• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zolpidem gegen Schlafstörung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zolpidem gegen Schlafstörung

    Hallo,

    Hab leider seit 3 Tagen Probleme mit dem Einschlafen, kann also garnicht schlafen ist mehr ein ausruhen. Am nächsten Tag stehe ich dann auf und hab das Gefühl das mein Körper zwar aktiv ist aber der Geist abwesend. Dies legt sich aber mit der Zeit und ich fühle mich wieder ok aber halt ein wenig müde. Naja war beim Arzt und er fragte mich ob ich irgendwelche Depressionen habe oder sonst irgendwelche Ängste, die ich mit nein beantwortete. Es ist lediglich die Sorge nicht einschlafen zu können kurz vorm einschlafen und diese stopt dann meine Müdigkeit und dies halt jedesmal, ich kriegs nicht hin. Er wird in 3 Wochen bei mir eine Blutuntersuchung machen um zu schauen ob es organisch ist, was ich aber nicht denke. Er gab mir dann Zolpidem(5mg) und meinte ich solle 1 Tablette Abends einnehmen. Nunja jetzt hab ich mir mal so die Nebenwirkungen usw. angeschaut und die sind ja nicht so wirklich dufte. Habe in meinem Leben noch nie Drogen oder sonst irgendwelche Betäubungsmittel genommen und kenne mich mit solchem auch nicht aus. Habe jetzt irgendwie Angst die Tablette einzunehmen, denke auch vielleicht nur eine halbe zu nehmen also 2,5 mg. Ich habe mir aber erstmal ein Schlaf-und NervenTee besorgt, werde es heute erstmal damit versuchen nochmals einzuschlafen, wenn es nichts bringt bleibt mir nichts anderes übrig als die Tablette zu nehmen. Was ich aber Fragen wollte, hat schon jemand Erfahrung mit Zolpidem? Bringt es was wenn ich nur 2,5mg nehme oder sollte ich 5mg nehmen? Ich hab echt keine Lust davon abhängig zu werden oder sonst irgendwelche Nebenwirkungen. Und wie sieht es aus wenn ich z.B 3 Tage lang diese Tablette einnehmen würde und dann abbrechen würde, bekäme ich davon Entzugserscheinungen? Bzw. ab wann bekommt man eigentlihc Entzugserscheinungen wenn man mit so einer Behandlung aufhört? Wäre dankbar für jede Antwort

    mfg

  • Re: Zolpidem gegen Schlafstörung


    Hallo,

    > Hab leider seit 3 Tagen Probleme mit dem Einschlafen, kann also garnicht schlafen ist mehr ein ausruhen.
    [...]
    Es ist lediglich die Sorge nicht einschlafen zu können kurz vorm einschlafen und diese stopt dann meine Müdigkeit und dies halt jedesmal, ich kriegs nicht hin.[...
    Er gab mir dann Zolpidem(5mg) und meinte ich solle 1 Tablette Abends einnehmen. Nunja jetzt hab ich mir mal so die Nebenwirkungen usw. angeschaut und die sind ja nicht so wirklich dufte.


    Die sind in der Packungsbeilage aus meiner Sicht übertrieben dargestellt.
    Zolpidem wird oft in einem Atemzug mit den Benzodiazepinen genannt. Es ist aber keines. Sowohl chemische Struktur als auch Wirkung sind etwas anders.

    > Habe in meinem Leben noch nie Drogen oder sonst irgendwelche Betäubungsmittel genommen und kenne mich mit solchem auch nicht aus. Habe jetzt irgendwie Angst die Tablette einzunehmen, denke auch vielleicht nur eine halbe zu nehmen also 2,5 mg.

    Zolpidem ist ein ziemlich mildes Medikament, das meistens gut vertragen wird und gerade bei Einschlafstörungen sehr gut geeignet ist. (Für hartnäckige Schlaf- und Durchschlafstörungen ist es häufig zu schwach.)

    > Ich habe mir aber erstmal ein Schlaf-und NervenTee besorgt, werde es heute erstmal damit versuchen nochmals einzuschlafen,

    Ein Versuch kann nicht schaden. :-)

    > wenn es nichts bringt bleibt mir nichts anderes übrig als die Tablette zu nehmen. Was ich aber Fragen wollte, hat schon jemand Erfahrung mit Zolpidem?

    Ja, ich. :-D

    > Bringt es was wenn ich nur 2,5mg nehme oder sollte ich 5mg nehmen?

    Du kannst es ja mal versuchen, aber eigentlich sind bereits 5 mg eher eine geringe Dosis.

