• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zwischenblutungen unter der Pille (auch ohne)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zwischenblutungen unter der Pille (auch ohne)

    Ich nehme momentan keine Pille. Ich leide aber unter leichten Zwischenblutungen ca. ab dem 3.-6. Tag nach der Mens. Ich bin 32 Jahre alt.

    Vor etwa 7 Monaten habe ich die Milvane (3-phasige östrogenhaltige Pille) abgesetzt. Ich litt unter dieser Pille unter Zwischenblutungen. Ich nahm die Pille (generell, nicht Milvane) schon lange und habe vor ca. 2 Jahren mal einen Unterbruch gemacht, während dem ich aber unter ganz unkontrollierten und starken Blutungen litt. Mein Arzt meinte, es sei für mich besser, die Pille zu nehmen (Milvane), um dies in den Griff zu bekommen. Also fing ich wieder damit an und war zunächst auch zufrieden. Doch dann hatte ich dauernd Zwischenblutungen. Diese setzten so 4-6 Tage nach Einnahmebeginn der Pille ein und blieben dann oft bis zum Einnahmeende, wenn auch nicht so heftig (eher Schmierblutungen).

    Bin ich ein hoffnungsloser Fall? Ich hoffe nicht, denn ich würde gerne in Zukunft zur Verhütung die Pille nehmen.

    Kann eine andere Zusammensetzung von Östrogen und Gestagen mir helfen? Mehr Gestagen? Falls es das gibt. Um die Gebärmutterschleimhaut besser aufrechzuerhalten? Muss ich wirklich eine hohe Östrogendosis zu mir nehmen oder sollte ich mich eher mal aufs Gestagen konzentrieren? Oder eher wenig Östrogen?

    Es kann doch sein, dass sich bereits zuviel Gebärmutterschleimhaut gebildet hat und ich deshalb immer blute. Auch die Abbruchblutung in der Pillenpause war immer sehr stark. Das war früher, vor einigen Jahren, noch nicht der Fall. Kann man einen Abbau der Schleimhaut herbeiführen - mit Medikamenten? So dass ich irgendwann wieder "normal" bin und vielleicht mit einer eher Aufbau-hemmenden Pille anfangen kann.

    Kennt jemand die Milvane? Kann die zum Aufbau der Schleimhaut beitragen?

  • Re: Zwischenblutungen unter der Pille (auch o


    Hallo,

    bei hartnaeckigen Zwischenblutungen kommt am Ehesten eine solche, mehrphasige Pille mit etwas hoeherer Oestrogendosierung in Frage. Man kann auch (ohne Pille) ueber 10 Tage ein Gestagen (z.B., Primolut) einnehmen, um eine komplette Abblutung herbeizufuehren, damit laesst sich oft der Zyklusverlauf wieder in die Reihe bringen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar

    Forum-Archive: 2008-01
    Lädt...
    X