Hilfe für sexmüde Frauen! - Onmeda Foren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können Sie sich oben rechts anmelden.
Hilfe für sexmüde Frauen! Seitentitel-Modul
Verschieben Löschen Einklappen
X
Details der Unterhaltung-Modul
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hilfe für sexmüde Frauen!

    Der US-Konzern Procter&Gamble hat ein Helferlein für die weibliche Lustlosigkeit entwickelt, dass bald zugelassen werden soll. Ein Pflaster mit dem Namen "Intrinsa" (heisst übersetzt soviel wie: aus eigenem Antrieb durch Interesse an der Sache erfolgend).
    Soll im Frühling auf den Markt kommen.
    Therapeutisch zielt das Pflaster mit dem männlichen Sexualhormon Testosteron auf Frauen, denen operativ beide Eierstöcke entfernt wurden. Ihnen fehlt seit dem Eingriff Testosteron, das sowohl für die männliche als auch für die weibliche Begierde entscheidend ist. Durch die Wechseljahre sinkt der Testosteronspiegel der Frau ebenfalls. Laut einer aktuellen Studie wirkt "Intrinsa" auch bei dieser Frauengruppe.
    Nebenwirkungen natürlich nicht ausgeschlossen.
    Quelle:20min.ch

  • RE: Hilfe für sexmüde Frauen!


    Wie ist es bei iommergeilen Männewrn?

    Kommentar


    • RE: Hilfe für sexmüde Frauen!


      Ich bin mir sicher, hier hast Du etwas missverstanden.


      UND? schrieb:
      -------------------------------
      Wie ist es bei iommergeilen Männewrn?

      Kommentar


      • RE: Hilfe für sexmüde Frauen!


        ich glaube das ist nix für mich, denn ich könnte immer und mein mann will öfter mal ruhepause...grins

        Kommentar


        • RE: Hilfe für sexmüde Frauen!


          Du bekämst womöglich sogar Bartwuchs!!!****

          Kommentar


          • RE: Hilfe für sexmüde Frauen!


            wie wäre dein beitrag richtig zu verstehen?

            was willst du uns damit sagen?

            Kommentar


            • RE: Hilfe für sexmüde Frauen!


              Es ist zumindest mal eine "neue" und aktuelle Nachricht.
              Interessant wäre natürlich auch, zu hören, was Frauen von solch einer Erfindung halten. Bedarf scheint ja zu bestehen!****

              Kommentar


              • Leistungsgesellschaft


                Ja, wieder so ein Mittelchen gegen die stets mit Migräne oder hausfraulich-jobmäßiger Doppelbelastung hadernde weibliche Verweigerungshaltung im Bett. Toll! :-(((

                Ich habe nix gegen Medikamente, die Frauen helfen, die ihre Sexualität als "gestört" empfinden. Für alles andere fehlt mir jegliches Verständnis. Und ich kann nur davon abraten, Lust als Bringschuld für eine glückliche Beziehung zu propagieren. Nichts anderes wird in dem zitierten Text suggeriert. Ich seh sie schon in die Apotheken und Internet-Portale stürzen, all die lüsternen Herrschaften, die ihr Weib mal so richtig geil erleben möchten, ohne mehr als einen Mausklick leisten zu müssen und nur weil IHNEN was fehlt...

                Grüße
                Anke

                Kommentar


                • RE: Hilfe für sexmüde Frauen!


                  glaubst du im ernst, hormonersatztherapie nach einer eierstockentfernung ist was neues?

                  Kommentar


                  • RE: Hilfe für sexmüde Frauen!


                    Ist es in diesem Fall. Und laut Umfrage wird es auch ein Absatzrenner-bei Frauen!

