• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst vor einem Herzinfarkt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst vor einem Herzinfarkt

    Hallo,

    ich hoffe mein Anliegen ist hier richtig eingestellt.

    Ich habe seit einiger Zeit (etwa 6 Monate oder auch schon länger, ich achte nicht immer auf die Schmerzen) immer wieder Schmerzen und ein Engegefühl im linken Brustbereich. Die Schmerzen sind zudem wie ein Stechen. Mal hält es nur kurz an, dann gibt es wieder Zeiten, wo es an die 5 - 10 Minuten schmerzt. Der Schmerz strahlt zudem auch in den Arm, Schulter und Rücken (hauptsächlich die linke Seite) aus.

    Weiterhin kämpfe ich mit extremer Übelkeit / Sodbrennen und teilweise mit erbrechen, vor allem morgens nach dem aufstehen. Ich fühle mich immer sehr müde und schlapp. An Sport ist gar nicht zu denken. Bei jeder Kleinigkeit bin ich sofort schlapp und außer Atem.

    Bei meinem Hausarzt war ich deswegen schon des öfteren. Es wurde bereits ein Reizmagen bei mir diagnostiziert (psychisch bedingt). Auf meine Bitte hin, mich auf einen evtl. Herzinfarkt zu untersuchen, meinte dieser, dafür sei ich zu jung. Er schob es auf den Stress, damit ist er jedes mal schnell, ohne weiere Untersuchungen zu veranlassen. (bin seit über 2 Jahren extremen Stress auf Arbeit ausgesetzt, weil ich die Arbeit alleine mache, welche vorher 3 Leute gemacht haben - Stellenabbau eben, um Kosten zu sparen -).

    Wenn ich Urlaub habe, geht es mir prima. Da habe ich nichts. Die Wochenenden reichen mir leider nicht mehr zur vollständigen Erholung. Daher bin ich des öfteren krank geschrieben. Das es an der Arbeit liegen kann weis ich. Ich versuche bereits seit etwa 1 Jahr mir etwas neues zu suchen aber leider bisher ohne Erfolg.

    Ich fühle mich von meinem Hausarzt nicht für ernst genommen. Leider ist es bei uns sehr schwierig woanders aufgenommen zu werden. Daher weis ich echt nicht weiter und hofe hier kann man mir helfen.

    Kurz zu mir noch:
    - bin weiblich und 31 Jahre (nicht schwanger)
    - gehe einer Bürotätigkeit nach

    Ich danke schon für Eure Hilfe.

    Isabel

  • Re: Angst vor einem Herzinfarkt

    Hallo,

    die Bürotätigkeit bringt mich auf den Gedanken, dass es eher an der Wirbelsäule liegt, das Herz ist jedoch vollkommen Gesund !

    Wurde EKG gemacht ??

    Das erklärt sich so:

    Die Wirbelsäule und die Rippen hängen zusammen.

    Jede Rippe ist auch Nervlich mit der Wirbelsäule und den Muskeln verbunden... Die Nerven führen von den Wirbeln zu den Rippen hin.....

    Wenn jetzt ein Wirbel, bzw. ein Nerv dieser Region gereizt ist, oder die Muskulatur ist verspannt, wird das in einer Reizleitung weiter gegeben..

    Bedeutet:

    Verspannungen der Muskulatur des Rückens können SO weitergeleitet werden, dass man das Gefühl hat, das HERZ hätte ein Problem...

    DAS ist aber NICHT so!! Es liegt an einer vollkommen verspannten Rückenmuskulatur!!!

    Kleinste Fasern ( eine Bindegewebsschicht) umgeben jeden einzelnen Muskel, wenn DIESE sich verkleben, verspannt der ganze Muskel.... das eine ergibt also das andere....

    Eine Kettenreaktion...

    Stress und die Falsche Bewegung ( Büro, Schreibtisch, Computer...) machen es dann Perfekt..

    Im Urlaub oder in der Freizeit ist die Bewegung jedoch anders, der Schmerz ist nicht da...

    Also....

    Magnesium für die Muskulatur, und BEWEGE dich so oft es geht, auch am Schreibtisch!!

    Anderer Stuhl... immer wieder zwischendurch mal Strecken, sich Dehnen...

    Hier mal was zu lesen:

    http://www.medizinauskunft.de/artike...beitsplatz.php

    LG, Nesty

    P.S: Feedback wäre nett....

    Kommentar


    • Re: Angst vor einem Herzinfarkt

      Hallo lieber Dr, sorry wenn ich meine frage hier drunter schrEibe ich bekomme es nicht hin ein neues forum aufzumachen aber ich hoffe sie beantworten meine frage trozdem

      Also mein freund (43) hat mir heute ein Riesen schrecken eingejagt.. Wir sitzen zusammen auf einer Bank reden miteinander alles gut und schön .. Plötzlich lief er rot an und kippte einfach so von der Bank mit seinem Kopf auf den Boden er hatte vllt 6 -7 Bier getrunken muss ich dazu sagen .. als er wieder seine Augen aufhatte frage er was passiert sei .. Ich sagte im das er rot angelaufen sei und umgekippt ist das ihn sein Bier ausm Mund und Nase kam .. Er könnte sich nicht dran erinnern .. Er sagte nur das er husten musste und keine Luft bekommen hat bevor er umgekippt ist an den Rest kann er sich nicht erinnern .. Waren naturlich im Krankenhaus aber die haben den meiner Meinung nach nicht anständig untersucht .. jz ist meine Frage war das ein schlaganfall oder ein Anzeichen darauf ? Habe echt Angst :/ oder was könnte es evtl gewesen sein ?

      Kommentar

      Forum-Archive: 2016-09 2016-10 2017-05
      Lädt...
      X