• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

immer Zwischenblutungen bei Pillen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • immer Zwischenblutungen bei Pillen

    Hallo Dr. Scheufele,

    ich nehme seit 2 Monaten wieder die Diane-35 und habe bis jetzt immer in der zweiten Zyklushälfte Zwischenblutungen. Diese dauern auch immer noch an und ich benötige ein Tampon weil sie entsprechend stark sind.

    Bis vor 2 Jahren habe ich die Diane-35 6 Jahre lang genommen und nie Zwischenblutungen gehabt. Abgesetzt habe ich sie weil ich immer stärkere Kopfschmerzen bekam. Dann habe ich einige Zeit nichts mehr genommen und aufgrund meiner Haut mit der Belara wieder angefangen. In den 3 Einnahmemonaten habe ich auch dabei konstant Zwischenblutungen gehabt (in einem Monat nur 3 blutungsfreie Tage). Die Haut war dabei allerdings wirklich prima.

    Momentan habe ich bei der Diane nicht das Gefühl, sie würde gut auf die Haut wirken.

    Ich überlege jetzt, da ja häufig die Aussage zu lesen ist, daß eine Pille mit niedrigem Östrogenanteil Zwischenblutungen auslöst, auf die Neo Eunomin zu wechseln. Diese enthält ja denselben antiandrogenen Wirkstoff wie die Belara, allerdings mit deutlich höherem Östrogenanteil in der zweiten Phase. Dadurch erhoffe ich mir keine Zwischenblutungen mehr, bzw. auch eine Verbesserung des Hautbilds.

    Ist es auch möglich, daß der Körper mit der Zeit eine komplette Unverträglichkeit gegen sämtliche Pillen entwickelt hat? Oder gibt es immer ein Präparat welches "passt"?

    Evtl. können Sie mir ja noch einen Tip geben (vielleicht sogar ein 3-Phasen Präparat) welches mir helfen könnte.

    Viele Dank für Ihre Bemühungen.

    Sarah

  • Re: immer Zwischenblutungen bei Pillen


    Hallo Sarah,

    zunaechst sollte man den dritten Anwendungsmonat abwarten, ob sich das Problem loest. In den weitaus meisten Faellen findet sich ein passendes Praeparat, wenn es mit Diane nicht klappt, waere ein Versuch mit Neo-Eunomin angebracht.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: immer Zwischenblutungen bei Pillen


      Hallo Doc :-)

      Danke für die schnelle Rückmeldung!

      Also halten Sie es nicht für unnormal, dass ich Zwischenblutungen über mehrere Tage habe, die ein Tampon erfordern?

      Wie sind denn generell Ihre Erfahrungswerte bei Neo Eunomin? Ist die Pille generell gut verträglich?

      Und meine letzte Frage: Kann es sein, dass sich die Haut bei Diane erst verschlechtern? Ist nämlich gerade so. Erst wurde es besser und jetzt wird die Haut schlagartig schlechter...

      Viele Grüße
      Sarah

      Kommentar


      • Re: immer Zwischenblutungen bei Pillen


        Hallo Sarah,

        solche Zwischenblutungen treten in den ersten 3 Anwendungsmonaten recht haeufig auf.
        Vorhersagen kann man die Vertraeglichkeit einer Pille leider nicht, da sie individuell ganz unterschiedlich ist.
        Auch der Effekt auf die Haut kann in den ersten Monaten noch variieren.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar


        • Re: immer Zwischenblutungen bei Pillen


          Hallo Doc,

          um ganz sicher zu gehen war ich gestern noch bei meinem Gynäkologen, der mir auch dazu geraten hat die Diane noch ein bis zwei weitere Zyklen zu nehmen. Sollte sich dann keine Besserung zeigen, hält er einen Versuch mit Neo Eunomin sinnvoll.

          Heute morgen vom Aufstehen bis zur Mittagszeit hatte ich allerdings sehr starken Schwindel und Kreislaufprobleme. Mittlerweile gehts allerdings wieder. Die Zwischenblutungen halten immer noch an und außerdem ist leicht geblicher Ausfluss dazu gekommen.

          Ich fühle mich genrell völlig abgeschlagen, müde mit zittrigen, Schweißhänden...

          Ich weiss nicht ob ich das wirklich weiter nehmen soll. Was denken Sie woher das alles kommen kann?

          Viele Grüße
          Sarah

          Kommentar


          • Re: immer Zwischenblutungen bei Pillen


            Hallo Sarah,

            ich teile die Meinung des Kollegen. Wenn die Symptome nicht zu gravierend sind, sollten Sie noch einen weiteren Monat "durchhalten".

            Gruss,
            Doc

            Kommentar

            Forum-Archive: 2009-01
            Lädt...
            X