                    Kommentar


                    • RE: Leistungsgesellschaft


                      Ich glaube, Du vertauschst hier etwas, AnkeF.
                      Die Probleme liegen etwas anders. Orgasmusschwierigkeiten der Frauen haben in den meisten Fällen etwas mit den eigenen sexuellen Entwicklungsschwierigkeiten zu tun.
                      Obwohl natürlich nicht alle Männer schuldlos sind.--Aber seien wir doch mal ehrlich: Es sind ja auch nicht alle Frauen begehrenswert!******

                      Kommentar


                      • Siehst Du...


                        ...Du willst einer orgasmusfähigen Frau am liebsten ein Pflaster auf den Mund kleben und andere eben auf den Arm oder so, damit sie "so richtig geil werden".

                        Trotzdem ist weder Deine Freundin "unnormal" noch eine Frau, die einfach keine Lust hat. Es ist alles eine Sache der eigenen Auffassung, der Denkweise - es gibt kein Gut und kein Schlecht, kein Gesund und Krank in Lustfragen. Was der eine als "Mangel" begreift, findet der andere "korrekt". Plaster kleben wollen - es sein denn sich selbst! - ist etwas, was dem Aufzwingen seiner eigenen Gedankenstrukturen gleich kommt. Das macht nicht glücklich und ist kein Ausdruck von Liebe sondern von Machtspielen. Die haben meines Erachtens gerade im Bett nix zu suchen. Aber das kann ja jeder halten wie'n Dachdecker - nur nicht so hoch! ;-))

                        Grüße
                        Anke

                        Kommentar


                        • RE: Siehst Du...


                          Ich glaube, dass Du auch hier etwas verwechselst.
                          Freiheit hört eben da auf, wo ich den anderen in seiner Entfaltung beinträchtige(Und ich denke jetzt ehrlich an die Nachbarn, nicht an mich).
                          Und vor allem: Bisher musste ich meinen Freundinnen nichts auf den Arm kleben.****
                          Die Zahlen der Statistiken, die Du als gefälscht bezeichnest, sind lange bekannt. Sie werden lediglich immer wieder bestätigt.
                          Das weiss sogar ein Dachdecker.+**

                          Kommentar


                          • Hauptsache...


                            ...es wird irgendwo statistisch belegt, dass Du normkonformes Verhalten an den Tag legst. Wenn Du das für relevant für Dein Glück hälst: bitte!
                            Für meins ist es Gott-sei-Dank nicht. Egal wer jetzt wem irgendein Pflaster wo auch immer hin klebt. Ich würde weder im einen noch im anderen Fall irgendwelche Nachbar, Statistiken oder Dachdecker heranziehen wollen sondern mich auf meinen Bauch verlassen. Und der sagt z.B. dass Procter und Gamble sicher keine Sponsoren freier Statistik-Vorhaben sind, wenn diese andere Ergebnisse zu bringen drohen als deren Geschäftsinteressen zulassen...

                            Grüße
                            Anke

                            Kommentar


                            • RE: Hilfe für sexmüde Frauen!


                              du willst also sagen, daß herkömmliche hormonersatztherapie nach eierstockentfernung keine androgene beinhaltet? kann sein, weiß ich nicht, ich bin kein gynäkologe oder endokrinologe

                              aber auch wenn dieses therapiepflaster eine neuerung darstellen sollte, so hat es eine klare indikation. es ist ein medikament, um einem durch den ausfall der natürlichen hormonproduktion bedingten mangelzustand entgegenzutreten

                              es gibt - soweit ich mich schlau gemacht habe - keinen beleg dafür, daß androgene (die nachgewiesenermaßen wirksam sind, wo die indikation vorliegt) bei "intakten" frauen (deren hormonspiegel nicht krankhaft verändert ist)die libido verändern


                              ich frag mich allerdings auch, ob hinter dem "viagra für frauen" eher weiblicher leidensdruck steht oder nicht doch vielmehr männerfantasien

                              Kommentar


                              • RE: Hilfe für sexmüde Frauen!




