• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hashimotho ja oder nein???

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hashimotho ja oder nein???

    Guten Tag Herr Janssen,

    vor 16 Jahren wurde bei mir eine Unterfunktion festgestellt, daraufhin bekam ich Jodtyrox.

    Jahre später wurde ich zum Radiologen überwiesen.

    Seine Diagnose: Keine Schilddrüsenvergrößerung
    Funktionsmorphologisch kein Nachweis von Knoten
    geringe Echoarmut und die plumpe szintigraphische Darstellung sind Hinweise auf eine Immunthyreopathie
    Empfehlung: Substitutionsmediaktion unter Laborwertkontrolle ggf. Dosierungsanpassung . Ziel TSH Wert zwischen 1-2 U/ml. Eine Jod-Medikation ist m.E. unter dieser Konstellation nicht erforderlich.

    Daraufhin wurde ich auf L-Tyroxin eingestellt, diese dauert irgendwie Jahre bis ich zwischen 1-2 U/l eingestellt war. Medikation L-Tyroxin 137,5mg

    Darauhin bin ich umgezogen, dass bedeutete auch Ärztewechsel.

    Bei der 1. Blutuntersuchung

    TSH basal 0,16

    Darauf hin Überweisung Chefarzt im KH.

    Er meinte nun widerrum ich habe kein Hashimoto, da ich keine Entzündungswerte habe.

    Der Arztbericht dazu: zum Zeitpunkt der Vorstellung berichtet die Patientin, bereits seit 6 Jahren L-Tyroxin einzunehmen. Immer wieder sei die Verdachtsdiagnose eine Tyresoditis Hashimoto gestellt. worden, diebzgl Antikörperspiegel oder auch ein erhöhter TSH-Spiegel zeigen sich nicht.

    Sono:

    Biloblär konfiguriertes ORgan mit rechts 4,5 ml und links 4,8 ml Volumen
    Echonormales Binnenreflexmuster. Schlanker Isthmus mit 2mm Tiefendurchmesser
    Unauffällige Vaskularisation. Keine perithyreoidalen Lyphome.

    Beurteilung

    unauffällige Schilddrüse

    Nun zu mir

    Seit fünf Monaten nehme die verringerte Dosis L-Tyroxin 100 mg.

    Mein TSH basal ist gestiegen auf 3,67 mg.

    Meine Stimmung ist gesunken.
    Wassereinlagerungen hinter den Augenlidern
    Psychisch labiler.

    Eigentlich weiß ich nicht, wie ich jetzt weiter vorgehen soll???

    Mit den Tabletten ging es mir bedeutend Besser. Soll diese jetzt weiter absetzten??

    Bin ein wenig Ratlos????

    Wie ist denn Ihre Meine dazu????

  • Re: Hashimotho ja oder nein???

    Hallo susu,

    das ist per Internet zu komplex, Sie brauchen einen Spezialisten, am besten einen Endokrinologen. Das das TSH mit weniger Thyroxin steigt ist normal, der TSH Wert aktuell aber ja noch ok: davon können Sie eigentlich noch keine Beschwerden haben. Das TSH auf ein bestimmtes Ziel einzustellen ist veraltet und mittlerweile nicht mehr üblich: es wird individuell nach Klinik eingestellt.

    MfG, Ihr oej

    Kommentar

    Forum-Archive: 2017-09
    Lädt...
    X