• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wo ist Dr. Kahmann???

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wo ist Dr. Kahmann???

    Hallo an alle!
    Ich dachte dieses Forum würde von Dr. Kahmann betreut???
    Gibt es ihn nimmer oder beurlaubt oder krank oder PC im Eimer???
    Sehe, daß nicht nur meine Frage "spricht das für Prostataprobleme" unbeantwortet bleibt.
    Was ist los? Muß ich mir eine andere Seite suchen?
    Bin gefrustet...
    oberkroete

  • RE: Wo ist Dr. Kahmann???


    Liebe Forumteilnehmer,
    ich befinde mich gerade auf einem Kongress Indien und hatte bis heute keinen Zugang zum Internet. Ich dachte ich koennte das von hier erledigen, war aber leider falsch informiert. Ich bin ab Sonttag wieder in Deutschland und werde die Anfragen beantworten. Bitte entschuldigen Sie die Verspaetung!!!


    Kommentar


    • Arztbesuch


      Hallo, liebe Oberkröte

      Die folgenden Zeilen habe ich von einem Mann erhalten, der auch nicht zum Urologen wollte, und den ich darauf hingewiesen hatte, seine Beschwerden könnten unter Umständen mit PK zusammenhängen:

      "bitte mache Dir keine Gedanken darüber, ob Du richtig gehandelt hast damit, mir Angst einzujagen; oder gar übervorsichtig Informationen oder Empfehlungen weiter zu geben. Sicher hast Du mir klar vor Augen geführt, was Sache sein könnte. Aber im nachhinein muß ich Dir dafür sehr dankbar sein. Ohne Deine dringliche Mahnung zur Abklärung hätte ich mich vielleicht nicht getraut, zum Urologen zu gehen, und ich hätte wahrscheinlich dieses schambesetzte Thema noch Jahre mit mir herumgetragen.

      Daß ich jetzt weiß, daß ich gesund bin, und daß ich jetzt weiß, wie normal eine Konsultation eines Urolagen ist, habe ich ausschließlich Dir zu verdanken. Das ist eine positive Erfahrung, die sich aus meinem Gedächtnis nicht löschen läßt."

      Gib das dem Oberkröterich zu lesen - vielleicht hilft es ein wenig.

      Gruss

      vw

      Kommentar


      • Re: Wo ist Dr. Kahmann???

        Anfrage von immergut an dr. Kahmann. Leider bis heute unbeantwortet. Existiert forum noch? Stand Juni 2016

        Kommentar


        • Re: Wo ist Dr. Kahmann???

          meinst du die Anfrage die du auf deiner Pinnwand gepostet hast?
          Dort liest natürlich kein Experte, du musst sie schon im Forum posten.

          Kommentar


          • Re: Wo ist Dr. Kahmann???

            Hallo Immergut,
            bitte schrieben Sie Ihre Anfragen hier im Forum, dann sehe ich sie und kann sie beantworten. Auf Fragen außerhalb des Forums kann ich nicht antworten.

            Kommentar


            • Re: Wo ist Dr. Kahmann???

              Danke für die Nachricht. Ich schreibe jetzt unser Anliegen nochmal im forum. Mein Mann wurde Mai 2014 an prostatakarzinom mit der da Vinci Methode operiert. PSA vor op 7.8.nach der op War der Wert 0.02 , dieser blieb ein jahr konstant. Dann stieg er auf 0.05. Es folgte Bestrahlung im Juni 2015. Der PSA wert sank nach Bestrahlung nicht, blieb bei 0.05. Im Oktober dann 0.08.wir haben beobachtet. Im Februar 2016 War er dann 0.1. Der Urologe empfahl meinem Mann eine HormonTherapie. Wegen der Nebenwirkungen lehnte mein mann erstmal ab. Er wollte beobachten. Der PSA wert ist jetzt konstant 0.1 geblieben. Nächste Woche wird wieder test gemacht. Haben wir uns richtig verhalten? Was halten Sie von einer super sensitiv Bestimmung?

              Kommentar


              • Re: Wo ist Dr. Kahmann???

                Anmerkung op Bericht. Infiltration der Kapsel Befund Pt2cpNXMOL1 VO Pn1G2. Glaescon 4
                Plus 3. Ich bedanke mich schon mal für die Antwort

                Kommentar


                • Re: Wo ist Dr. Kahmann???

