• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Rauchen aufhören dank Hypnose?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rauchen aufhören dank Hypnose?

    Hallo liebes Forum,

    ich bin neu hier und würde gerne ein bisschen mehr zum Thema Raucherentwöhnung mittels Hypnose erfahren. Ihr wisst ja - neues Jahr, neue Vorsätze!

    Irgendwie schaffe ich es leider nicht dauerhaft mit dem Rauchen aufzuhören. Die Versuche, die ich bis jetzt gestartet hab, sind leider nach spätestens ein paar wenigen Wochen wieder im Sande versickert. Ich bin jetzt aber auf das Thema Raucherentwöhnung durch Hypnose gestoßen und mich würde interessieren, welche Erfahrungen ihr damit gemacht habt!?!

    Ich weiß, es gibt schon den ein oder anderen Thread in diese Richtung, aber ich habe mir gedacht, es wäre doch schön, wenn hier eine aktuelle und objektive Diskussion zu dem Thema stattfinden könnte!

    Ich freue mich also über eure Feedbacks!

    Danke und liebe Grüße

  • Re: Rauchen aufhören dank Hypnose?

    Huhu!

    Im Zusammenhang mit Raucherentwöhnung kann ich zum Thema Hypnose leider nicht allzu viel beitragen, da ich schon immer Nichtraucherin bin. Allerdings habe ich vor etwa 4 Jahren eine Hyponosetherapie gemacht, um meine Klaustrophobie in den Griff zu bekommen. Und ich kann nur Positives darüber berichten.

    Wichtig ist halt, dass du dir bei der Suche nach einem Hypnotiseur genügend Zeit lässt und jemanden suchst, wo du ein gutes Gefühl hast. Um Erfolg mit der Hypnose zu haben, ist es im meinen Augen extrem wichtig, dass man ein uneingeschränktes Vertrauen zum Hypnotiseur entwickelt und auch eine absolute Bereitschaft sich Fallen zu lassen da ist. Für mich persönlich war es damals sehr wichtig, zu jemanden zu gehen, der nicht nur erfahrenen ist sondern dem ich mich zu 100 Prozent vertrauen kann.

    Kommentar


    • Re: Rauchen aufhören dank Hypnose?

      Guten Morgen Maya,

      vielen Dank für deine Antwort! Das klingt doch schon mal sehr vielversprechend. Trotzdem würde mich noch immer interessieren, ob schon jemand Erfahrungen mit dieser Methode gemacht hat und ob sie wirklich erfolgreich ist.

      @Maya: Hat dein Hypnotiseur damals auch Raucherentwöhnung gemacht bzw. hast du dort Leute kennengelernt, die deswegen dort waren?

      Mich würde vor allem der Ablauf ein wenig interessieren bzw. wie viele Sitzungen notwendig sind oder auch was der spezielle Unterschied zu anderen Methoden ist? Irgendwas muss schließlich ja anders sein, wenn es erfolgreich sein soll!

      Noch mal vielen Dank und LG

      Kommentar


      • Re: Rauchen aufhören dank Hypnose?

        Huhu!

        Leider kenne ich persönlich niemanden Konkretes, der jetzt speziell deswegen eine Hypnose gemacht hat. Aber im Grunde genommen unterscheidet sich die Vorgehensweise nicht so sehr von anderen Hypnosen. Ich denke, du solltest 2-3 Sitzungen einkalkulieren.

        Ich kann mich aber nur noch mal wiederholen, ganz entscheidend ist die Bereitschaft, die du mitbringst! Wenn du nicht wirklich dazu entschlossen bist, mit dem Rauchen aufzuhören, ist der Therapieerfolg alles andere als garantiert. Wie auch bei vielen anderen kognitiven Therapien müssen Wille und Bereitschaft schon ganz deutlich vorhanden sein. Je stärker dein innerer Wille ist, ein Problem ernsthaft und nachhaltig anzugehen, desto höher sind auch die Chancen, dass du erfolgreich sein wirst.

        Ein zentraler Punkt dabei ist nämlich, dass du ein antrainiertes Verhalten bzw. Ritual aufgeben musst. Bei vielen Menschen ist es ja nicht die Nikotinsucht per se das Hauptproblem, sondern das Aufgeben eines Rituals oder Vorgangs, der in ihnen Wohlbefinden auslöst. In der Psychologie wird in diesem Kontext vom "Nutzen" gesprochen. Solange du als Raucher diesen Nutzen positiv erlebst, stellt er eine Art Bedürfnisbefriedigung oder Gewinn für dich dar. Wenn du diesen Nutzen plötzlich nicht mehr erlebst - vor allem, wenn du gar auch nicht hinter der Entscheidung stehst - verkehrt sich dieser Nutzen in einen Verlust. Ich hoffe, du verstehst, was ich meine!

        Unter http://www.kognitive-hypnose.de/raucherentwoehnung/ ist das Thema auch noch mal gut zusammengefasst. Außerdem findest du dort noch andere hilfreiche Infos zum Thema Hypnose allgemein und zum Zusammenhang mit Raucherentwöhnung im Besonderen.

        Vielleicht vermittelt dir das ja einen ganz guten Eindruck, von dem was dich erwartet!

        Kommentar


        • Re: Rauchen aufhören dank Hypnose?

          @Maya: Nochmals vielen Dank für deine ausführliche Antwort! Ich werde mir die Seite nachher gleich mal ansehen. Ich glaube aber auch, dass der Hund genau in dem von dir Beschriebenen begraben liegt. Bei all meinen Versuchen mit dem Rauchen aufzuhören, hat mir im Endeffekt immer diese spezielle "Routine" gefehlt, ja mir war sogar richtig fad und ich wusste nicht, was ich mir mir anfangen soll; keine Rauchpausen mehr während der Schicht und und und...

          Vielleicht noch kurz dazu, weshalb ich unbedingt aufhören will: bei mir wurde vor knapp 2,5 Jahren eine chronische Bronchitis festgestellt, die auch immer schlimmer wird. Jetzt hab ich nämlich Angst, dass sich die Bronchitis in COPD umwandeln könnte. Meine Tante hat das in Stadium 3 mit einem Lungenemphysem und darauf hab ich echt keine Lust!

          Kommentar


          • Re: Rauchen aufhören dank Hypnose?

            Hypnose ist unterstützend, wenn du mehr wissen willst schau mal auf die Webseite von www.prodopa.de

            Kommentar

            Forum-Archive: 2016-01
            Lädt...
            X