• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ungeklärte Schwindelanfälle 9 jähriger junge

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ungeklärte Schwindelanfälle 9 jähriger junge

    Hallo,
    Unser sohn ist 9 jahre jung und hat seit einem jahr schwindelanfälle. Seit ca. 1,5 monaten ist es häufiger geworden - mal jeden zweiten tag dann wieder jede zwei wochen ca. Meistens im ruhe zustand. Wir waren eine woche schon in der kinderklinik im februar. Er wurde komplett auf dem kopf gestellt. Mrt - eeg - herzuntersuchungen jeglicher art. Alle befunde waren altersgerecht gut. Bald müssen wir in die uniklinik um weiter forschen zu lassen.
    Er ist sehr sportlich und normalgewichtig, gut in der schule und hat viele freunde.
    So äußern sich die anfälle:
    Er schreit plötzlich auf und hält seinen kopf und sagt "mein kopf" dabei ist ihn schwindelig und unheimlich heiß zudem ist er plötzlich sehr blass. Zwischen 2 min. Und 10 min geht das dann. Er ist ansprechbar aber abwesend. Ca. Eine halbe stunde ist er dann sehr ruhig.
    Vielleicht hat jemand etwas ähnliches erlebt und kann uns aufschluss geben was das sein könnte. Wir haben große angst.

  • Re: Ungeklärte Schwindelanfälle 9 jähriger junge

    Hallo,
    meine persönliche Vermutung zu diesem Symptom liegt in einer nicht nachweisbaren Belastung der Nerven-Axone mit Aluminium- und Quecksilber-Ablagerungen aus Impfseren. Diese Ablagerungen beschädigen das Myelin der Nerven und es kommt ähnlich wie bei Migräne-Anfällen zu unkontrollierbaren Nervenreizen. In dem Fall Ihres Sohnes betrifft es den Hirnbereich des Gleichgewichtssinnes. Ein Abbau von Kalzium, Phosphor und Vitamin D durch das dem Impfstoff als Adjuvans hinzugefügte Aluminiumhydroxid ist gerade bei heranwachsenden Kindern kontraindiziert. Ein Mangel an Phosphor kann zu einer reduzierten Qualität des Myelin um die Nervenfasern (Axone) führen, was unter anderem solche Symptome hervorrufen kann.
    Aluminium und Quecksilber sind elektroaktiv und können Nervensignale irreleiten oder stören.
    Natürlich helfen das Aluminium und das Quecksilber aus Impfseren aus dem Körper zu bekommen, kann das Element Silizium in kolloidaler Form. Mein Tipp deshalb: Geben Sie Ihrem Sohn ein Nahrungsergänzungsmittel mit altersgerechter Dosis Vitamin B-Komplex und außerdem täglich Silizium in Kolloidaler Lösung. Das schmeckt nach nichts und schleust Schwermetallverbindungen aus dem Körper. BIs das Silizium anschlägt hängt von der Intensität der Belastung ab, von der Belastung des Organismus mit weiteren Schadstoffen und von der Körpermasse. Es kann bereits nach 2-3 Wochen ein erster Erfolg sichtbar werden, manchmal auch erst nach 6 Monaten. Eine Langzeiteinnahme ist unschädlich, da Silizium in unserem Körper natürlicherweise vorkommt und es es essentielles Spurenelement ist. Ein zu viel wird ausgescheidet. Ich wünsche Ihrem Sohn gute Besserung.

    Kommentar


    • Re: Ungeklärte Schwindelanfälle 9 jähriger junge

      Ich danke ihnen vielmals

      Kommentar

      Forum-Archive: 2017-03
      Lädt...
      X