• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Geschwollenes/entzündetes Knie/Arthritis

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Geschwollenes/entzündetes Knie/Arthritis

    Hallo!

    Seit ca. 6 Monaten leide ich unter Knieproblemen. Dies fing an, als ich mir neue Joggingschuhe gekauft habe und nach dem joggen keine Treppen mehr laufen konnte, da ich sehr starke Schmerzen in den Knien hatte. Daraufhin ging ich zum Orthopäden, der eine leichte X-Stellung der Knie, und eine zu kleine Kniescheibe feststellte.
    Nach 18 x Krankengymnastik konnte aber keine Besserung festgestellt werden. Die Beschwerden blieben. Ich meldete mich für ein von Physiotherapheuten begleitetes Fitnessprogramm an, in dem wir weiter an dem Knieproblem arbeiteten. Es tat immer mal wieder weh, aber nicht andauernd, und ich hatte auch völlig beschwerdefreie Wochen dazwischen.
    Nach ca. 5 Monaten Behandlung, also vor ca. 4 Wochen schwoll mein rechtes Knie plötzlich an. (Ohne großartige Mehrbelastung).
    Das Knie wurde punktiert und ruhiggestellt. Die Flüssigkeit war trüb und flockig. Alle Blutwerte (Entzündungswerte, Rheumawerte, Borheliose und weisse Blutkörperchen) waren in Ordnung. Auch beim MRT konnte keine Schädigung des Gelenks festgestellt werden.
    Nach 3 Tagen stellte sich eine Besserung ein. Da auch nach 5 Tagen keine Schwellung mehr auftrat, ging ich ca. 1 Stunde spazieren. Am nächsten Tag wurde das Knie wieder dick. Also wurde nochmals punktiert. Dann stellte ich das Knie nochmals ein paar Tage ruhig. In der folgenden Woche ging ich nicht länger als 30 Minuten spazieren, und nachdem die Sympthome eine Woche weg waren, ging ich wieder eine Stunde spazieren. Dann wurde das Knie wieder dick. Das Punktat war wieder trüb und flockig, lt. Labor stellte sich heraus, dass es sich nicht um einen Erguss handelt, der wg. Miniskus oder anderen Gelenkdefekten ausgelöst wurde.
    Also heisst das für den Arzt Arthritis!? Ich bekam nun schon die 3. Kortison-/Antibiotikaspritze ins Knie. Der Arzt möchte eine weitere Woche warten, ob sich Besserung einstellt. Und dann??
    Ist doch dann eigentlich, soweit ich nachgelesen habe, untypisch, dass es nur unter Belastung auftritt.
    Ehrlich gesagt, fühle ich mich etwas in der Luft hängen gelassen, da mich niemand wirklich aufklärt, wie nun weiter verfahren wird.
    Können Sie mir bitte einen Rat geben. Was genau würde ein Rheumatologe untersuchen, wenn doch im Blut alles i. O. ist?

  • Re: Geschwollenes/entzündetes Knie/Arthritis


    Die Geschichte der Kniebeschwerden legt den Verdacht nahe, dass ein orthopädische Ursache für die langanhaltenden Beschwerden verantwortlich ist.

    Dauerndes Punktieren ist keine gute Lösung, denn mit jeder Punktion wird die Gefahr einer eingebrachten Infektion im Knie erhöht. Vielmehr sollten andere Maßnahmen wie Ruhigstellung und Ausschaltung der Ursache für die Irritationen im Knie in angriff genommen werden. Dazu könnte eine Arthroskopie notwendig sein.

    Eine chronisch entzündliche Gelenkerkrankung im Sinne einer rheumatoiden Arthritis könnte auch als Ursache in Frage kommen, ist jedoch aufgrund der geschilderten Vorgeschichte eher unwahrscheinlich.
    Hier müssen für eine Diagnose neben den Kniebeschwerden weitere Kriterien erfüllt sein (z.B. Morgensteifigkeit > 1/2h, Entzündungsparameter im Blut [BSG, CrP], radiologische Zeichen einer chronischen Gelenkentzündung in den betroffenen Gelenken etc.). Dies kann ein Rheumatologe am besten abklären.

    Zunächst allerdings gilt es, mögliche orthopädische Ursachen zu erkennen und auszuschalten.

    MfG,

    Ulrichs

    Kommentar


    • Re: Geschwollenes/entzündetes Knie/Arthritis


      Hallo Herr Dr. Ulrichs,

      nun sind einige Wochen vergangen, und immernoch weiss niemand, was ich für eine Krankheit habe.

      Nachdem mein rechtes Knie innerhalb von 8 Wochen 4x punktiert wurde, und keine Besserung in Sicht war, haben wir letzte Woche eine Artroskopie durchgeführt. (Leider) ohne Ergebnis, mein Knie ist wohl gesund. Das einzige, was gemacht wurde war eine Kniespülung, mit der der Erguss vollständig ausgespült wurde.

      Eine Woche vor dem Eingriff wurde auch mein linkes Knie dick und entzündlich. Es hat wahnsinnig gejuckt und war dick. Wir haben dann punktiert und Cortison gespritzt und einige Tage später war es wieder besser. Ich habe nun aber ständig ein Ziehen im Knie.

      Bei der zweiten Untersuchung meiner Blutwerte hat sich ergeben, dass lediglich der ANA-Wert ein kleines bisschen erhöht ist. Aber dass daran wohl kein Rheuma festgemacht werden kann?!

      Ich habe mir nun einen Termin beim Rheumatologen geben lassen, aber die Wartezeiten sind sehr lange.

      Können Sie mir in der Zwischenzeit einen Rat geben? Wenn es Rheuma sein sollte, welche der vielen verschiedenen Erkrankungen könnte denn dann bei mir vorliegen?

      Ich freue mich auf Ihre Antwort.

      Viele Grüße

      Kristina

      Kommentar


      • Re: Geschwollenes/entzündetes Knie/Arthritis


        Nach wie vor scheint eine orthopädische Ursache wahrscheinlicher als eine rheumatische.
        Trotzdem ist es sicher sinnvoll, beim Rheumatologen eine komplette Untersuchung machen zu lassen.

        Er kann nach den bereits beschriebenen Kriterien untersuchen, ob eine rhematoide Arthritis oder eine verwandte rheumatische Erkrankung vorliegt.

        MfG,

        Ulrichs

        Kommentar


        • Re: Geschwollenes/entzündetes Knie/Arthritis

          Hallo kristinab,
          auch wenn die Beiträge schon älter sind:Sie haben genau die Symptome geschildert, die mir seit Januar ds Leben schwer machen. Meine Orthopädie ist überfragt, ich habe einen Termin beim Rheumatologen...
          Wie ist es bei Ihnen weitergegangen?
          w
          War es Rheuma, wurden Ihre Schmerzen behoben, wie geht es Ihrem Knie?

          Vielleicht geben Sie mir einige Tips, ich hoffe, Sie lesen den Beitrag nach einer so langen Zeit noch.

          Kommentar


          • Re: Geschwollenes/entzündetes Knie/Arthritis

            Vielleicht geben Sie mir einige Tips, ich hoffe, Sie lesen den Beitrag nach einer so langen Zeit noch.

            Kommentar


            • Re: Geschwollenes/entzündetes Knie/Arthritis

              Welche Tipps zu welchem Krankheitsbild werden denn gewünscht? Es gibt hier verschiedene Autoren.

              MfG,

              Ulrichs

              Kommentar

              Lädt...
              X