• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Was zählt zu Durchfall? -Pillenwirkung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was zählt zu Durchfall? -Pillenwirkung

    Hallo. Laut der Packungsbeilage der Pille (evaluna 20, ist wohl sehr niedrig dosiert) soll man ja eine Pille nachnehmen, wenn man innerhalb von 3-4 Stunden nach der Pilleneinnahme starken Durchfall hatte. Gestern habe ich um 19 Uhr meine Pille genommen und hatte um kurz vor 23 Uhr ziemlich weichen Stuhl. Ich denke nicht, dass man das als "Durchfall" zählen kann, ich habe auch keine Pille nachgenommen, trotzdem bin ich mir jetzt bezüglich der Pillenwirkung etwas unsicher. Wie gesagt, ich hatte nach fast genau 4 Stunden (eventuell 10 Minuten weniger) sehr weichen Stuhl. Nicht wässrig oder flüssig, aber "matschig" (aber dennoch ziemlich normal geformt.). Auch, falls es schon Durchfall war, kann ich davon ausgehen, dass die Wirkstoffe innerhalb der 4 Stunden vom Körper aufgenommen wurden oder kann es sein, dass sie erst nach ca. ganz genau 4 Stunden bzw. nach 4 Studen aufgenommen werden und mein Schutz somit beeinträchtigt ist ? Danke für jede Antwort...

  • Re: Was zählt zu Durchfall? -Pillenwirkung

    Hallo,

    ich gehe in diesem Fall durchaus noch von erhaltenem Schutz aus.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Was zählt zu Durchfall? -Pillenwirkung

      Vielen Dank für die schnelle Antwort. Jedoch bin ich jetzt doch ein wenig irritiert.... Was bedeutet denn Ihr "durchaus"? Kann es also sein, dass die Pille nicht mehr wirkt, sie dies aber nicht glauben ? Müsste die Wahrscheinlichkeit nicht eigentlich sehr sehr gering sein bzw. unmöglich sein, da es sich ja nicht um richtigen Durchfall gehandelt hat ? Oder könnte theoretisch der weiche Stuhl schon ausreichen, um die Pillenwirkung zu gefährden ? ... Ich hoffe Sie können mir noch einmal eine Antwort geben. :-)

      Kommentar


      • Re: Was zählt zu Durchfall? -Pillenwirkung

        Der Schutz ist in diesem Fall erhalten geblieben.

        Kommentar


        • Re: Was zählt zu Durchfall? -Pillenwirkung

          Hallo Herr Scheufele,

          ich hätte da auch mal eine Frage zu diesem Thema!
          Habe am gestrigen Samstag vor zwei Wochen meine erste Pille nach der Pillenpause eingenommen.Wenig später hatte ich Bauchschmerzen, weshalb ich dringend EINMALIG aufs Klo musste. Es handelte sich nicht um Durchfall (der Stuhl ist hier ja laut med. Defintion wässrig und mehrmals), allerdings war dieser weicher als sonst. Habe dann aber beschlossen keine Pille nachzunehmen, da es für mich kein Durchfall war. Einige Stunden später hatte ich Geschlechtsverkehr. Nun ist meine Frage: Handelte es sich bei diesesm Stuhlgang um Durchfall?

          Und dann würde ich gerne noch wissen, ob man Pillennebenwirkungen bereits nach einem Tag spürt? Habe jahrelang die Maxim genommen, vor einem halben Jahr auf die Dienovel gewechselt (aufgrund der Krankenkasse) und nun vor zwei Wochen eben wieder mit der Maxim begonnen. Hatte wie oben geschrieben ja an dem Samstag vor zwei Wochen das erste mal wieder die Maxim genommen und hatte dann am Sonntag Brustziehen, Unterleibsziehen und Blähungen. Könnte das ein Eisprung gewesen sein (vorausgesetzt es handelte sich wirklich um Durchfall) oder kommt das mit dem Pillenwechsel und den Umstellungen?
          Mache mich seitdem richtig verrückt.

          Danke im Voraus!

          Kommentar


          • Re: Was zählt zu Durchfall? -Pillenwirkung

            Hallo,

            bei dem beschriebenen Stuhlverhalten handelt es sich nicht um Durchfall, der die Wirkung der Pille beeinträchtigen könnte.

            Die anderen beschriebenen Beschwerden sind vermutlich auf den Pillenwechsel zurückzuführen. Es können aber auch Ernährungsbedingte Probleme gewesen sein. Zumindest die Blähungen würde ich hier als "ernährungstechnisches Problem" ansehen.

            Katzenauge

            Kommentar


            • Re: Was zählt zu Durchfall? -Pillenwirkung

              Okay danke, das beruhigt mich! Ist es denn häufiger der Fall, dass man eine Pille, die man schon mal genommen hat, plötzlich nicht mehr verträgt?

              Kommentar


              • Re: Was zählt zu Durchfall? -Pillenwirkung

                Okay, vielen Dank nochmal. :-) Ist es also wirklich so, dass zu "Durchfall" nur flüssiger/wässriger Stuhl gemeint ist ? Wenn es nicht wässrig ist, kann die Pillenwirkung auch nicht beeinträchtigt werden ?

                Kommentar


                • Re: Was zählt zu Durchfall? -Pillenwirkung

                  @Raspi

                  Ja, dass kommt durchaus mal vor. Aber ich gehe bei Ihnen doch tendenziell eher von Problemen mit der Ernährung aus

                  @Carina997
                  Hierzu bitte folgende Ausführungen lesen:
                  http://www.onmeda.de/symptome/durchfall.html

                  Je nachdem "wie wässrig" es ist, kann eine Beeinträchtigung auch vorhanden sein.
                  Im Zweifel lieber eine Nachnehmen .. Sinnvoll ist es auch die Pille vielleicht kurz vor dem Schlafen gehen zu nehmen, da da die Gefahr das man auf die Toilette muss, am unwahrscheinlichsten ist ..

                  Kommentar


                  • Re: Was zählt zu Durchfall? -Pillenwirkung

                    Denke allerdings nicht an eine Ernährungsstörung, da die Übelkeit genau seit dem Tag des Pillenwechsels vorhanden ist. Prinzipiell lässt sich also sagen, dass Stuhl, welcher noch geformt ist, keine Beeinträchtigung der Pille darstellt? So steht es zumindest in allen anderen Foren.

                    Kommentar


                    • Re: Was zählt zu Durchfall? -Pillenwirkung

                      Prinzipiell lässt sich also sagen, dass Stuhl, welcher noch geformt ist, keine Beeinträchtigung der Pille darstellt?
                      Ausnahmesweise habe auch da mal "alle anderen Foren" Recht

                      Kommentar

                      Forum-Archive: 2015-01
                      Lädt...
                      X