• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Mirena - PCO - Haarausfall, Zysten???

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mirena - PCO - Haarausfall, Zysten???

    Gehört wohl eher zum Thema Verhütung...

    Habe schon ein paarmal wegen Problemen mit der Pille hier gepostet, bin daher am Überlegen, ob ich auf die Mirena umsteigen soll (FA ist sich auch nicht so sicher). Hier meine "Eckdaten":
    - Bin 47 (okay, fast 48 Jahre alt)
    - Habe (hatte?) PCO Syndrom <
    - War 2x schwanger (1x erfolgreich)
    - Nehme seit vielen Jahren die Pille (zur Zeit Yasmin)
    - Merke schon seit mehreren Jahren, dass meine Haare, vor allem im Scheitelbereich) dünner werden
    - Habe eher fettige Haut ((juhu, fast keine Falten bis jetzt)



    Da ich die Pille zwar gut vertrage, aber immer mal wieder an der Sicherheit zweifle (wg. Laktose-Intoleranz immer mal wieder leichter Durchfall) und wg. Thrombose-Gefahr Angst habe, überlege ich mir Alternativen.
    Eine geplante Sterilisation vor 2 Jahren habe ich abgeblasen, da ich Angst hatte, schneller in die Wechseljahre zu kommen (das Risiko ist nicht unerheblich).
    Jetzt hat mir meine FA Mirena als Alternative vorgeschlagen, war sich wegen PCO und Haarausfall aber auch nicht ganz sicher.
    Also hier meine Fragen:
    - Muss ich als Ex-PCO Patientien bei Mirena mit Zystenbildung rechnen?
    - Muss ich mit verstärktem Haarausfall rechnen?
    - Wie sicher ist Mirena wirklich?



    Danke und Gruß
    Sanne62

  • Re: Mirena - PCO - Haarausfall, Zysten???


    Hallo Sanne62,

    zunaecht wuerde ich raten, die Pille abzusetzen und nach einem Monat die Hormonwerte zu kontrollieren, um festzustellen, ob eine Verhuetung noch notwendig ist.
    Ist das der Fall, empfehle ich eher die Kupferspirale, da sich die vorhandenen Probleme unter Mirena verstaerken koennten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Mirena - PCO - Haarausfall, Zysten???


      Hallo Doc,

      danke für die Info.
      Eine Kupferspirale kommt bei mir aus ethischen Gründen nicht in Frage. Außerdem ist meine Schwägerin trotz Kupferspirale schwanger geworden.
      Also doch Pille bis zum Abwinken?
      Übrigens werde ich eine Flasche Sekt aufmachen, wenn das Thema Verhütung bei mir tatsächlich endgültig erledigt ist ;-)

      Danke und Gruß
      Sanne62

      Kommentar


      • Re: Mirena - PCO - Haarausfall, Zysten???


        Hallo Sanne62,

        es gaebe dann ja auch noch die Moeglichkeit anderer, nicht-hormoneller Verhuetung. Zunaechst sollte man aber klaeren, ob die Notwendigkeit noch besteht.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar

        Forum-Archive: 2010-01
        Lädt...
        X