• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

72 Tage ohne Zigaretten

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 72 Tage ohne Zigaretten

    Jetzt habe ich 72 Tage ohne Zigaretten geschafft. Von 60 auf 0...und ich muss sagen ich denke kaum noch ans Rauchen, mir geht es einfach super und die Lust auf Sport stellt sich auch wieder langsam ein.
    Rauchen hat mich sehr träge gemacht.
    Der Nikotinteufel liegt immer noch im Sterben, ob er je ganz stirbt weis ich nicht aber ich werde ihn ohne Ende bekämpfen denn urplötzlich meldet er sich, zwar schwach aber er ist halt doch noch präsent und ich sage ihm, dass es nichts mehr gibt und schon ist er wieder still!!! Ich vermisse die Zigarette nicht!!!
    Das schafft jeder, wenn er es nur wirklich will!!

  • Re: 72 Tage ohne Zigaretten


    Super Kira48 - und bleib deinem Vorsatz treu. Sei versichert, es lohnt sich auf voller Bandbreite. Ist das nicht herrlich, wenn man morgens ohne "Beigeschmack" im Mund aufwacht - oder wenn die Klamotten nicht nach Rauch muffeln? Oder wenn man nicht nervös nach einer Gelegenheit zum Rauchen sucht? Ganz zu schweigen von den vielen Euro-Stückchen die eingespart werden.
    Hundert positive Erfahrungen habe ich gemacht nach meiner Rauchentwöhnung.
    Aber bleib wachsam! Versuch auf keinen Fall "nur ausnahmsweise eine Zigaratte" zu rauchen - du kannst ganz schnell dort landen, wo du vor 73 Tagen gestanden bist.
    Weiterhin "Gut-Luft-für-deine-Lunge"!

    Kommentar


    • Re: 72 Tage ohne Zigaretten


      Guten Morgen Kursbuch,
      danke für deine Motivation, ich habe schon öfter versucht mit dem Rauchen auf zu hören und dachte auch nach ein paar Wochen ich könnte doch "eine Zigarette" rauchen, die Eine macht ja nichts. Heute weis ich, das ich das NIE wieder machen werde!!!!
      Ich bin wild entschlossen nie mehr zu rauchen und weis, dass nur eine Zigarette mich wieder dahin bringt wo ich vorher war.
      Ja, es ist einfach wunderbar nicht mehr unter diesem Stress zu stehen > wo finde ich einen Aschenbecher, darf ich hier rauchen < die armen Raucher tun mir leid, zumal die Zigaretten noch teurer werden sollen.
      Es ist seltsam, ich habe immer gewusst das es mir ohne Zigarette besser geht und trozdem habe ich immer weiter geraucht, bis vor 74 Tagen da konnte und wollte ich nicht mehr rauchen. Mir geht es prima!!!
      Es ist herrlich wie frisch es jetzt in der Wohnung riecht und auch die Kleidung stinkt nicht mehr nach kaltem Rauch, einfach toll. Ich bin sehr stolz auf mich.

      LG
      Kira

      Kommentar


      • Re: 72 Tage ohne Zigaretten


        ..ich bin auch stolz auf Sie...Ihr Beitrag mach Mut..

        Kommentar


        • Re: 72 Tage ohne Zigaretten


          Danke Kursbuch,

          ja, es gibt 1000 Gründe NICHT zu Rauchen und nicht EINEN um zu rauchen!!!!!!

          ich kenne das leider auch, habe schon öfter versucht mit dem Rauchen auf zu hören und es auch für ein paar Wochen geschafft und.......bingo....... (() dachte das EINE Zigarette nichts ausmacht und schwupps war ich innerhalb einer Woche wieder voll auf meinem Level.

          Dieses Mal passiert das bestimmt nicht mehr denn ich habe so die Sch....... voll vom Rauchen das ich nie wieder mir eine Zigarette anstecken werde!!!!!!!
          Ich habe meinem Unterbewusstsein so klar gemacht, dass Rauchen einfach nur widerlich ist, das schon der Gedanke an einer Zigarette zu ziehen, mir Übelkeit bereitet........besser geht es doch nicht ) oder???

          Genau wie du finde ich das Nichtrauchen einfach super!!!!!! (8))

          Meinen Lungen geht es jetzt schon viel besser und das wird auch so bleiben!!!

