• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Sperman an der Seite rausgelaufen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sperman an der Seite rausgelaufen

    Hallo liebe Forumsmitglieder,


    ich habe ein Riesenproblem auch brauche dringend euren Rat. Es ist schwer zu beschreiben, aber ich versuche es.
    Am 16.12. habe ich dummerweise nach einer Party mich mit einer Frau eingelassen und habe nun Sorge das Sie Schwanger ist, da sie bis heute den 2.1. nicht nicht ihre Tage bekommen hat. Laut ihrer Aussage sollten diese bereits am 22.12. sein. Sie sagte, es komme schon mal vor. Ihren letzten Perioden waren am 23.11. und davor am 6.10. Davor wohl auch deutlich länger als ihre üblichen Perioden von ca. 28 Tagen.
    Da sie Angst hat, weigert sie sich einen Schwangerschaftstest zu machen. Ich halte den Druck nicht mehr länger aus und habe folgende Fragen:
    1. Sie ist bereits 44 Jahre, aber laut ihrer Frauarzt noch fruchtbar. Heißt sowas sie ist genauso fruchtbar wie je zu vor oder kann es auch rein theoretisch sein?
    2. Ich habe viel recherchiert und viele unterschiedliche Aussagen über die Wahrscheinlichkeit gelesen mit über 40 noch Schwanger zu werden. Aber nicht, wie es sich bei einem einmaligen Ausrutscher verhält. Es ist ja nicht so, dass wir den ganzen Monat es versucht hätten
    3. Wir haben zwar ein Kondom benutzt, aber beim rausziehen (Penis war noch Steif) habe ich innerhalb des Kondoms an der Seite Sperma gesehen. Es war zu dunkel und ich leider zu betrunken um richtig festzustellen, ob etwas oben raus gekommen ist. Ich kann mich nicht mehr recht erinnern, aber ich nehme an, ich habe nicht sofort rausgezogen. Ist es in dem Fall das wirklich was rauskam (kann nicht allzuviel gewesen sein) genauso, als ob wir gar kein Kondom benutzt hätten?
    4. Kann es sein, dass ihre Periode nun dauerhaft ca. 45 Tage dauert auch wenn sie vorher nur 28 Tage waren? KAnn das mit dem Alter zusammen hängen? Wie wahrscheinlich ist so was?


    5. Kann man irgendwie darauf schließen wann der Eisprung stattgefunden hat? Der soll ja einigermaßen konstant 14 Tage vor der Menstruation liegen, oder? Kann es auch sein, dass sie keinen hat?


    6. Sie hat am 19.12. geschrieben, sie hat PMS Probleme. Diese wären aber eher psychischer Natur und dies hätte sie regelmäßig ca. 10 Tage vor der Menstruation. Die sind aber lange rum. Können das auch Schwangerschaftsanzeichen sein?


    Ich weiß es hört sich alles sehr dumm an, aber ich weiß sonst keinen Rat mehr. Auch weiß ich nicht genau wie ich mich ausdrücken soll. Vielleicht will ich einfach nur wissen, wie ihr die Situation seht und ob ich mir ernsthafte Gedanken machen muss.


    Vielen lieben Dank
    Christioph

  • Re: Sperman an der Seite rausgelaufen


    Hallo Christoph,

    insgesamt halte ich das Schwangerschaftsrisiko Ihrer Schilderung nach in diesem Fall für sehr gering, absolute Sicherheit wird dabei aber natürlich doch nur ein Test geben können.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Sperman an der Seite rausgelaufen


      Hallo Doc, vielen Dank für die schnelle Antwort! Ich hoffe ich nerve nicht, aber die Situation wird wirklich sehr extrem für mich. Sie hat ihre Menstruation immer noch nicht bekommen und weigert sich nach wie vor einen Test zu machen, weil Sie Angst vor dem Ergebnis hat. Dümmer gehts nicht, aber ich kann sie ja nicht zwingen.
      Jetzt sagt sie, sie habe seit 2 Tagen PMS Beschwerden. Obwohl ich dachte, diese hätte sie schon vorher gehabt. Sie hat jetzt Kopfschmerzen, schwere Beine, Bauchschmerzen. Das habe sie immer vor ihrer Periode. Diese Anzeichen habe sie immer ca. 10 Tage vorher. Sie sagt, es wäre anders als bei ihrer ersten Schwangerschaft, da sie keine Übelkeit verspürt.
      Wie ich gelesen habe, verwechselt man PMS und Schwangerschaftsanzeichen leicht. Meine Fragen sind:
      1. Gibt es klare Unterscheidungsmerkmale zwischen PMS und Schwangerschaft? Gehören Kopfschmerzen eindeutig zu PMS und Übelkeit zu Schwangerschaft bzw keine Schwangerschaft ohne Übelkeit?
      2. Ab wann sind Schwangerschaftsanzeichen spürbar und welche?
      3. Ist es überhaupt realistisch, dass die Periode in 3 Monaten infolge solange ausbleiben kann? Oder kann sich die Periode generell auf so einen langen Zeitraum einpendeln? Wenn ja, findet der Eisprung denn dann auch 14 Tage vorher statt?

      Vielen dank noch mal. Ich bin extrem verzweifelt, denn eine Schwangerschaft wäre für mich mehr als nur eine Katastrophe. Ich kann seit Wochen keinen anderen Gedanken mehr fassen!

      Gruß
      Christoph!

      Kommentar


      • Re: Sperman an der Seite rausgelaufen


        Hallo Christoph,

        leider sind solche Schwangerschaftssymptome sehr vage, können in ganz unterschiedlicher Intensität auftreten, oder auch ganz ausbleiben und lassen daher keine Rückschlüsse zu. Auch können sie einfach durch hormonelle Regulationsstörungen auftreten, was auch das Ausbleiben der Blutung erklären würde.
        Aufklären gibt da wirklich nur ein Test, oder eine Untersuchung.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar

        Forum-Archive: 2013-01
        Lädt...
        X