• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

B-streptokokken-Schnelltest.

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • B-streptokokken-Schnelltest.

    Nochmal hallo, Jetz habe ich eine andere Frage:

    Meine kleine liegt seit 5 Tagen in der Kinderklinik wegen Blut im Stuhl. Bakterien und Viren wurden im Stuhl ausgeschlossen. Man gibt ihr Jetz auch Verdacht hin eine spezialnahrung (althera) wegen Milcheiweisunverträglichkeit.
    Gestern fragte man mich, ob während meiner ss ein b-streptokokken Anstrich gemacht wurde. Würde er, mittels eines schnelltests in der Praxis, Ergebnis negativ.
    Die Kinderärztin meinte, der habe keine Aussagekraft. Auf Nachfrage, ob sie einen Verdacht bei der kleinen hätte ( sie ist 3 Wochen alt) verneinte sie.

    Ich bin dennoch verunsichert. Sie trinkt seit gestern zu wenig und hat etwas abgebommen. Trotzdem werden wir heute entlassen mit dieser Nahrung. Blut wurde ihr vor 5 Tagen (auch Schnelltest) abgenommen, sonst nicht mehr. Die Entzündungswerte seien hier uninteressant.

    Was sagen Sie dazu?
    Hat der streptokokken-Test wirklich keine Aussagekraft? Und kann das Jetz bei meiner kleinen übersehen werden?
    Ich fühle mich so alleine gelassen von der Klinik...

    Vielen Dank schon mal!
    Lg Daneee

  • Re: B-streptokokken-Schnelltest.

    Hallo, es tut mir leid!! Einen so schlechten Start wünsche ich niemandem. Habe Sie eine Hebamme? Hatten Sie Flaschennahrung geplant? Ich kann gut verstehen das Sie verwirrt sind. Ich auch! Aber ich fürchte das wir hier nicht alles auflösen können. Zuerst ist keine "Spezialnahrung" zur dauerhaften Fütterung geeignet. Dazu gibt es diverse Testergebnisse und Stellungnahmen von Kinderärzten. Schauen Sie mal bitte
    http://www.hebamme4u.net/baby/flasch...nahrungen.html
    Eine Unverträglichkeit bei so einem Winzling? Wie wurde das denn festgestellt.
    Vielleicht mag die die Milch nicht und nimmt deswegen ab. Ich würde auf Pre umstellen (sofern keine Muttermilch vorhanden ist)
    Haben Sie einen vernünftigen Kinderarzt? Ich würde davon ausgehen das das Testergebnis stimmt.
    Nehmen Sie Ihr Kind mit nach Hause. Versuchen Sie Ruhe in den neuen Alltag zu bringen. Übrigens sondern Neugeborene nicht selten etwas Blut ab. Oft sind das "nur" geplatzte Äderchen. Aber natürlich ist es nur eine Vermutung. Aus der Ferne kann man keine Diagnose stellen.
    Viele Grüße

    Kommentar


    • Re: B-streptokokken-Schnelltest.

      Vielen Dank für Ihre Antwort!

      Ich stille aufgrund meiner Colitis ulcerosa und aufgrund dessen Medikamente Net. Mir wurde mehrfach abgeraten, um im Falle eines neuen Schubes "medikamentös flexibel" zu sein.

      Beim Kinderarzt habe ich in 3 Tagen einen Termin. Dann werde ich weiters, auch wegen der spezialnahrung ansprechen. Danke für den Link!

      Man hatte Bakterien und Viren im Stuhl ausgeschlossen, so blieb laut den Ärzten nur noch die Unverträglichkeit übrig.
      Die Milch hat sie immer gut getrunken.
      Auch die neue trinkt sie gut. Mal Hat sie einen schlechten Tag dabei, aber das hatte sie schon immer. Wieviel muss ein 3 Wochen alter Säugling denn trinken! Sie trinkt mal 70, dann wieder 100.
      kommt alle 2-4 Stunden... Je nachdem. Wenn Sie doch mal 120 ml trinkt, dann kommt ihr die komplette Milch wieder raus. Sie hat Probleme danke, Bäuerchen zu machen...

      Morgen kommt meine Nachsorge-Hebamme zum wiegen. Ich bin gespannt auf das Ergebnis.

