Magendarm beschwerden Flankenschmerzen - Onmeda Foren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können Sie sich oben rechts anmelden.
Magendarm beschwerden Flankenschmerzen Seitentitel-Modul
Verschieben Löschen Einklappen
X
Details der Unterhaltung-Modul
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Magendarm beschwerden Flankenschmerzen

    Guten Tag,

    ich leide schon seit fast 10 Jahren an Magendarmbeschwerden. Habe bereits 4 Magenpiegelungen hinter mir. Die letzte war 2010 und 3 Darmspiegelungen hinter mir. Die letzte war im April 2011. Ohne Befund. Ich habe eine Laktoseintoleranz. Fruktosetest war alles ok. Vor 3 Wochen habe ich Gemüse mit einen Joghurt nicht laktosefrei gegessen. Darauf hin nach 20 Min. starke Bauchkrämpfe und Stuhlgang mit ganz viel milchigen Schleim. Ab da haben die Beschwerden eingesetzt und sind schlimmer geworden. Ich habe Durchfall, mal festen Stuhlgang und schmerzen hinten. Gestern war auch unverdaute Nahrung im Stuhl. 2 mal Nachts aufgewacht wegen Unterleibschmerzen, leichter Schweißausbruch und breiigen Stuhlgang, danach alles weg. Dann konnte ich ein paar Tage nicht auf Toilette. Dann wieder fester Stuhlgang. Traue mich nichts mehr zu essen und zu trinken.Habe schon 4 kilo weg und langsam Angst. Bluttest wurde gemacht. Alles ok sagte man mir. Sonografie alles ok. Habe sehr viel Luft im Bauch. Und diese Flankenschmerzen an der Seite die in den Rücken ziehen. Habe das immer wenn ich probleme mit dem Darm oder Magen habe. Das fühlt sich an wie Muskelkater. Ich lese soviel im Internet und bekomme langsam Angst das es was mit der Bauchspeicheldrüse zu tun hat. Nehme die Flohsamen. Die Hefetabletten verschlimmern alles, da bekomme ich ganz starke Blähungen und Bauchweh nach der Einnahme. War schon beim Gastroenterologen, beim Hausarzt Internisten. Keiner kann mir helfen. In der Früh wenn ich aufstehe sind die Rückenschmerzen am schlimmsten oder wenn ich Blähungen habe. Unter Tags wird es einwenig besser. Wie kann man denn die Bauchspeicheldrüse testen lassen? Im Blut wurde die Pankreas Amylase getestet laut Klinikum alles ok. Sonografie wurde auch gemacht. Aber die Lipase wurde nicht getestet? Das finde ich komisch. Es müssen doch beide Werte vorhanden sein. Je mehr ich im Netz lese um so mehr Panik bekomme ich. 3 Wochen und es wird nix besser, alle sagen mir Reizdarm, Reizmagen. Mein Proktologe hat gesagt es gibt keinen Reizdarm, es muss abgeklärt werden was die Ursache ist. Was würden sie mir Raten?

    Mit freundlichen Grüßen

    Pelagia

  • Re: Magendarm beschwerden Flankenschmerzen


    Sie sind ja vielfach untersucht, die Diagnose Reizdarm ist sehr wahrscheinlich. Wenn Krämpfe im Vordergrund stehen, empfehle ich Mebeverin bzw. Iberogasttropfen hochdosiert, alternativ Buscopan o.ä. Die Flankenschmerzen sind schwer einzuordnen, sind möglicherweise Verspannungen, die als Folge der Bauchschmerzen auftreten.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar

    Anzeige

    Forum-Archive: 2012-10

    Anzeige

    Lädt...
    X

    Anzeige