• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pille hochgehustet und erneut geschluckt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pille hochgehustet und erneut geschluckt

    Hallo!
    Ich habe ein kleines Problem und weiß nicht so recht weiter: Am 22. Dezember 2014 habe ich abends wie gewohnt meine Pille Enriqa um 22 Uhr genommen. Das war der 3. Tag meiner 3. Einnahmewoche. Da ich jedoch etwas erkältet war und einen ziemlich verschleimten Rachen hatte, habe ich die Pille nach ca. 20 Minuten wieder hochgehustet (sie hatte sich in meinem verschleimten Rachen verfangen). Das klingt jetzt zwar etwas ekelig, aber ich habe sie quasi in meine Hand gehustet, gesehen, dass ihre Oberfläche schon ein bisschen aufgelöst war und dann einfach zusammen mit einem Schluck Wasser erneut hinuntergeschluckt. Dabei habe ich mir zunächst nichts gedacht. 5 Tage später bin ich wie gewohnt in die Pillenpause gegangen. Von voriger Woche Donnerstag bis gestern hatte ich jeden Tag Geschlechtsverkehr (also in der 1. Woche nach der Pillenpause) und nun mache ich mir plötzlich - und mal wieder etwas zu spät - Sorgen, ob die oben beschriebene Pille eventuell nicht richtig gewirkt haben könnte. Wie gesagt: die Oberfläche war schon etwas abgetragen, jedoch hat sie sich die ganze Zeit in meinem Hals befunden und war nur kurz nach dem Aushusten auf meiner Hand, bevor ich sie schnell wieder geschluckt habe. Ich ärgere mich im Nachhinein so sehr, dass ich nicht einfach zur Sicherheit eine neue Pille genommen habe bzw. einfach so gedankenlos in die Pause gegangen bin und danach Geschlechtsverkehr hatte.
    Herr Dr. Scheufele, ist davon auszugehen, dass die Pille trotzdem gewirkt hat oder sollte ich mir Sorgen machen? Für Antworten bin ich sehr dankbar!

  • Re: Pille hochgehustet und erneut geschluckt

    Ergänzung: mit 'die Oberfläche war etwas abgetragen' meine ich, dass sie nicht mehr glatt, sondern schon rau war.

    Kommentar


    • Re: Pille hochgehustet und erneut geschluckt

      Hallo!
      Das hochhusten der Pille sehe ich wenig problematisch. Ich denke aber das die Tatsache das du deine Pille genommen hast während du eine Erkältung hattest dazu führen kann, das die Pille nicht mehr bzw. nicht richtig wirkt.

      Grüße

      Melli77

      Kommentar


      • Re: Pille hochgehustet und erneut geschluckt

        Hallo Melli77, danke für deinen Beitrag. Meinst du vielleicht eher Magen-und-Darm-Erkrankungen? Erkältungen haben doch eigentlich nichts damit zu tun, wie die Pille vom Körper aufgenommen wird, oder? Das findet doch alles im Magen-und-Darm-Trakt statt und der ist bei einer stinknormalen Erkältung doch gar nicht betroffen...?

        Kommentar


        • Re: Pille hochgehustet und erneut geschluckt

          Hallo,

          Sie können von weiter bestehender Pillenwirkung ausgehen.

          Gruss,
          Doc

          Kommentar


          • Re: Pille hochgehustet und erneut geschluckt

            Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort! Das heißt, dass Sie das Risiko einer Schwangerschaft für gering halten?

            Kommentar


            • Re: Pille hochgehustet und erneut geschluckt

              Hallo,

              d.h., dass der Experte der Meinung ist (ich im Übrigen auch), dass die Pille dort ankam wo sie hin sollte und auch entsprechend wirkt.
              Der Schutz ist demnach noch vorhanden und ein Risiko bezgl. einer Ss wird hier überhaupt nicht gesehen.

              Katzenauge

              Kommentar


              • Re: Pille hochgehustet und erneut geschluckt

                Danke Katzenauge für den Beitrag. Das Ganze hat mir irgendwie ganz schönes Kopfzerbrechen bereitet, aber jetzt bin ich schon viel beruhigter.

