• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Darmentzündung und Durchfall nach Bestrahlung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Darmentzündung und Durchfall nach Bestrahlung

    Hallo,
    ich weiß nicht ob ich hier im richtigen Forum bin aber ich weiß nicht an wen ich mich wenden soll. Dieses Jahr haben sich bei mir in Folge eine Prostatakrebsdiagnose die Ereignisse überschlagen und ich musste 9 Wochen tägliche Bestrahlung über mich ergehen lassen. Die Folge war, dass ich ab der 4ten Woche an Durchfall leide, der auch durch eine äußerst schmerzhafte Hämorrhoide begleitet wird . Mein Strahlenarzt meinte dass das ganze bis zu einem Jahr andauern könnte und sich aber wieder ganz zurückbilden müsste. Es ist mittlerweile seit der Bestrahlung fast ein halbes Jahr vergangen, die Schmerzen beim Stuhlgang sind weniger geworden, allerdings ist der Durchfall immer noch vorhanden und der Stuhlgang kündigt sich auch immer sehr kurzfristig an. Wenn ich nicht sofort auf eine Toilette komme kann durchaus auch etwas in die Hose gehen, was jetzt auch schon ein paar mal vorgekommen ist. Ich habe irgendwie das Gefühl ich bin nicht mehr im Stande den Stuhl halten zu können wenn es drückt und ich habe jetzt große Angst davor Inkontinent zu werden. Ich weiß im Moment nicht an welchen Arzt ich mich wenden soll und komme mir etwas alleingelassen vor. Der Urologe macht seinen Psa-Wert und schaut nach der Blase, der Strahlenarzt hat bei der ersten Nachuntersuchung nur geredet und will mich erst in einem Jahr wieder sehen und bei meinem Hausarzt habe ich den Eindruck, dass er sich am liebsten raushalten würde. Ich trau mich schon gar nicht mehr hin, wenn ich dauernd mit anderen Problemen ankomme. Ich bin wirklich total verunsichert was ich nun tun soll und zu welchem Arzt ich gehen soll. Man denkt eigentlich als Krebspatient würde man ständig unter Kontrolle stehen, oder sie halte es nicht für nötig weil ich in meinem fortgeschrittenem Stadium eh nicht mehr so lange zu leben habe. ich wäre sehr dankbar zu erfahren welcher Arzt für meine Probleme der richtige Ansprechpartner ist.

  • Re: Darmentzündung und Durchfall nach Bestrahlung

    Lassen Sie eine Enddarmspiegelung bzw. komplette Darmspiegelung machen !!
    Wahrscheinlich besteht nach der Bestrahlung eine Schleimhautentzündung oder anale Probleme, z.B. Fissur, diese ist ein relativ häufiges Problem nach Bestrahlung, spezielle der Prostata. Wenn sich der Verdacht bestätigt, benötigen Sie eine spezielle Behandlung, z.B. mit antientzündlichen Medikamenten oder mit einer speziellen endoskopischen Behandlung.
    MfG
    Dr. E. S:

    Kommentar


    • Re: Darmentzündung und Durchfall nach Bestrahlung

      Sehr geehrte Frau Dr. Schönenberg, vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Aber an welchen Arzt sollte ich mich denn nun als nächstes wenden, ich kann ja nicht direkt zu einem Internisten gehen und eine Darmspiegelung verlangen ? Ein Proktologe wäre ja wohl die richtige Adresse wenn ich mich im Internet richtig informiert habe, allerdings gibt es keinen im Umkreiss von 40 Km. Es wäre für mich wichtig zu wissen an wen ich mich jetzt wenden soll, oder ob ich einfach nochmal auf Besserung warten soll, ich trau mich ja schon fast nicht mehr meinen Hausarzt mit meinen Problemen zu belästigen.
      Mfg. Helmut57

      Kommentar

      Forum-Archive: 2017-10
      Lädt...
      X