• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Last-minute Langzeitaufenthalt in Indien

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Last-minute Langzeitaufenthalt in Indien

    Guten Abend,
    ich werde vermutlich Ende August (20. oder 28.) für 12 Monate nach Indien fliegen.
    Im Jahr 2012 habe ich mich wegen einer Reise nach Tansania gegen Typhus, Meningokokken, Diphterie, Tetanus, Gelbfieber, Masern/Mumps/Röteln impfen lassen.
    Außerdem habe ich mich zweimal mit Twinrix gegen Hepatitis A+B impfen lassen, die dritte Impfung nach 6-8 Monaten aber total vergessen.
    Meinen Informationen nach brauche ich noch einen Impfschutz gegen Tollwut und eine Auffrischung/Impfung gegen Hepatits A+B.
    Kann ich bezüglich der Hep. A+B Impfung eine Auffrischimpfung machen, oder brauche ich einen komplett neuen Impfschutz? Falls ich einen komplett neuen Impfschutz brauche (also per "Kurzmethode" am 1. , 7. und 20. Tag), ist dann der Impfschutz für 12 Monate gegeben oder ist das nicht sicher?
    Reicht die kurze Zeit (kann mich erst ab 23. Juli impfen lassen!) für einen guten Impfschutz?

    Außerdem: Sollte man 12 Monate lang Malaria Prophylaxe schlucken? Also ist es prinzipiell möglich, z.B. Lariam 12 Monate lang einzunehmen? Ich würde mich nämlich gerne so gut wie möglich schützen und während meiner Tansania-Reise habe ich auch Prophylaxe genommen...

    Ich werde nochmal zu einem Tropenarzt gehen, will hier jedoch einen ersten Rat einholen!

    Ich bin 18 Jahre alt, falls dies irgendetwas hiervon beeinflusst.

    Vielen Dank!

  • Re: Last-minute Langzeitaufenthalt in Indien

    Lariam eignet sich zwar fuer eine Langzeiteinnahme, aber da das Infektionsrisiko in indien vergleichweise gering ist, wuerde ich keine Prophylaxe nehmen.

    Kommentar

    Forum-Archive: 2015-07
    Lädt...
    X