• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schlafentzug tödlich???

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schlafentzug tödlich???

    Hallo Zusammen,

    ich habe seit einer Woche gerade mal wenn überhaupt 12 Stunden geschlafen. Ich steigere mich Nachts so sehr rein, dass es einfach nicht funktioniert. Es macht mich wütend und verändert mich... Ich muss zur Arbeit obwohl ich total fertig bin. Mein Kreislauf ist relativ am Boden und ich weiß nicht weiter.

    Der Hauptgedanke der mich beschäftigt ist, kann man davon sterben, also vlt. einen Herzinfarkt kriegen? Aus diesem Grund stelle ich die Frage in diesem Forum. Ich leide sowieso an normalen Extrasystolen und diese Sache bringt mich vollkommen durcheinander. Ich habe Angst mein Verstand zu verlieren.

    Begonnen hat es damit, dass ich eines Nachts nicht schlafen konnte weil ich ein wichtiges Projekt hatte. Danach kam es noch einmal vor und der Gedanke hat sich dann gefestigt. Ich will unbedingt schlafen aus Angst es könnte mir gesundheitlich schaden und das ist das Problem... Ich kriege diesen Gedanken nicht los obwohl ich genau weiß, dass das der Auslöser ist. Am Tag fühle ich mich dann nur noch fertig und habe Angst einen Herzinfarkt oder etwas Anderes davon zu bekommen.

    Grüße

  • Re: Schlafentzug tödlich???

    Hallo,
    also erstmal kannst Du Dich beruhigen, denke ich. Zu wenig Schlaf ist natürlich nicht gesund, aber soo lange ist es bei Dir ja noch nicht. Daher würde ich erstmal nicht von tödlich sprechen. ABER: Extrem wenig Schlaf kann langfristig schlimme Folgen haben und ggf. wirklich zu Herzinfarkten etc. führen. daher ist es wichtig, der Ursache für Deine Probleme auf den Grund zu gehen. Für mich klingt das nach sehr viel Stress, der sich früher oder später bestimmt auch noch auf andere Arten ausdrückt. Achte gut darauf, dass Du Dir Auszeiten nimmst, damit es nicht zu Bunrout oder ähnlichem kommt. Sprich auch unbedingt mal mit Deinem Arzt darüber.

    Kommentar


    • Re: Schlafentzug tödlich???

      Schlafmangel an sich ist nicht wirklich gefährlich, zumindest auf kurzfristige Sicht. Auf längere Zeit hingegen kann es schlimme Folgen haben wie JaninaWe schon beschrieben hat. Mach dir einen Tee zum Abend und versuche mal vom Alltag abzuschalten. Dann kann sich das von alleine einpendeln!

      Kommentar


      • Re: Schlafentzug tödlich???

        Hallo,

        also ich habe seit ca. 25 Jahren nicht mehr als 3-5 Stunden Schlaf pro Nacht. In den letzten 2 Wochen noch nicht mal 2 Std. die ich schlafe. Und ich lebe noch .....

        Klar ist es ungesund auf Dauer .... warum und wie das mein Körper solange mitmacht weiß ich auch nicht, aber solange er es mitmacht ist doch gut ...

        Versuch dich nicht in diesen "Gedanken" festzufahren. Einfach LEBEN und es so nehmen wie es kommt. Nach einer gewissen Zeit holt sich der Körper den Schlaf, den er auch braucht.

        Katzenauge

        Kommentar


        • Re: Schlafentzug tödlich???

          Einfach LEBEN und es so nehmen wie es kommt. Nach einer gewissen Zeit holt sich der Körper den Schlaf, den er auch braucht.

          Kommentar


          • Re: Schlafentzug tödlich???

            Hallo,
            gerade bin ich auf diesen Artikel gestoßen, Ich habe schon seit ca. 40 Jahren Schlafstörungen und deswegen oft starke Angst um meine Gesundhet, was mich natürlich deswegen auch wieder nicht schlafen lässt. Es ist einfach ein Teufelskreis. Aber organisch bin ich bisher nicht ernstlich erkrankt, nur psychisch geht es mir dadurch oft sehr schlecht.

            sternli

            Kommentar

            Forum-Archive: 2017-09 2017-11
            Lädt...
            X