• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Myom und Pille

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Myom und Pille

    Hallo,
    ich (35) bin im Moment recht verwirrt. Bereits seit einigen Jahren trage ich ein Myom mit mir herum. Im letzten Jahr war es 18 mm, nach einem Jahr 20 mm. Mein neuer Frauenarzt meinte, dass ich unbedingt die Pille (Petibelle) weglassen sollte, da diese das Wachstum verstärken würde. Zusätzlich habe ich immer sehr starke Blutungen, verbunden mit Schmerzen. Der FA hat mir jetzt entweder die 3-Monatsspritze (Clinovir) oder die Merina-Spirale empfohlen. Bei beidem bin ich auf sehr negative Erfahrungsberichte gestoßen. Gleichzeitig gibt es auch Berichte, in denen gesagt wird, dass man Myome mit der Pille "in Schach" halten kann.
    Von meinem vorherigen Frauenarzt hatte ich als Pille die Enriqua bekommen, da diese günstiger als die Petibelle ist. Aber ich fürchte, dass die starken Blutungen und Schmerzen auch durch diese Pille verursacht werden und nehme jetzt halt wieder die Petibelle.
    Aber wie verhält sich das mit dem Myom. Soll ich wirklich die Pille absetzen und etwas anderes probieren? Und wenn ja, was?
    Lieben Dank für Antworten
    Tippse

  • Re: Myom und Pille


    Hallo Tippse,

    ein Myom von so geringer Groesse sollte keine Beschwerden verursachen und auch ein Wachstum von gerade mal 2 mm in einem Jahr ist wirklich kein Grund zur Sorge. Ich wuerde Ihnen daher raten, weiterhin die Pille anzuwenden.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar

    Forum-Archive: 2011-01
    Lädt...
    X