• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hormonspirale Mirena komplett verrutscht

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hormonspirale Mirena komplett verrutscht

    Hallo!
    Es ist eine etwas längere Geschichte die mir passiert ist. Falls fragen bestehen gerne nachhören nur ich bitte echt um Hilfe da ich solangsam nicht mehr weiter weiß.

    Meine Mirena ist verrutscht (Hormonreservoir hängt zu 1/3 aus dem Muttermund raus, der Rest stckt im Gebärmutterhals)
    Es ist im Augenblick nicht möglich sie zu bewegen, da sich eines der Ärmchen am Ausgang der Gebärmutter verhackt hat.
    BEvor weiter vorgegangen wird nehme ich Mönchspfeffer um eine Blutung auszulösen, das es einfacher wird sie zu bewegen, sonst OP.

    Mein Problem liegt darin das ich mit meinem Mann vor dieser Untersuchung Sex hatte. (er kam nach 3 monaten ausland wieder. ICh habe keinerlei Schmerzen und mein Mann hat auch nichts gespürt (er dachte es seien einfach nur die Rückholfäden)

    Zu meinen Fragen:

    Existiert im Falle dieser Verschiebung überhaupt noch ein Verhütungsschutz? ( Arzt meinte halt keine 100% mehr, aber die gibt es ja nie)

    Was passiert bei einer eventuellen Schwangerschaft, wenn die Spirale belassen werden müsste? (eventuelle Missbildung etc.)

    ICh wäre so oder so eine Risikoschwanger, wenn die Spirale gezogen wird würde dies trotzdem noch einen Aspekt in der Riskoschwangerschaft sein?

    Besteht eine Gefahr für mich bei Geschlechtsverkehr wenn ich jetzt mit einem Kondom verhüten sollte? (mein mann muss in 3 wochen wieder für einen Monat weg)

    Ich weiß Fragen über Fragen nur meine Ärztin ist im MOment in Uralub und ich habe keine Lust dehalb die Vertretung zu alamieren. Momentan steckt Sie ja nur einfach fest...
    Danke schon einmal im vorraus für ANtworten

  • Re: Hormonspirale Mirena komplett verrutscht


    Hallo,

    Mönchspfeffer löst keine kurzfristige Blutung aus, die Entfernung der Spirale sollte aber eigentlich dennoch problemlos möglich sein.

    Der Verhütungsschutz ist nicht mehr vollständig gegeben, mit Kondomen ist aber gegen den GV nichts einzuwenden.

    Auch im Falle einer Schwangerschaft würde die Spirale entfernt, es gilt dann das "Alles-oder-nichts-Gesetz", wenn es dabei zu keinem Abort kommt, sind auch keine weiteren Folgen zu erwarten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Hormonspirale Mirena komplett verrutscht


      Hallo! Danke für die schnelle Antwort.
      Aber noch eine kurze Frage zu dem Verhütungsschutz der Spirale in dieser aktuellen Lage. Kann man davon ausgehen, dass die Spirale noch irgendeinen Schutz leistet. Da wir ja schon GV hatten. Könnte zu dem Zeitpunkt schon etwas passiert sein. Da es ja so wie ich mal nachgerechnet habe in unserer heißen Phase war. Wie hoch ist denn die Wahrscheinlichkeit, weil wir uns gerade auf der Suche nach einem neuem Haus befinden, könnte man dies ja direkt anpassen :-)

      Kommentar


      • Re: Hormonspirale Mirena komplett verrutscht


        Hätte jemand der Nutzerinnen vielleicht Erfahrung mit einer eintretenden Schwangerschaft unter Mirena?

        Kommentar


        • Re: Hormonspirale Mirena komplett verrutscht


          Hallo,

          der Schutz kann in dem Fall etwas eingeschränkt sein, da die Mirena aber auch hormonell wirkt, ist eine Schwangerschaft doch recht unwahrscheinlich.

          Gruss,
          Doc

          Kommentar

          Forum-Archive: 2013-01
          Lädt...
          X