          LG
          Kira

          Kommentar


          • Re: 72 Tage ohne Zigaretten


            Jeder Tag länger weg von der Sucht, ist ein Gewinn Richtung Gesundheit &Eigenbestimmung. Denn dass die Zigaretten uns (jetzt Ex-) Rauchern das Leben erschwerten ist eine Tatsache.
            Erinnere mich zu gut an: HILFE, die Zigaretten reichen übers WE nicht aus, der Automat nimmt nur Geldstück, wo kann ich wechseln lassen, die Tanke hat nicht meine Marke, hoffentlich schnorrt nicht wieder der oder die bei mir... (::I)

            Meine Güte, welch hausgemachte Probleme waren das, die nicht da sind, wenn der blaue Dunst keine Macht über uns hat.

            Wenn ich an Bürogebäuden, Kneipen, Läden, etc. vorbei komme und in den Hofecken die Raucher stehen sehe - wie "arme Sünder" - dann tun diese mir Leid und meine Erleichterung, dass ich NICHT mehr dazu gehöre, wächst wieder ein Stück.

            Ganz schlimm ist es, wenn jemand sehr nach Rauch riecht, ich weiche zurück, weil es gar so übel mieft... Du meine Güte, und sooooo hab ich vor einem Jahr auch gerochen? Nie mehr meine liebe Kira, Hand drauf!!! ()

            Kommentar


            • Re: 72 Tage ohne Zigaretten


              Ja, da gebe ich dir Recht.
              Jetzt, wo ich fast riechen kann wie ein Hund() habe ich mich auch gefragt, was habe ich den armen Nichtrauchern angetan als ich noch geraucht habe. Oh man, habe ich nach Rauch "gestunken"!!!

              Mir geht es jetzt auch so, das mir die Raucher leid tun.

              Ja, Rauchen macht Stress, zumal man sich immer die Frage stellen muss, darf ich hier rauchen, wenn nein, dann, wo bitte kann ich??
              bin ich froh, dass ich das nicht mehr brauche.

              Es braucht aber seine Zeit, bis ein Raucher DAS einsieht und sich dann gegen das Rauchen entscheidet. Ich brauchte auch einige Anläufe um es zu schaffen.
              Ich bin und bleibe ein Nichtraucher, meine vorherigen Versuche mit dem Rauchen auf zu hören scheiterten, weil ich ein EX - Raucher wurde. Ich hatte immer das Gefühl auf etwas zu verzichten. Deshalb sage ich mir auch immer, das ich keine Zigaretten brauche und auch nicht auf sie verzichte, wie gesagt, ein Nichtraucher verzichtet ja auch nicht!!!

              Zigaretten lösen, wie Alkohol KEINE Probleme!!

              Es ist einfach unbeschreiblich nicht mehr abhängig von Zigaretten zu sein!!!() () ()

              Kommentar


              • Re: 72 Tage ohne Zigaretten

                schon mkerkwürdig wie verschieden Menschen doch sind. I bin ein sehr positiv eingestellter Mensch, der über 40 Jahre an der Zigarette gehangen hat, und jetzt seid 72 Tagen "stolzer Nichtraucher" ist. Stolz in Anführungszeichen, weil ich schon ein wenig stolz auf die Leistung bin, aber nicht wirklich all diese positiven und von Euch allen in den Himmel gelobten Dinge sehen kann die durch das Nichtrauchen gekommen sind.

                Ganz ehrlich sehe ich derzeit eher einen Riesenverlust an Lebensqualität. JA!!! ich habe das Rauchen genossen und stell jetzt erschreckt fest in wie vielen Situationen rauchen zu einer Selbstverständlichkeit geworden ist. Mir fehlen viele dieser Momente, zurück gelehnt einen Kaffee trinken und dabei mit Genuss eine zu rauchen. In Stress Situationen mit ein wenig Nikotin wieder runter zu kommen um einen klaren Gedanken zu fassen.
                Einfach so zur Entspannung! Viele Situationen bei denen ich heute nicht zum Glimmstengel greifen kann. Es gibt auch leider keinen wirklichen Ersatz dafür.

                Gesundheitlich solltes es mir besser gehen war ein Gedanke, Konditionsverbesserung, etc.
                Leider hat sich bisher alles eher zum Gegenteil gedreht. Raucherhusten war etwas das ich eigentlich so nicht kannte, jetzt Huste ich laufend.
                Meine Kondition hat sich extrem verschlechtert. Ich fühle mich scheiße!!!

