie sieht es denn bei dir aus? Und was hast du genau für Beschwerden? Durchgängig habe ich meine ja auch nicht.

                    Kommentar


                    • Re: Übelkeit/Verdauungsbeschwerden durch Pille?


                      Hallo.
                      Erstmal beruhigt es mich gerade total, dass es dir genauso geht! Zuvor hatte ich überhaupt keine Beschwerden mit der Pille, weshalb mich das ganze ja so verwirrt hat.
                      Abgesetzt habe ich die Pille noch nicht, da ich erst für Anfang Februar einen Frauenarzttermin habe. Dort werde ich das ganze mal ansprechen und auch über die Möglichkeit reden, mir eine Gynefix einsetzen zu lassen.
                      Ich hab mich aber allgemein schon gegen hormonelle Verhütungsmethoden entschieden aufgrund der vielen Nebenwirkungen. Muss jetzt einzig und alleine noch auf dir Gynefix warten denn nur Kondom als Verhütung ist mir etwas zu unsicher in meinem Alter.
                      Wie sieht es denn bei dir aus? Und was hast du genau für Beschwerden? Durchgängig habe ich meine ja auch nicht.
                      Hallo

                      Also Beschwerden sind Übelkeit, sehr starke Kopfschmerzen, Blähungen, Kreislaufproblme, Appetitlosigkeit. Mich kraust es in letzter Zeit sehr die Pille ein zunehmen.
                      Habe ebenfalls Anfang Februar ein Termin beim FA wegen der Pille, ich habe für mich beschlossen da ich jetzt schon allgemein die Pille 4 Jahre nehme und es immer mehr schlechte Dinge über sie gibt, sie abzusetzen und mir eine Spirale setzten zulassen. Wie du schon sagst kondom allein ist zu unsicher.

                      Kommentar


                      • Re: Übelkeit/Verdauungsbeschwerden durch Pille?


                        Hallo

                        Also Beschwerden sind Übelkeit, sehr starke Kopfschmerzen, Blähungen, Kreislaufproblme, Appetitlosigkeit. Mich kraust es in letzter Zeit sehr die Pille ein zunehmen.
                        Habe ebenfalls Anfang Februar ein Termin beim FA wegen der Pille, ich habe für mich beschlossen da ich jetzt schon allgemein die Pille 4 Jahre nehme und es immer mehr schlechte Dinge über sie gibt, sie abzusetzen und mir eine Spirale setzten zulassen. Wie du schon sagst kondom allein ist zu unsicher.
                        Ich denke, das ist auch das einzig Richtige. Aber wenn man bedenkt, was für ein Risikoding die Pille ist (ich sag nur Krebs- und Trombose Risiko), wird es uns bestimmt nicht schaden sie abzusetzen.
                        Meine Beschwerden sind auf jeden Fall sehr ähnlich, mich hat es ja nur gewundert, dass diese erst jetzt anfangen. Schließlich nehme ich die Dienovel bereits seit über einem Jahr.
                        Hast du die Beschwerden denn vermehrt nach der Pilleneinnahme oder an bestimmten Tagen deines Zykkus? Weil das ist bei mir überhaupt nicht der Fall.
                        Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück mit der ganzen Umstellung. Liebe Grüße.

                        Kommentar


                        • Re: Übelkeit/Verdauungsbeschwerden durch Pille?


                          Ich denke, das ist auch das einzig Richtige. Aber wenn man bedenkt, was für ein Risikoding die Pille ist (ich sag nur Krebs- und Trombose Risiko), wird es uns bestimmt nicht schaden sie abzusetzen.
                          Meine Beschwerden sind auf jeden Fall sehr ähnlich, mich hat es ja nur gewundert, dass diese erst jetzt anfangen. Schließlich nehme ich die Dienovel bereits seit über einem Jahr.
                          Hast du die Beschwerden denn vermehrt nach der Pilleneinnahme oder an bestimmten Tagen deines Zykkus? Weil das ist bei mir überhaupt nicht der Fall.
                          Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück mit der ganzen Umstellung. Liebe Grüße.
                          Hab sie hauptsächlich nach dem nehmen, also bei meinen Tagen ist es mir noch nicht auf gefallen.
                          Da hast du recht es ist echt komisch das es erst jetzt auftritt nach langer Einnahme zeit.
                          Dankeschön, wünsche ich dir auch das alles gut geht und es dadurch besser wird. Grüße zurück

                          Kommentar


                          • Re: Übelkeit/Verdauungsbeschwerden durch Pille?

                            Hey Mädels :-)

                            Ich leide seit einem Jahr auch an durchgehende Übelkeit.. selbst in der Pillenpause als auch während der Einnahme.. und ich habe am 27 März eine magenspiegelung weil ich langsam wirklich verunsichert bin woran es liegen kann.. wenn es an der Pille liegen würde würde es mir doch in der pause mir gut gehen oder nicht? .. bin echt verzweifelt..

                            Mit Kondom verhüten ist nicht gerade sinnvoll in unserem Alter (23)

                            Ich hoffe bei euch ist etwas rausgekommen wo mir helfen könnte

                            Kommentar


                            • Re: Übelkeit/Verdauungsbeschwerden durch Pille?

                              Hey Mädels :-)

                              Ich leide seit einem Jahr auch an durchgehende Übelkeit.. selbst in der Pillenpause als auch während der Einnahme.. und ich habe am 27 März eine Magenspiegelung weil ich langsam wirklich verunsichert bin woran es liegen kann.. wenn es an der Pille liegen würde würde es mir doch in der pause mir gut gehen oder nicht? .. bin echt verzweifelt..

                              Mit Kondom verhüten ist nicht gerade sinnvoll in unserem Alter (23)

                              Ich hoffe bei euch ist etwas rausgekommen wo mir helfen könnte
                              Ich verstehe dich, die ganze Übelkeit drückt wirklich verdammt auf die Nerven!
                              Ich hatte letzte Woche Freitag meine Magenspiegelung, da sich meine Beschwerden immer noch nicht gebessert haben. Rausgekommen ist dabei nichts (keine Magenschleimhautentzündung, Reflux, etc.), auf die Ergebnisse des Labors (Bakterien, Helicobacter) muss ich noch etwas warten. Mal sehen, ob da etwas rauskommt.
                              Die Pille habe ich noch nicht absetzen können, weil meine Frauenärztin einfach dauernd im Urlaub ist. Ich werde mir, wenn ich bald mal einen Termin bekomme, die Gynefix einsetzen lassen und die Pille ganz absetzen. Mir reichts mit dem Teil, ich habe auch genug andere Nebenwirkungen von dieser Hormonbombe.
                              Danach kann ich nur weiter sehen. Ich habe vielleicht noch eine Laktoseintoleranz im Auge, aber sonst gehen mir auch die Ideen aus. :/

                              Kommentar

                              Forum-Archive: 2017-01 2017-02
                              Lädt...
                              X