                  Ich würde bei diesem niedrigen Wert keine Hormontherapie empfehlen.

                  Nach der Radikaloperation war es richtig, sehr früh mit der Bestrahlung zu beginnen, weil Studien gezeigt haben, dass eine frühe Bestrahlung die Heilungschancen erhöht.

                  Jetzt ist die Situation anders. Sie gewinnen nichts durch die frühe Hormontherapie. Die Hormontherapie verschleiert aber den Effekt der Bestrahlung und der PSA Wert kann nicht mehr zur Bewertung des Erfolgs der Bestrahlung herangezogen werden. Solange der PSA so niedrig ist, besteht kein Handlungsbedarf.

                  Sie sollten mit dem Urologen eine Obergrenze des PSA definieren, bei dem Sie die Hormontherapie beginnen werden. Dieser Wert kann irgendwo zwischen 7 oder 10 sein.

                  Kommentar


                  • Re: Wo ist Dr. Kahmann???

                    Falls der Urologe anderer Meinung sein sollte, fragen Sie ihn was er befürchtet wenn Sie so lange zuwarten. Sie ersparen sich die Nebenwirkungen der Hormontherapie für die Zeit bis der PSA so hoch ist.

                    Kommentar


                    • Re: Wo ist Dr. Kahmann???

                      Sehr geehrter Herr Dr. Kahmann, wir bedanken uns für die schnelle Antwort. Wir werden den psa wert beobachten. Bei Bedarf würde ich mich gern wieder bei Ihnen melden. Vielen Dank erstmal.

                      Kommentar


                      • Re: Wo ist Dr. Kahmann???

                        Hallo dr. Kahmann
                        Mein Mann War jetzt wieder zum psa test. Vor 8 Wochen 0.1 jetzt 0.11. Er ist leicht gestiegen. Ich bewerte dies als messtolleranz. Oder bin ich da zu blauaugig? Eine Frage beschäftigt mich schon lange. Was halten Sie von einer super sensitiv Bestimmung? Was sagt dieser Wert aus? Oder sollte man es lieber lassen, vielleicht macht man sich da noch mehr verrückt. Ich bedanke mich schon mal für ihre Antwort

                        Kommentar


                        • Re: Wo ist Dr. Kahmann???

                          Die minimale Abweichung liegt im Rahmen der Messungenauigkeit. Ein supersensitiver Test macht gerade in dieser Hinsicht keinen Sinn. Sie haben hier auf die zweite Stelle nach dem Komma gesehen und waren durch einen minimalen Anstieg verunsichert. Der supersensitive Test unterliegt den gleichen Schwankungen und stellt dies auf 3 stellen nach dem Komma dar. Da werden Sie nur noch mehr verunsichert. Der wert war in den 8 Wochen sehr stabil. Ich würde den nächsten Wert nach 3 Monaten machen.

                          Kommentar


                          • Re: Wo ist Dr. Kahmann???

                            Hallo Herr Dr. Kahmann
                            Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Jetzt sind wir wieder etwas beruhigt. Die Krankheit wirft immer mal neue Fragen auf, mit denen wir nichts anfangen können. Auch von meinem Mann nochmals herzlichen Dank für Ihre Antwort.

                            Kommentar


                            • Re: Wo ist Dr. Kahmann???

                              Hallo Herr Dr. Kahmann. Jetzt sind wieder einige Wochen vergangen. Mein Mann War jetzt zum test. 0.11 wieder Stillstand. Wir waren sehr erleichtert, bis zum nächsten test haben wir zeit, die wir auch genießen. Ich lese viel und gerne in diesem forum, weil oft Beiträge dabei sind, die auch auf uns zutreffen. Viele grüße auch von meinem Mann.

                              Kommentar


                              • Re: Wo ist Dr. Kahmann???

                                Herzlichen Dank

                                Kommentar


                                • Re: Wo ist Dr. Kahmann???

                                  Hallo Herr Dr . Kahmann .
                                  Jetzt sind wieder drei Monate vergangen , wir waren zum test . der psawert ist von 0.11 auf 0.12 gestiegen . jetzt machen wir uns über ein rezitiv Gedanken . unser Urologe hat über den geringen Anstieg nichts negatives gesagt . wir können nur warten . meine frage an sie .kommt für meinen Mann jetzt schon ein multiparametrisches mrt in frage . vielen dank im voraus für die Beantwortung .

