• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Öfters Bauchkrämpfe...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Öfters Bauchkrämpfe...

    Hallo lieber Doc und Claudia,

    ich leide aufgrund meines Reizdarmes öfters einmal an Bauchkrämpfen und Durchfall.
    Meistens habe ich es sehr gut im Griff und ich bekomm nur so 1-2mal im Monat wirklich Durchfall, von daher machte ich mir auch um meine Pille nie wirklich groß Sorgen, aber seit den letzten Tagen spielt mein Darm etwas mehr verrückt als sonst.

    Angefangen hat es bei meinem jetzigen Blister am Ende von Woche 1 der Einnahme. Ca. 22 Stunden nach Pilleneinnahme bekam ich vermehrt starke Blähungen (dieses mal keine Bauchkrämpfe) und musste auf die Toilette. Resultat war ein Stuhlgang zwischen normaler Konsistzen und Durchfall. Also halb normal und halb durchfallartig. Dachte ich mir nix dabei, weil eh schon so viel Zeit verstrichen war.

    Die Tage davor hatte ich ganz normalen Stuhl und auch sonst kaum Beschwerden, dann so Mitte der 3. Einnahmewoche (18. Pille) ging es wieder weiter mit den Beschwerden. Ca. 10 Stunden nach Pilleneinnahme bekam ich wieder vermehrt Blähungen und leichte Bauchschmerzen, ging dann auf die Toilette und der Stuhl war sehr weich und eine Mischung aus geformten Stuhl, der leicht breiig wurde und das Klowasser sich etwas verfärbte, obwohl der Stuhl an sich nicht flüssig war.

    Gut, wieder nix dabei gedacht, waren ja 10 Stunden dazwischen. Am Abend des selben Tages musste ich noch einmal groß zur Toilette, ohne nennenswerte Beschwerden (außer etwas schmerzhaften Blähungen). Der Stuhl war, sehr, sehr wenig und es kamen nur einige kleine Krümel Kot, bevor dann doch noch etwas mehr festeres kam. Der Stuhl war nicht flüßig, aber trotzdem komisch...

    Der nächste Tag war dann ganz normal, keine Beschwerden und der Stuhl auch total normal. Aber beim darauf folgenden Tag geschah ungefähr das gleiche wieder wie bei der 18. Pille. Zweimal Stuhlgang am Tag, morgens und abends und näher beschreiben brauch ich das dann nicht mehr, steht ja alles schon oben.

    Schließlich hab ich gestern meine letzte Pille genommen und es war alles soweit normal, bis ich dann abends leichte Bauchschmerzen bekommen habe, bin dann auf die Toilette und der Stuhl war vollkommen normal. Hab dann die Pille genommen und bin ins Bett gegangen. 2 Stunden später musste ich auf die Toilette, aber nur urinieren, auch wenn ich schon die ganze Zeit das Gefühl hatte, als müsste ich auch noch einmal groß gehen, dann konnte ich nicht mehr einschlafen und hab auf einmal ganz schöne Bauchkrämpfe bekommen, die einige Minuten anhielten. Dann bin ich doch irgendwie eingeschlafen und hatte somit keinen Stuhlgang mehr innerhalb dieser 4 Stunden nach Pilleneinnahme und auch bis jetzt noch nicht.

    Komischerweise sind Bauchkrämpfe bei mir manchmal mit Durchfall verbunden und manchmal auch nicht (also Bauchschmerzen ohne Stuhlgang), weil wenn ich Durchfall wirklich bekommen hätte, wär ich wohl eher auf's Klo gerannt als wieder eingeschlafen oder?

    Der Schutz dürfte doch durchgehend erhalten gewesen sein, zu mal ich keinen Durchfall innerhalb 4 Stunden hatte und man nicht alles was ich hier beschrieben habe, als Durchfall werten kann. Nur diese Bauchkrämpfe heute nacht machen mich etwas nervös, weil sie 2 Stunden nach Pilleneinnahme aufgetaucht sind und man mit ihnen oftmals Durchfall verbindet (der ja bei mir durch das einschlafen nicht zustande gekommen ist), ich war aber bis jetzt nicht auf der Toilette und den Drang von Stuhlgang hatte ich in der Nacht auch nicht und bis jetzt noch nicht, zumindestens nicht wissentlich.;-)

    Für eine Antwort wäre ich dankbar!

  • Re: Öfters Bauchkrämpfe...