    > Ich hab echt keine Lust davon abhängig zu werden oder sonst irgendwelche Nebenwirkungen. Und wie sieht es aus wenn ich z.B 3 Tage lang diese Tablette einnehmen würde und dann abbrechen würde, bekäme ich davon Entzugserscheinungen? Bzw. ab wann bekommt man eigentlihc Entzugserscheinungen wenn man mit so einer Behandlung aufhört?

    Also ich hab Zolpidem mal 6 Monate lang täglich genommen, zuerst 5 mg und dann 10 mg (weil die Wirkung ganz langsam nachgelassen hat). Dann habe ich abrupt abgesetzt (und ein anderes Medikament versucht, welches ganz anders wirkt). Ein paar Tage lang (weniger als 1 Woche) hab ich etwas schlechter geschlafen, ansonsten habe ich nichts bemerkt – keinerlei Entzugserscheinungen oder so.
    Mein Psychiater bestätigte diese Beobachtung, daß die Wirkung zwar mit der Zeit etwas nachlassen kann, beim Absetzen aber keine Entzugserscheinungen auftreten. (Er verschreibt es nach eigenen Angaben ziemlich oft.)

    Nebenwirkungen hatte ich übrigens auch nicht. :-)

    Liebe Grüße,
    Braunauge

    Kommentar


    • Re: Zolpidem gegen Schlafstörung


      Super! Danke für deine ausführliche Antwort, jetzt hab ich bissel weniger Angst diese einzunehmen. Vielleicht werde ich auch 5mg nehmen, da es ja anscheind so oder so ne milde Wirkung hat. Nunja ich vertrau dir einfach ma . Und wie sieht es bei dir eigentlich aus, konntest du deine Schlafstörung damit überwinden oder brauchst du nun stärkere Mittel?

      Kommentar


      • Re: Zolpidem gegen Schlafstörung


        braunauge kann ich nur zustimmen. das gleiche gilt auch für zopiclon. keine entzugserscheinungen, keine nebenwirkungen.

        weshalb in den packungsbeilagen auf eine eventuelle abhängigkeit hingewiesen wird, verstehe ich nicht.

        aber ich würde trotzdem nur eine halbe zolpidem nehmen. wenn die ausreicht, ist das doch prima.

        liebes braunauge - du kennst dich aus -!vielen dank!

        Kommentar


        • Re: Zolpidem gegen Schlafstörung


          Also auch keine Gedächtnisslücken die man bekommt nachdem man es eingenommen hat? Da steht halt drin das man dafür sorgen soll 8 Stunden ungestört zu schlafen, ansonsten müsse man mit Gedächtnisslücken/störungen rechnen. Was sagt ihr?

          Kommentar


          • Re: Zolpidem gegen Schlafstörung


            die nicht langanhaltenden, leichten gedächtnisstörungen treten insbesondere bei zolpidem auf, und zwar kurz nach einnahme.

            deshalb solltest du zolpidem immer unmittelbar vor dem schlafengehen einnehmen, d.h. möglichst, wenn du schon im bett liegst und keine tätigkeiten mehr ausübst. die wirkung tritt nach ca. 15 - 20 minuten ein.

            generell sollte man schlafmittel immer kurz vor dem schlafengehen nehmen.

            ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.

            Kommentar


            • Re: Zolpidem gegen Schlafstörung


              Wie sieht es aus wenn man davor ein Beruhigungstee getrunken hat, hat das irgendwelche Auswirkungen?

              Kommentar


              • Re: Zolpidem gegen Schlafstörung


                beruhigungstee wird wohl nichts ausmachen. meines erachtens sind diese tees sowieso wirkungslos.

                Kommentar


                • Re: Zolpidem gegen Schlafstörung


                  Und wie lange dauert die Wirkung von Zolpidem an? Kann man ganz sicher 7-8 Stunden durchschlafen? Sorry das ich mit den ganzen Fragen nerve aber ich will die Tablette wirklich nur dann nehmen wenn nichts mehr hilft.

                  Achja gestern hab ich denn Schlaf-und NervenTee von Bad Heilbrunner genommen, als ich, ich sag mal mittelstark müde war. Konnte ich dann so ab 19 Uhr Gott sei Dank, einschlafen aber leider nur 5 std, dann wurd ich wieder wach, fühlte mich aber ausgeschlafen, war auch fit nur dumm das es eben noch Nacht war. Ich kann mich aber wage daran erinnern das ich zwischendurch also in der Schlafphase ein paar mal wach wurde aber nur sehr kurz und dann wieder eingeschlafen bin. Woran liegt das warum konnt ich nicht komplett durchschlafen? Normal schlaf ich immer 9-10 std.