                                  Kommentar


                                  • Re: Wo ist Dr. Kahmann???

                                    Die Veränderung von 0,11 auf 0,12 ist kein wirklicher Anstieg. Dies liegt im Bereich der Messungenauigkeit. Insofern hat sich in den letzten 3 Monaten keine Veränderung ergeben. Dies ist positiv. Der Wert ist noch so gering, dass weder im mpMrt noch im PET/CT aussagefähige Befunde erhoben werden können.

                                    Kommentar


                                    • Re: Wo ist Dr. Kahmann???

                                      Danke für Ihre Antwort . sie glauben ja nicht , wie ihre Antwort uns beruhigt hat . Seit Februar diesen Jahres ist er um 0,02 gestiegen . was man Steigerung nennen kann . oft begleitet uns natürlich die angst . Ich glaube , dass ist auch normal . wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr . Danke nochmals

                                      Kommentar


                                      • Re: Wo ist Dr. Kahmann???

                                        Hallo Herr Dr Kahmann. , mein Mann War heute zum psa test. Im Dezember War er 0.12. Im Februar 0.13. Heute 0.16. Er steigt zwar langsam, aber er steigt. Ein bißchen waren wir enttäuscht. Wir hatten mal auf Stillstand gehofft. Unser Urologe hat die Steigerung nicht negativ gefunden. Wir möchten gerne ihre Meinung hören, müssen wir uns sorgen machen? Danke für die Antwort

                                        Kommentar


                                        • Re: Wo ist Dr. Kahmann???

                                          Der anstieg auf jetzt 0,16 ist jetzt schon eindeutig. ich denke, dass noch Tumorgewebe vorhanden ist. Dennoch würde ich die Hormontherapie nicht beginnen. Ein PET/CT wird bei diesem Wert auch noch keine Ergebnisse liefern. Ich würde weiter zuwarten und ab einem PSA von 0,5-1 ein PSMA PET/CT machen lassen.

                                          Kommentar


                                          • Re: Wo ist Dr. Kahmann???

                                            Danke für die schnelle Antwort. Obwohl wir es schon geahnt haben, bin ich jetzt doch sehr enttäuscht. Ich belese mich ja viel. Hoffentlich vergeht noch viel zeit bis zum pet mrt. Aber der Anstieg kann auch schnell gehen. Was kommt dann? Nochmal Bestrahlung oder op wenn der Herd lokalisiert ist

                                            Kommentar


                                            • Re: Wo ist Dr. Kahmann???

                                              Das kann man erst sagen wenn man weiss, wo der Herd sitzt.

                                              Kommentar


                                              • Re: Wo ist Dr. Kahmann???

                                                Guten Abend Herr Dr Kahmann .heute War kein guter tag für uns. Der PSA wert ist von 0.16 auf 0.22 gestiegen. Jetzt geht es doch steil nach oben. Obwohl wir wissen, dass es so sein kann, sind wir doch deprimiert. Können wir irgend etwas unternehmen oder sind wir zum abwarten. Zur Zeit spielen die nerven verrückt. Morgen sieht es vielleicht schon anders aus. Wir müssen uns erstmal mit der neuen Situation vertraut machen. Gibt es vielleicht einen neuen TherapieAnsatz. HormonTherapie ist immer noch keine Option für uns. Ich hoffe wir versäumen nichts. Können sich jetzt schon metastasen bilden

                                                Kommentar


                                                • Re: Wo ist Dr. Kahmann???

                                                  Wie beim letzten Mal schon gedacht, ist der Anstieg eindeutig. Dennoch ist der Wert noch sehr niedrig. Ich würde im Moment noch keine therapeutischen Massnahmen ergreifen. Bei einem Wert von 0,22 ist auch die Sinnhaftigkeit eines PSMA PET noch zweifelhaft. Ich würde den PSA wieder in 3 Monaten messen. Darf ich Sie fragen wie alt Sie sind und wie Ihr allgemeiner Gesundheitszustand ist?

                                                  Kommentar

                                                  Lädt...
                                                  X