• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Erektion nach Prostatektomie

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erektion nach Prostatektomie

    Hallo,

    ich wurde in 01.2017 aufgrund eines Prostatakarzinoms mit Da Vinci operiert.
    Die linke Seite ist komplett verschont worden.

    Ab der REHA nahm ich am Anfang alle 2 Tage eine Cialis. Danach einmal in der Woche un nun nur noch alle 3-4 Wochen !

    Ferner benutze ich fast täglich eine Penispumpe. Es klappt bisher recht gut.

    Da es immer besser wird (pumpen und abbinden), habe ich nun eine für mich wichtige Frage:

    Wenn der Penis in der eregierten Größe gepumpt wurde, binde ich an der Peniswurzel anhand eines Gummiringes den Penis ab. Bisher alles gut geklappt.

    Nun möchte ich meine Erektion wieder mit meiner Frau geniessen. Wie lange kann ich den Penis abbinden. Einmal wurde die Penishaut schon dunkel. Ich habe Angst, dass da etwas passieren kann. Ab wann wird es gesundheitlich gefährlich ???

    LG
    KlausPeter

  • Re: Erektion nach Prostatektomie

    Die Verfärbung der Penishaut zeigt, dass sich in den oberflächlichen Gefäßen in der Haut der Blutfluß gestaut hat. Dies ist eine normale Reaktion wenn Sie ein Körperteil abbinden. Der Penis sollte bei einer normalen Dauer des Verkehrs keinen Schaden nehmen, wenn Sie sehr lange Zeit Verkehr haben wollen, sollten Sie das Abbinden unterbrechen.

    Kommentar


    • Re: Erektion nach Prostatektomie

      Hallo Dr. Herr Kahmann, was ist eine normale Zeit, wo fängt das Risiko an ? Kann man sagen, bis 30-40 Minuten ist normal, dann wird es risikoreich ?? MfG. Klaus Peter Moeller

      Kommentar


      • Re: Erektion nach Prostatektomie

        Das hängt ja auch immer davon ab, wie stark sie den Penis abbinden. 30-40 min ist schon sehr lange.

        Kommentar

        Forum-Archive: 2017-09
        Lädt...
        X