                  Kommentar


                  • Re: Zolpidem gegen Schlafstörung


                    > Und wie lange dauert die Wirkung von Zolpidem an?

                    Die Halbwertszeit von Zolpidem ist 1,5-4,5 Stunden (d.h. nach dieser Zeit ist nur noch die Hälfte der Wirkstoffmenge im Blut).

                    > Kann man ganz sicher 7-8 Stunden durchschlafen?

                    Solche Voraussagen kann man nicht treffen, da Schlafmittel nicht bei jedem gleich wirken.

                    > Sorry das ich mit den ganzen Fragen nerve aber ich will die Tablette wirklich nur dann nehmen wenn nichts mehr hilft.

                    Achja gestern hab ich denn Schlaf-und NervenTee von Bad Heilbrunner genommen, als ich, ich sag mal mittelstark müde war. Konnte ich dann so ab 19 Uhr Gott sei Dank, einschlafen aber leider nur 5 std, dann wurd ich wieder wach, fühlte mich aber ausgeschlafen, war auch fit nur dumm das es eben noch Nacht war.


                    Dann versuch halt, etwas Sinnvolles mit der Zeit anzufangen! :-)

                    > Ich kann mich aber wage daran erinnern das ich zwischendurch also in der Schlafphase ein paar mal wach wurde aber nur sehr kurz und dann wieder eingeschlafen bin. Woran liegt das warum konnt ich nicht komplett durchschlafen? Normal schlaf ich immer 9-10 std.

                    Dieses mehrmalige kurze Aufwachen ist normal und kommt während einer Nacht bis zu 80-mal vor. Meistens wird es jedoch von der jeweiligen Person wieder vergessen.
                    Es kommt nicht unbedingt darauf an, ob man durchschläft und wie lange man schläft – sondern darauf, daß man sich erfrischt und möglichst auch ausgeschlafen fühlt! :-)

                    Ich finde, Du machst Dir da zuviel Gedanken drüber.

                    Hast Du es schon mal mit Entspannungsverfahren (PMR nach Jacobson, Autogenes Training) probiert? Ist auf jeden Fall einen Versuch wert. :-)
                    Manche Krankenkassen bieten da kostenlose Kurse an; ansonsten bei einer VHS erkundigen, ob sie das im Programm haben.

                    Viele Grüße,
                    Braunauge

                    Kommentar


                    • Re: Zolpidem gegen Schlafstörung

                      Du kannst allerdings relativ froh sein, mit Zolpi hast dus da sehr gut getroffen, da gibt es Benzos die deutlich "fordernder" sind ums mal so auszudrücken. Zolpidem gehört zwar zu den so genannten Z-Substanzen und soll ein geringeres Abhängigkeitspotenzial haben als Benzos, aber trotzdem wird empfohlen, es nur kurzfristig anzuwenden. Ich habe mit 5mg begonnen, dann die Dosis gesteigert. Eine 10 mg Tablette hilft mir nach 20 Minuten super einzuschlafen. Das letzte Mal hab ich eine Monat versorgung online bestellt: http://meds-drugstore.com

                      Kommentar


                      • Re: Zolpidem gegen Schlafstörung

                        Ich kenne jemand der nutzt Zolpi-Lich.(10mg) Die scheinen zu helfen. Ich kann eigentlich selber zum glück gut Einschlafen. Das ist schon wichtig um fit zu sein

                        Kommentar


                        • Re: Zolpidem gegen Schlafstörung

                          Hallo,

                          Ich habe vor 3 Jahren schon mal Citalopram genommen.
                          Ich wollte meine Therapie jetzt noch mal beginnen und weiß nicht ob meine Therapeutin dann wieder will das ich damit anfange. Bei Allgenericmeds.net findest du Citalopram rezeptfrei, ich habe die Tabletten dort bestellt.

                          Kommentar


                          • Re: Zolpidem gegen Schlafstörung

                            Mir hilft sehr gut bei Schlafstörungen das Medikament Zolpidem. Ich leide auch oft an Schlafstörungen und bis heute nur Zolpidem hilft mir. Nicht nur einschlafe ich schnell sondern auch die Pillen verbessert den Schlaf. Habe auch andere Schlafmittel versucht aber ich hatte verschiedene Nebenwirkungen. Zolpidem habe ich hier rezeptfrei gefunden: http://gesundheit-kosmetik.hyperanze...afmitel-biete/

                            Kommentar

                            Forum-Archive: 2007-12 2015-09 2017-05 2017-06
                            Lädt...
                            X