                                Petronius schrieb:
                                -------------------------------

                                ich frag mich allerdings auch, ob hinter dem "viagra für frauen" eher weiblicher leidensdruck steht oder nicht doch vielmehr männerfantasien

                                Wie meinst Du das? Männerfantasien?
                                Also ich wünsch mir keine Frau mit Pflaster!***

                                Kommentar


                                • RE: Hauptsache...


                                  Es ist ja interessant, zu hören, was Frauen in diesem Forum zu so etwas sagen.
                                  Vielleicht wird dieses Mittel ja ein Flop. Und vielleicht ändern sich die Zahlen der Statistiken danach ja trotzdem!***
                                  Mein nonkonformes Verhalten sagt mir übrigens, dass ich meine Nachbarn auch nicht hören will.***lol

                                  Kommentar


                                  • Vielleicht...


                                    ...denkst Du auch nur, Du seist non-konform...

                                    :-)

                                    Und vielleicht spiel ich auch nur den Advocatus Diavolo und nehme heimlich Mittelchen zur Luststeigerung, damit ich meinen Mann dazu kriege, unseren Nachbarn vor Lust den Schlaf zu rauben...

                                    Was ist wahr, was nur Mache, ein Teil eines Spiels, in dem Du gerade eine Rolle zugewiesen bekommen hast?

                                    Ach, weißt Du, glaub doch was Du willst! Tu ich auch! ;-))

                                    Jetzt würde mich nur mal interessieren, was Deine Freundin so dazu meint. Frag sie doch mal. :-)

                                    Grüße
                                    Anke

                                    Kommentar


                                    • RE: Vielleicht...


                                      Also, letztlich habe ich mich aus der selbstverschuldeten Unmündigkeit befreit!***

                                      Wenn meine Freundin aber diese "weltweite" schriftliche Auseinandersetzung mit "ihrem Problem"(nett gemeint) hier nachliesst, wird sie vor Schrecken möglicherweise nie mehr schreien!!!(((****lol
                                      Gruss



                                      Kommentar


                                      • RE: Hilfe für sexmüde Frauen!


                                        Wenn Du ohne medizinische Indikation, also bei normal funktionierendem Hypothalamus, Nebennieren und Eierstöcken künstlich Testosteron zuführst, hast Du eine Verschiebung des Hormonspiegels in Richtung männlich. Das heißt, Du hast dann nicht eine Luststeigerung sondern eine Maskulinisierung inklusive Bartwuchs. Solche Hormontherapien gibt es ja auch bei Männern, die sich als Frauen fühlen und durch Gabe von weiblichen Geschlechtshormonen Brüste bekommen.

                                        Ich kann mir daher nicht vorstellen, daß dieses Pflaster bei Frauen ohne eine Ovarektomie DER Verkaufsrenner sein soll, es sei denn deren Männer kaufen sie kiloweise um sie ihren Frauen heimlich, oder als Nikotinpflaster deklariert, aufzukleben.

                                        Da die Lustlosigkeit von Frauen in der Mehrzahl der Fälle nicht auf eine Inbalance des Hormonspiegels beruht (fehlen oder zu niedriger Testosteronspiegel), sondern in psychischen oder physischen Ursachen begründet ist, (Überarbeitung, Übermüdung, mangelnde Zärtlichkeit des Partners, mangelndes Einfühlungsvermögen des Mannes, mangelndes Gefühl geliebt und wert geschätzt zu werden) bezweifle ich die positive Wirkung einer derartigen Therapie auf das breite Publikum.

                                        Es ist für einen Mann natürlich wesentlich leichter, seiner Frau ein Pflaster anzukleben damit sie manngerecht funktioniert als sich zu überlegen woran es liegen könnte, daß sie entweder generell keine Lust oder zumindest keine Lust auf ihn hat.