    Hallo Lilly,

    die Wirkung der Pille wird durch die Bauchkrämpfe nicht beeinträchtigt, keine Angst, und auch innerhalb von 4 Stunden nach Einnahme ist ja nie was passiert.

    Wenn die Krämpfe aber zunehmen, wäre ja doch der Gang zum HA zu empfehlen.

    Viele Grüße,
    Claudia

    Kommentar


    • Re: Öfters Bauchkrämpfe...


      Hallo,

      das kann ich bestaetigen. Wenn Sie haeufig Darmprobleme haben, waere auf Dauer vielleicht auch der Nuvaring geeigneter, um nicht immer zweifeln zu muessen.

      Gruss,
      Doc

      Kommentar


      • Re: Öfters Bauchkrämpfe...


        So häufig ist das nicht, sind nur manchmal so kleine Phasen drin und dann geht es wieder eine ganze Zeit lang ohne Beschwerden.
        Den Nuvaring vertrag ich leider nicht und bin deshalb an die Pille gebunden.

        Danke aber trotzdem für die Antwort. So mach ich mir auch weiterhin keine Sorgen auch wenn ich ab und zu mal kleine Problemchen habe. Die hat doch schließlich auch mal jeder mit seinem Magen-Darm.;-)

        Kommentar


        • Re: Öfters Bauchkrämpfe...


          Hallo Doc!
          Das ist mir jetzt irgendwie peinlich, aber - also mir geht's da ähnlich: Seit ich migräne- und depressionsbedingt von der Leona Hexal auf die Lamuna 20 umgestiegen bin, habe ich regelmäßig (genau genommen: täglich) nach der Einnahme (mit ca 1/2 Stunde Verzögerung, also vermutlich abhängig davon) so ein komisches Gefühl im Darm:
          Der fühlt sich ganz heiß an und scheint zu "brodeln", ich habe Blähungen usw. und weiß genau, wenn i DANN auf's Klo gehen würde, hätte ich Durchfall. Also reiße ich mich die besagten 3 Stunden am Riemen (geht danach meistens wieder).
          Nun meine Frage: Hat das irgendetwas mit der Wirkung der Pille zu tun? Könnte diese beeinträchtigt sein?
          Mein FA hat mal festgestellt, dass die Pille bei mir wohl nicht die volle Wirkung entfaltet (Gebärmutterschleimhaut baut sich um einiges zu stark auf, 1x spontaner Eisprung TROTZ regelmäßiger Einnahme - wie gut, daß das Tablettchen auf dreierlei Ebenen wirkt...). Meine FÄ meinte allerdings, eine Dreimonatsspritze oder gar das Stäbchen in den Oberarm sei eine zu große Hormonbelastung, für die Spirale bin ich noch zu "eng" und mein Freund will keinesfalls, dass ich mich sterilisieren lasse (warum auch immer).
          Gibt es da sonst irgendwelche Alternativen (außer Abstinenz)? Oder wirkt die Pille ohnehin trotzdem sicher?
          Viele Grüße und Danke im Voraus...

          Kommentar


          • Re: Öfters Bauchkrämpfe...


            Hallo,

            solange kein Durchfall innerhalb von 4 Std. nach Einnahme der Pille auftritt, ist der Schutz eigentlich gegeben.
            Als Alternative zur Pille koennte der Nuvaring in Frage kommen.

            Gruss,
            Doc

            Kommentar


            • Re: Öfters Bauchkrämpfe...


              Hallo,
              auch ich habe öfters schmerzhafte Blähungen und Bauchkrämpfe, manchmal weichen Stuhl aber nie Durchfall, schon garnicht bis zu 4 Stunden nach der Pilleneinnahme...Auch die letzte Pillenwoche hatte ich diese Beschwerden.
              Ich verhüte grundsätzlich doppelt, also zusätzlich mit Kondom. Heute ( 5.Tag der Pillenpause) ist allerdings das Kondom gerissen. Muss ich mir große Sorgen machen? Ich möchte nicht einfach auf Verdacht die Pille danach nehmen, weil ich ja die Pille eigentlich immer ordnungsgemäß eingenommen habe...

              Bitte um schnelle Hilfe

              Kommentar


              • Re: Öfters Bauchkrämpfe...


                Hallo,

                ich sehe in dem Fall keinen Grund für ein Schwangerschaftsrisiko.

                Gruss,
                Doc

                Kommentar

                Forum-Archive: 2010-01 2012-07
                Lädt...
                X