• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blutungsstärke bei Minisiston

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blutungsstärke bei Minisiston

    Hallo
    Erst einmal wünsche ich ein frohes neues Jahr ^^

    Nun meine Frage. Ich nehme seit Oktober die Minisiston. Meine Blutung ist auch immer regelmäßig gekommen aber was mich irretiert ist, das die Blutungsstärke nicht wirklich weniger geworden ist als ohne Pille. Ich habe nun seit 3 Abbruchblutungen immer eine starke Blutung mit richtigen großen Gewebestücken die immer so im Schnitt 4-5 Tage geht. Und schmerzhaft ist sie auch. Eigentlich soll doch laut Packungsbeilage und durch Infobroschüren die Blutung und die Dauer sehr verkürzt bzw viel schwächer werden und auch die Schmerzen sollen nicht vorhanden sein. Aber warum trifft es bei mir nicht zu? Habe keine Einnahmefehler gemacht bzw. Erbrochen, Durchfall oder Vergessen.

    Mache mir echt Gedanken das die Pille net richtig wirkt.

    Danke für die Infos

  • Re: Blutungsstärke bei Minisiston


    Hallo,

    die Blutung kann bei jeder Pille individuell in Dauer und Staerke unterschiedlich verlaufen, das laesst sich leider nicht beeinflussen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Blutungsstärke bei Minisiston


      Danke für die Antwort.
      Ich kann mich erinnern, als ich die Pille NovaStep hatte war die Stärke und Dauer viel schwächer und erträglicher als mit der Minisiston. Nur leider vertrage ich die NovaStep nicht mehr richtig. Ist denoch der Schutz voll gegeben mit der Minisiston trotz starker Blutung?

      Kommentar


      • Re: Blutungsstärke bei Minisiston


        Hallo,

        ja, auf die Wirkung der Pille hat das keinen Einfluss.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar

        Forum-Archive: 2010-01
        Lädt...
        X