                Der Doc sagt das die Bronchien und die Lunge angefangen haben sich zu regenerieren, und ich deswegen diese Probleme habe (Schleim abhusten etc,)

                Hätte ich gewusst was da alles auf mich zukommt, dann hätte ich definitiv nicht aufgehört, aber jetzt wo ich nun mal dabei bin werde ich mit Sicherheit nicht wieder anfangen.

                Wie schon gesagt ich bin ein Positiver Mensch, und bin sicher irgendwann wird es aufwärts gehen und da freue ich mich jetzt schon drauf.

                Hat jemand hier aus dem Forum ähnliche Erfahrungen gesammelt?

                Gruss

                [Axel]

                Kommentar


                • Re: 72 Tage ohne Zigaretten

                  Einfach nicht daran denken und zieh es durch. Sicherlich fehlt dir etwas aber du kannst auch deine Kaffee ohne der Zigarette genießen das wirst du sehen.

                  Kommentar


                  • Re: 72 Tage ohne Zigaretten

                    ;n2105457]

                    Ganz ehrlich sehe ich derzeit eher einen Riesenverlust an Lebensqualität. JA!!! ich habe das Rauchen genossen und stell jetzt erschreckt fest in wie vielen Situationen Rauchen zu einer Selbstverständlichkeit geworden ist. Mir fehlen viele dieser Momente, zurück gelehnt einen Kaffee trinken und dabei mit Genuss eine zu rauchen.
                    Hallo Axel,
                    ersteinmal finde ich es echt lobenswert, dass du seit 72 Tagen rauchfrei bist, eine tolle Leistung!
                    Ich bin nun seit fünf Jahren rauchfrei und ich weiß genau wovon du sprichst. Ich habe die ersten Jahre den Glimmstängel auch als Verlust angesehen. Heute weiß ich wie blödsinnig das Ganze war, aber man muss es durchleben und die Erfahrungen müssen gesammelt werden....

                    Wir dürfen natürlich eins nicht vergessen, rauchen ist eine Sucht und ich möchte dir auch ein großes Lob hier lassen, weil ich es toll finde, dass du dich mit dir und deinem süchtigen ICH auseinandersetzt und vor allem auch auf deine Gefühle, die nach meiner Erfahrung das größte Mitspracherecht haben, achtest.

                    Und diese Gefühle (auch die schönen!) können schmerzhaft sein oder eben auch wieder Erinnerungen wachrütteln oder Sehnsüchte wecken. Ein großer Teil des Lernprozesses besteht zunächst mal darin, diesen Schmerz auszuhalten, ohne ihn durch die Droge Nikotin wieder zu betäuben … wodurch der Teufelskreis dann nämlich sehr schnell wieder von vorne beginnen würde.

                    Wenn sich also mal wieder so ein Verlustgefühl breit machen will, dann nimm der Zigarette ihren Wert, indem du sie als das betrachtest, was sie ist: Sie war dir weder Freund noch Feind, sondern lediglich ein mieses Suchtmittel, von dem du im Laufe der Zeit abhängig wurdest und von dem du dich aus guten Gründen lösen wolltest.

                    Manches dauert eben - wie gesagt - seine Zeit. Dass, worüber du dir heute noch Gedanken machst und das du dir derzeit noch bewusst machst (was sehr, sehr wichtig ist! Also NOCH nicht damit aufhören!!!) wird mit der Zeit immer selbstverständlicher und auch im Suchtgedächtnis (wie auf einer Festplatte) gelöscht, überschrieben oder umprogrammiert. Dies geschieht teilweise ganz von selbst und lässt sich gar nicht unbedingt beeinflussen.

                    Lieber Axel, ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg, bleib weiterhin immer schön stur und eines Tages wirst du darüber Lächeln....
                    Deine Lebensqualität wird wieder kommen und dann wird es kein Vergleich mehr sein....

                    Liebe Grüße Silviy

                    Kommentar


                    • Re: 72 Tage ohne Zigaretten

                      Super gratuliere. Ja, das mit der Trägheit kenne ich. Aber: Rauchen weg-Trägheit weg.

                      Kommentar

                      Forum-Archive: 2009-03 2015-05 2015-07 2016-01
                      Lädt...
                      X