                Kommentar


                • Re: Pille hochgehustet und erneut geschluckt

                  Eine Sache muss ich dennoch noch erfragen: seit Montag/Dienstag - also 1/2 Tage nach dem letzten Mal Geschlechtsverkehr - habe ich ein Stechen und Ziehen im Unterleib. Das war heute im Sitzen stärker und verschwindet, wenn ich laufe. Da ich nunmal zu denen gehöre, die panische Angst vor einer Schwangerschaft haben, steiger ich mich natürlich mal wieder total da rein und rede mir ein, ich könnte schwanger geworden sein und das Unterleibsziehen käme daher. Das Ziehen kann natürlich auch psychische Gründe aufgrund meiner Panik haben. Vor den besagten 4 Tagen, an denen ich Sex hatte, fand monatelang keinerlei sexuelle Aktivität statt. Es geht also nur um diese kürzlichen 4 Tage. Wir haben außerdem jedes Mal ein Kondm benutzt, was die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft ja nochmals verringert. Aber ich bekomme den Gedanken einfach nicht aus meinem Kopf.
                  Wie wahrscheinlich ist es, dass Pille und Kondom gleichermaßen versagt haben? Können Mikrorisse im Kondom entstehen oder reißt es in der Regel immer komplett? Und wie wahrscheinlich ist es, durch einen Lusttropfen am Finger schwanger zu werden (wenn vorher noch nicht mal ein Samenerguss stattgefunden hat) ?
                  Bitte entschuldigen Sie die penetrante Fragerei Herr Dr. Scheufele, ich neige in der HInsicht nur einfach etwas zur Hysterie.

                  Kommentar


                  • Re: Pille hochgehustet und erneut geschluckt

                    Hallo,

                    dass Pille und Kondom gleichermaßen versagt haben ist sehr, sehr, sehr, sehr unwahrscheinlich!
                    Ein Kondom kann auch Mikrorisse vorweisen, das ist aber auch sehr, sehr, sehr, sehr selten!
                    Und das da etwas wegen dem Lusttropfen passiert, ist ebenso megaaaaaa unwahrscheinlich oder gänzlich ausgeschlossen.
                    Wenn Sie so eine Panik haben, dann sollten Sie ggf. über eine andere Verhütugnsmaßnahme nachdenken!
                    Ich halte bei solchen Angsterkrankungen nichts von der Pille als Verhütungsmittel.

                    Katzenauge

                    Kommentar


                    • Re: Pille hochgehustet und erneut geschluckt

                      Ja, das sollte ich vielleicht wirklich. Ich weiß, dass diese Panik nicht mehr normal ist, aber abstellen kann ich sie nunmal nicht. Ich habe mir vorgenommen, in ca. 1 1/2 bis 2 Wochen auch einen Test durchzuführen, um die Unklarheit zu beseitigen. Auch wenn ich oft von unzuverlässigen Tests höre. Sollte das Ergebnis negativ ausfallen: dann ist eine Schwangerschaft doch wirklich auszuschließen, oder?

                      Kommentar


                      • Re: Pille hochgehustet und erneut geschluckt

                        Hallo Herr Dr. Scheufele (und alle anderen natürlich auch), hier nochmal ein kurzer Nachtrag:
                        nachdem ich 2 Schwangerschaftstests durchgeführt hatte (den ersten 3 Wochen nach dem 'gefährlichen' Geschlechtsverkehr, den 2. eine Woche später), die beide negativ waren, war ich letzte Woche Freitag bei meiner Frauenärztin. Sie hat sich meine Gebärmutter und die Eierstöcke angeschaut und sagte, es sei alles prima. Ich muss hier allerdings erwähnen, dass ich sie nicht explizit auf eine Schwangerschaft hingewiesen habe, da es sowieso mal wieder Zeit für eine reine Routineuntersuchung war. Der Termin letzte Woche war in der potentiellen 6. Woche. Wenn da was gewesen wäre, hätte sie das bei dem Vaginalultraschall doch sicherlich gesehen, oder? Meine Abbruchblutung hatte ich bis jetzt auch immer zum üblichen Zeitpunkt und in üblicher Dauer. Meine Beschwerden sind schon seit einiger Zeit wieder verschwunden. Eine Schwangerschaft kann somit doch wirklich ausgeschlossen werden, richtig?
                        Danke schonmal für Antworten!

                        Kommentar


                        • Re: Pille hochgehustet und erneut geschluckt

                          Wenn da was gewesen wäre, hätte sie das bei dem Vaginalultraschall doch sicherlich gesehen, oder?
                          Ja, dass hätte sie Tausendprozentig!

                          Meine Abbruchblutung hatte ich bis jetzt auch immer zum üblichen Zeitpunkt und in üblicher Dauer. Meine Beschwerden sind schon seit einiger Zeit wieder verschwunden. Eine Schwangerschaft kann somit doch wirklich ausgeschlossen werden, richtig?
                          Ja, ebenfalls Tausendprozentig!

                          Sie sollten den Gedanken an eine Ss aus Ihrem Kopf "löschen"

                          Katzenauge

                          Kommentar


                          • Re: Pille hochgehustet und erneut geschluckt

                            Danke Katzenauge für die schnelle Antwort! Bin nun schon viel beruhigter.

                            Kommentar

                            Forum-Archive: 2015-01 2015-02
                            Lädt...
                            X