      Sichtbares Blut hatte sie Jetz 3 mal seit wir zuhause sind nicht mehr dabei.
      blähungen sind auch viel weniger geworden.
      Der Stuhl ist etwas fester (breiig) und grün... Laut KH Zeichen einer Infektion, aber diese wurde daraufhin ausgeschlossen.

      Ich habe noch eine andere Frage:
      Mein Mann hatte vor 12 Tagen das erste mal einen Lippen-Herpes. Er hat die kleine ne Woche lang nicht genommen und die Hände desinfiziert. den Herpes selber entweder mit Patch oder Creme abgedeckt.
      Die Bläschen sind lange schon vorbei, es ist nur noch eine rote Stelle und eine gaaaanz kleine Kruste zu sehen.
      Mittlerweile nimmt er die wieder normal, küsst sie zwar nicht, aber kuschelt mit ihr.
      Ich hab immer noch ein ungutes Gefühl. Ich weiß k eigentlich, dass nur die Bläschen ansteckend sind.
      Ist die Gefahr wirklich vorbei?
      Nestschutz besteht ja nicht, oder? Ich selber bin immer geplagt damit (warte nur auf den nächsten) und hatte in der 36/37. Ssw auch Herpes.

      Vielleicht können sie mich diesbezüglich beruhigen.

      Nochmal vielen Dank!

      Kommentar


      • Re: B-streptokokken-Schnelltest.

        Hallo,
        war die Kollegin schon da? Hoffentlich kann sie sie beruhigen. Wir haben für gewöhnlich einen gelasseneren Blick auf die Dinge. als Kinderkliniken.
        Ich würde mich nicht auf feste Trinkmengen festlegen. Kein Kind mag täglich gleich viel Milch trinken. Wichtiger ist das sie "gut" aussieht und kontinuierlich zunimmt.. Trinkt sie zu viel sehen Sie ja selbst was passiert. Persönlich empfehle ich dann lieber häufiger zu füttern. Mit Premilchen ist das kein Problem.
        Ich hoffe Ihr KiA kennt sich mit Kinderernährung aus. Das ist nicht zwingend so. Aber die Hebamme sollte das eigentlich wissen. Wir sind ja nun nicht nur für das Stillen zuständig.
        Ihre Infos zum Herpes sind richtig. Leider gibt es dafür keinen Nestschutz. Die akute Ansteckungsgefahr ist vorbei.
        Ich hoffe Ihr Alltag beruhigt sich jetzt ein wenig.
        Beste Grüße


        Kommentar


        • Re: B-streptokokken-Schnelltest.

          Hallo,
          Ich habe Jetz extra auf den Termin mit dem Kinderarzt gewartet bis ich Ihnen schreibe.das Gespräch hat genau 2 Minuten gedauert, er hat sich den Brief vom Krankenhaus durchgelesen, mich gefragt ob es Knight Jetz gut geht und fertig.
          Ich werde wohl oder übel einen anderen Kinderarzt suchen... Gestern war die Hebamme da, nur aufgrund dessen hab ich es toleriert, dass der Arzt die kleine nicht gewogen hat.
          Sie hat schön zugenommen wieder. Sie konnte mich richtig beruhigen, sie ist sehr zufrieden mit der kleinen. Sie kannte die althera-Nahrung nicht, meinte aber, wir sollen es Jetz in Moment so lassen, weil es ihr sichtlich gut tut.

          Stuhlgänge kommen mittlerweile regelmäßig (1 mal täglich) aber sie weint nicht mehr dabei. Die hörbaren Blähungen sind wieder zurückgegangen und sie ist einfach allgemein zufrieden.

          Ich fange Jetz an, meine kleine richtig zu genießen.
          Leider war meine Hebamme das letzte mal bei mir, aber ich kann sie bei Fragen gerne anrufen.

          Ich danke auch Ihnen für Ihre unterstützdenden antworten! Sie konnten mich sehr beruhigen damit!

          Liebe Grüße, Daneee

          Kommentar


          • Re: B-streptokokken-Schnelltest.

            Hallo, da freut mich!! Die Sache mit den Docs ist leider mühsam. Keiner hat genug Zeit. Ich freue mich Ihnen ein wenig geholfen zu haben. Aber bitte denken Sie an den Artikel mit der Sondernahrung. Das ist keine Dauerlösung. Man kann auch langsam umstellen und schauen wie es dann geht.
            Viele Gruesse

            Kommentar

            Forum-Archive: 2016-08
            Lädt...
            X