• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Konzentration und Vitamin D

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Konzentration und Vitamin D

    Hallo,
    da ich neu hier bin, weiß ich nicht, ob ich hier richtig bin. Wenn nicht, bitte einfach mein Thema verschieben.
    Mein Sohn ist 14 Jahre alt und schon in der Grundschule wurde ADS diagnostiziert (bitte keine Diskussion über ADS lostreten).
    Mittlerweile kann er sehr gut damit umgehen aber für die Konzentration wollte ich ihm etwas natürliche Unterstützung zuteil werden lassen.
    Nun hab ich aber mal in Nebensätzen gelesen, das Vitamin D3 in Verbindung mit K2 und Magnesium helfen kann.
    Ist bei Alternativen Menschen gerade wohl voll im Kommen.
    Nun ist aber meine Frage, wie dosiert man das? Kombipräperate soll man nicht nehmen. Bei meinem Sohn kommen auch nur Tropfen in Betracht.
    Ich würde mich freuen, wenn mir hier jemand helfen kann.

    Auch hat mein Sohn manchmal Einschlafprobleme...vllt. gibt es hierzu ja auch eine Lösung für mich.

    Ich freu mich auf Antworten.

    LG Bella Stern

  • Re: Konzentration und Vitamin D

    Hi,
    bei einem Vitamion D Mangel braucht es oft extrem hohe Dosen um diesen wieder aufzufüllen und die sind verschreibungspflichtig, ohne einen Mangel braucht man überhaupt keins.
    Es müsste also erst getestet werden ob dein Sohn überhaupt einen Mangel hat.
    Eine Überdosierung ist nämlich auch nicht so ohne, was sehr viele gar nicht wissen..
    Gerade im Sommer reicht normalerweise die Sonne aus, sofern eben kein massiver Mangel besteht.

    An deiner Stelle würde ich den Beitrag nochmal im Forum "Psychiatrie und Psychotherapie" posten.

    http://www.onmeda.de/forum/psychiatrie_psychotherapie

    Wenn möglich solltest du dann die Art der Einschlafprobleme möglichst genau beschreiben.

    Dort ist ein Experte, der dir in Sachen Einschlafprobleme bei Kindern mit ADS vielleicht fundiertere Ratschläge geben kann.
    Ich nehme an bewegen tut er sich ohnehin genug, vielleicht hat er Schwierigkeiten beim runter kommen?

    Kommentar


    • Re: Konzentration und Vitamin D

      Ja das das nicht ganz ohne ist, hab ich befürchtet. Als Mutter möchte man natürlich helfen wo man kann.

      Bewegen tut er sich. Klar hat er auch Phasen, wo er vorm Handy sitzt, aber alleine sein Schulweg ist schon nicht ohne und zusätzlich fährt er in seiner Freizeit viel Fahrrad und ist mit den Hunden unterwegs.

      Die Einschlafprobleme sind halt einfach so, das er im Bett liegt und nicht in den Schlaf findet.

      Kommentar

      Forum-Archive: 2017-08
      Lädt...
      X