• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hilfe bei Problem vom Kopfgelenk / Atlaswirbel

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hilfe bei Problem vom Kopfgelenk / Atlaswirbel

    Guten Abend,

    seit einigen Wochen habe ich enorme Beschwerden mit dem Kopfgelenk der Halswirbelsäule. Es begann zunächst mit Blockadegefühl auf der linken Seite in dieser Region sowie leichten Bewegungseinschränkungen der Rotation nach links und rechts. Zudem knackte es häufig und laut mehrmals am Tag in meiner HWS. Danach fühlte sich die HWS zwar befreiter an, aber die Blockaden kamen kurze Zeit später wieder. Ich konsultierte daraufhin einen Physiotherapeuten. Nachdem er sich meine HWS angeschaut und abgetastet hatte sagte er, dass sich der 1. Halswirbel Atlas verschoben hat und mobilisierte ihn vorsichtig zurück. Außerdem sagte er das eine Funktionsstörung des Kopfgelenks da sei. Nach der Behandlung fühlte ich mich besser, aber die Blockaden sind immer wieder gekommen. Seitdem bin ich regelmäßig auf eigene Kosten in physiotherapeutischer Behandlung. Trotzdem sind die Beschwerden nicht besser geworden.

    Der Orthopäde den ich aufgrund der Problematik konsultierte sagte nur, so lange es nur knackt und nicht weh tut sieht er eine weitere Diagnostik nicht als notwendig an.
    Im Laufe der Zeit haben die Beschwerden nun leider sehr zugenommen. Mittlerweile bestehen die Blockadegefühle auch auf der rechten Seite. Außerdem kann ich nachts kaum noch schlafen, da ich ich enorme Schmerzen am Hinterkopf im Liegen habe. Zudem knirscht meine HWS im Liegen und Seitenlage ist kaum noch möglich, da dann zügig Blockaden entstehen.

    Mein Physiotherapeut sagt das sich mein Atlas immer wieder verschiebt. Seine Behandlung hilft leider immer nur für ein paar Stunden bzw maximal einen Tag. Dann ist wieder alles wie vorher.
    Ich bin also aufgrund der Zunahme der Beschwerden zu einem anderen Orthopäden/Unfallchirurg gegangen. Dieser hat zumindest geröntgt. Er sagte meine HWS hätte eine starke Steilstellung und sagte noch etwas vom Dens axis. Er sei sich nicht ganz sicher, ob der Abstand vom Dens zu einem anderen Wirbel normal wäre. Dafür müsse er aber in Ruhe nachmessen was er aber in meinem Beisein nicht tat. Er gab mir eine Halskrause damit ich nachts wegen der Schmerzen besser schlafen könne und sagte ich müsse meine Rückenmuskulatur mit Sport aufbauen. Dies habe ich begonnen. Leider habe ich nach dem Sport (zunächst leichte Übungen) immer starke Kopfschmerzen

    Meine Frage ist nun was soll ich tun? Ich vermute das eventuell eine Instabilität der Kopfgelenke vorliegt und/oder eventuell etwas mit den Bändern oder Kapseln nicht stimmt. So etwas kann man ja auf einem klassischen Röntgenbild gar nicht sehen. Ein Funktions MRT wäre wahrscheinlich sinnvoll, aber dafür habe ich keine Überweisung bekommen. Außerdem scheine sich viele Ärzte gar nicht mit dieser Problematik auszukennen...
    Kennt jemand einen Arzt der sich speziell mit der Diagnostik der Kopfgelenke gut auskennt und Erfahrung hat?

    So kann es nicht weitergehen...
Forum-Archive: 2016-11
Lädt...
X