                                        Kommentar


                                        • RE: Plaster statt Aspirin


                                          Es ist nicht der Absatzrenner der Frauen,sondern den,der Männer.Statt Aspirin,gibts dann einfach Pflaster.Männer würden gewiß die Pflaster für die Frauen kaufen,damit sie öfter dran dürfen.
                                          Gruß Nicki
                                          (Die vor lachen unterm Tisch liegt)

                                          Kommentar


                                          • RE: Hilfe für sexmüde Frauen!


                                            Genau.
                                            Wie ich aber auch schon schrieb: Zielgruppe ist die Frau nach den Wechseljahren.
                                            Hört sich so negativ an: Männer, die wollen, dass Frauen manngerecht funktionieren.
                                            Es ist so einfach, immer die Opferrolle an zu nehmen.
                                            Gruss

                                            Kommentar


                                            • RE: Plaster statt Aspirin


                                              siehe unten

                                              Kommentar


                                              • RE: Hilfe für sexmüde Frauen!


                                                "Es ist so einfach, immer die Opferrolle an zu nehmen."

                                                Ich weigere mich, die Opferrolle anzunehmen und das ist genau der Grund warum ich auf Dein Posting antworte. Ich wäre dann das Opfer wenn ich mich mit Pflästerchen voll kleben würde um meinem Männe für ein Lustbedürfnis, das nicht das meine ist, zur Verfügung zu stehen.

                                                'Hört sich so negativ an: Männer, die wollen, dass Frauen manngerecht funktionieren.'

                                                Es hört sich nicht nur negativ an, es ist negativ.

                                                Es geht bei derartigen Mitteln nicht darum, daß man wirklich den Frauen helfen und ihnen das Leben erleichtern möchte (dafür müßte man ganz andere Ansatzpunkte wählen und andere Faktoren ändern), es soll ihnen nur die teuflische Unlust genommen werden, damit ihre Männer zeitgerecht zum Schuß kommen wann immer sie wollen.
                                                Es ist ja nicht so, daß Frauen in und nach den Wechseljahren trotz der damit einhergehenden Hormonumstellung keine Lust mehr haben, sofern die Begleitumstände stimmen. Das Problem ist nur, daß sehr häufig die Begleitumstände nicht stimmen und dann kannst Du Dir so viele Pflaster aufkleben wie du möchtest und es wird nichts bringen.

                                                Ich bin noch einige Zeit von den Wechseljahren entfernt, aber wenn ich's mir aussuchen kann, hätte ich um Längen lieber eine Hormonersatztherapie mit weiblichen Geschlechtshormonen, die mich vor Herzinfarkt und Osteoporose schützt und meine Haut schön prall und glatt erhält, als das ich mich mit männlichen Hormonen supplementieren lasse, damit ich Fett an strategischen Stellen abbaue, dafür Muskelmasse an Stellen wo ich sie nicht brauche aufbaue und vielleicht noch einen Bart und Haare auf der Brust bekomme. Das einzig Positive das man über eine Testosterontherapie sagen kann, ist daß man dadurch Cellulite bekämpfen kann.

                                                Ich habe das Gefühl, daß mit derartigen Mittelchen, die aus dem Gesetzt gestrichene "Erfüllung der ehelichen Pflicht" über ein Hintertürchen wieder eingeführt werden soll.

                                                Und dazu kann ich nur mit Nina Hagen sagen: 'Ich hab keine Lust meine Pflicht zu erfüllen, für dich nicht, für mich nicht; ich hab keine Pflicht.'

                                                Kommentar


                                                • RE: Hilfe für sexmüde Frauen!


                                                  Ich denke, Du interpretierst da zuviel hinein. Die Pille nehmen die Frauen auch freiwillig, was ich zum Beispiel auch nicht tun würde.
                                                  Ich sehe es übrigens eher wie Friedrich Schiller als wie Nina Hagen. Was er tat, tat er nicht aus Pflicht, sondern aus Neigung!

                                                  Kommentar

                                                  Anzeige

                                                  Forum-Archive: 2004-10
                                                  Lädt...
                                                  X

                                                  Anzeige