• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

MRT-Bilder und deren Diagnosen? Meinungen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • MRT-Bilder und deren Diagnosen? Meinungen?

    Hallo,

    ich hoffe, es ist ok, wenn ich mir über diesen Wege weitere Meinungen einhole.

    Ich möchte erst einmal nichts zu den MRT-Bildern sagen, weil ich sehr gerne möglichst objektive Meinungen erhalten möchte, ohne dass ich irgendwelche Infos dazu gebe, was hoffentlich nicht irgendwie arrogant oder so klingt.

    Ich habe hier drei links zu den entsprechenden Bildern in einer Cloud. Man muss nichts runterladen, man kann sich die Bilder online anschauen. Es ist alles auf einer seriösen Seite.

    Ich freue mich, wenn ich entsprechende Befunde bzw. Diagnosen erhalte und zumindest Ratschläge, was evtl. gemacht werden sollte (Empfehlungen ...). Was ist also auf den jeweiligen Bildern zu sehen und was sollte oder müsste man mind. oder auf jeden Fall oder vielleicht sogar auf gar keinen Fall machen. Eine Ferndiagnose ist natürlich nicht leicht oder gar unmöglich, daher auch die Bilder und keine Beschreibung von irgendwelchen evtl. Problemen, Schmerzen usw.

    Wenn das hier nicht erlaubt ist, dann bitte das zurückmelden, was i. R. möglich bzw. erlaubt ist.

    https://www.dropbox.com/sh/emfyxr9v7...WXK50LWga?dl=0
    https://www.dropbox.com/sh/gtwqcf7yt...yk5tXBsVa?dl=0
    https://www.dropbox.com/sh/ewa5h8bbx...XKBGBlVPa?dl=0

    MfG

    AH

  • Re: MRT-Bilder und deren Diagnosen? Meinungen?

    Sehr geehrte Frau Hesse,

    zunächst einmal vielen Dank für Ihren Beitrag.
    Es ist verständlich, dass Sie eine Zweitmeinung einholen wollen, um die bestmögliche Behandlung zu bekommen. Um Ihre MRT-Bilder bewerten zu können braucht ein Arzt (Radiologe oder Facharzt wie Orthopäde, HNO-Arzt, Chirurg) aber unbedingt Ihre klinischen Beschwerden. Sonst kann es nämlich passieren, dass der Arzt, der die Bilder bewertet etwas findet, das garnicht für Ihre Beschwerden verantwortlich ist. Im schlimmsten Fall führt das dann zu einer Operation, die die Ursache Ihrer Beschwerden garnicht behebt - der Eingriff wäre dann völlig umsonst und Sie setzen sich umsonst einem hohen Risiko aus! Davor möchte ich Sie unbedingt bewahren und empfehle Ihnen deshalb mit Ihren Bildern bei einem Facharzt vorstellig zu werden. Dieser wird Sie sehr genau anhören und untersuchen, um sich danach Ihre Bilder auf einem Bildschirm mit sehr guter Bildqualität anzusehen.
    Ich hoffe, dass ich Ihnen weiterhelfen konnte.
    Weitere Informationen zu Ihrem MRT-Bild finden Sie hier: MRT des Schultergelenks

    Mit freundlichen Grüßen,
    Ihr Nicolas Gumpert

    Kommentar

    Forum-Archive: 2017-10
    Lädt...
    X