• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kein enpfinden und reize mehr

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kein enpfinden und reize mehr

    Hallo, ich fühle mich seit zirka 4 jahren sehr komisch es ist so ich habe auf nichts mehr lust alles kommt mir unreal vor und ich empfinde fast nichts mehr ( liebe ) wenn jetzt eine Person sterben würde aus meiner Familie wäre ich schon noch traurig aber irgendwie enpfinde ich nur noch sehr wenig sexuelle lust und auch wenn ich mich mit Mädchen treffe ist auch dieses gewisse kribbeln nenne ich es mal weg. Meine Gedanken sind auch wirr und ich kann nicht mehr so klar denken wie früher, wenn ich zum Beispiel im Wald oder so gehe kommt mir alles wie unreal vor diese reize wie sie früher da waren sind einfach weg und ich empfinde nichts mehr ich kann mich an nichts mehr erfreuen alles erscheint mir trostlos. Und seit dem ein Familienmitglied gestorben ist haben sich die Symptome verdoppelt. Was könnte das nur sein ? Ich hoffe ihr haltet mich nicht für geistig behindert.

  • Re: Kein enpfinden und reize mehr

    Hi,
    ne, geistig behindert ist was ganz anderes.;-)

    Es könnte eine Depression sein.
    Warst du denn schon mal beim Arzt?

    Wenn nicht, solltest du das machen.
    Am Besten zum HA und dann eine Ü zum Psychiater, gerade weil du das schon so lange hast sollte es ärztlich abgeklärt und therapiert werden.

    Kommentar


    • Re: Kein enpfinden und reize mehr

      Hallo Kev

      Nur, um mir ein besseres Bild machen zu können: Kannst Du Dich an die vergangenen paar Jahre noch normal erinnern? Oder sind da riesige Lücken? Wie ist es, wenn Dich jemand anspricht? Kannst Du flüssig und normal antworten? Oder fällt es Dir schwer, überhaupt erst zu merken, dass da jemand eine Antwort will, und noch viel schwerer, Deine gedachte Antwort aussprechen zu können?
      Lg, Lexie

      Kommentar


      • Re: Kein enpfinden und reize mehr

        Hallo Lexie, an die vergangenen Jahre kann ich mich eigentlich gar nicht errinnern doch wenn mich jemand etwas fragt kann ich schon noch normal antworten ich brauche nur manchmal Zeit um nachzudenken.

        Kommentar


        • Re: Kein enpfinden und reize mehr

          Okay, danke.. Ich würde mich auch an eine Fachperson wenden, die Du am besten schon etwas kennst, natürlich sonst auch an jemanden, den Du noch nicht kennst. Dabei denke ich z. B. an Deinen Hausarzt. Der kann Dir sicher einen guten Psychiater empfehlen. Hier bitte keine Angst. Wenn man sich da Rat oder Hilfe holt bedeutet das nicht, dass man gleich eine schlimme psychische Störung hat. Er oder sie kann sich ja nur mal in Ruhe Deine Geschichte anhören und Dir ggf. mit Gesprächen und Medis helfen, bis Du Dich wieder besser fühlst. Du bist ein junger Mann und kämpfst schon vier Jahre zu lang gegen etwas, was sich wie eine Depression anhört. Vielleicht auch nach dem Verlust mit gewissen dissoziativen Momenten gemischt, das kann ich abet nicht beurteilen. Hol Dir Hilfe, ja? Daran ist absolut nichts beschämend, es hilft Dir "nur", hoffentlich in nicht zu ferner Zukunft wieder richt fühlen, Erleben und gespürt LEBEN zu dürfen! Alles Gute!
          Lg, Lexie

          Kommentar


          • Re: Kein enpfinden und reize mehr

            "Dabei denke ich z. B. an Deinen Hausarzt. Der kann Dir sicher einen guten Psychiater empfehlen."

            Genau so sollten Sie es angehen. Nicht länger warten, ob sich alles wieder von allein normalisiert.

            Kommentar

            Forum-Archive: 2017-07
            Lädt...
            X