• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Neurodermitis und Cortison

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neurodermitis und Cortison

    Halli Hallo. Ich leide seit dem 1. Lebensjahr an Neurodermitis-schwerste Stufe. Ich hatte das Glück, dass meine Neurodermitis 2 oder sogar 3 Jahre lang komplett verschwunden war, nun ist sie seit ca. April 2013 zurück. Am meisten sibd derzeit meine Beine betroffen, so dass ich sie aller 14 Tage etwa 5 Tage lang mit Cortison (Dermatop Salbe) behandle. Ist diese Behandlung von zu oft? Danke für eure Antworten und LG.

  • Re: Neurodermitis und Cortison

    Es geht auch oftmals ohne Kortison, schaue dir mal NeuroPsori Produkte an, ohne jedoch fast genau so gut, kannst dich aber auch noch zusätzlich beim Hersteller beraten lassen.Die Produkte bekommst du da direkt oder im Apotheken-Fachhandel.

    Kommentar


    • Re: Neurodermitis und Cortison

      Oft geht es auch ohne Cortison, es gibt NeuroPsori Hautpflege die hat eine Wirkung die fast an Cortison herankommt, kannst dich aber mal beim Hersteller Beraten lassen.Die Produkte bekommst du im Apotheken-Fachhandel oder Google mal

      Kommentar


      • Re: Neurodermitis und Cortison

        Meine Haut beruhigt sich durch Silber. Früher habe ich immer Unterwäsche mit Silber getragen. Es desinfiziert auf natürliche Weise, aber die Wirkung lässt in den Textilien leider schnell nach. Seit einiger Zeit Wasche ich meine Wäsche mit SilverWash. Habe es damals von meinem Apotheker bekommen, aber ich bestelle es mir heute direkt beim Hersteller auf silver-wash.de. selbst Bettwäsche bleibt ne Woche oder mehr ganz frisch und hautberuhigend.
        Hoffe das hilft
        Christine

        Kommentar


        • Re: Neurodermitis und Cortison

          Ohne Cortison finde ich, ist es manchmal nicht möglich, die schlimmen Hautprobleme in den Griff zu kriegen. Leider musste ich, wie ich finde, auch viel zu häufig darauf zurückgreifen. Ich habe endlich vor ein paar Monaten etwas neues für mich entdeckt, und zwar die Momordica Kapseln von Thaivita. Die haben meine haut wirklich beruhigt. Ich bin über den ganzen Winter damit gekommen ohne auch nur einmal eine Cortisonsalbe benutzen zu müssen.

          Kommentar


          • Re: Neurodermitis und Cortison

            Hallo Beatreix80,
            ​auch ich habe jahrelang Cortisoncremes verwendet. 2007 habe ich eine Behandlung bei einem Heilpraktiker begonnen. Im ersten Jahr ging es mir leider schlechter. Inzwischen ist es deutlich besser - vielleicht weil ich älter werde?

            Im Winter juckt vor allem meine Haut am Rücken, habe ich Risse an den Fingern und Mundwinkeln. Cortisoncreme verwende ich inzwischen nur im Notfall.

            Meinen Rücken creme ich mit einer selbst gerührten Vitamin B12 Creme ein. Diese lindert den Juckreiz. Falls du das Rezept willst, kann ich es dir gerne schreiben. Dadurch, dass ich die Creme selbst herstelle, kann ich bestimmen, ob sie fettiger werden soll oder weniger. Sie zieht schnell ein, hinterlässt einen angenehmen "Film" ohne dass meine Haut sich fettig anfühlt. Dadurch kann ich sie auch sehr gut als Handcreme verwenden.

            Wegen den Rissen (weiß nicht, ob du das auch hast?) nehme ich morgens ein Globuli Calcium fluoratum. Außerdem habe ich einige in die oben genannte Creme gerührt.

            Seit Jahresanfang mache ich sehr vieles selbst: Duschgel, Waschmittel, Spülmittel, Shampoo, Zahncreme (auch mit Vitamin B12 und Calcium fluoratum statt der fluoridierten Zahncreme aus dem Handel)... Nur mit natürlichen Zutaten.

            Viele Rezepte sind zu finden unter
            www.langsamerleben.wordpress.com und
            www.smarticular.net

            Viele Zutaten (natürlich bio) kaufe ich bei
            www.hinterauer.info/shop

            Durch das selbst hergestellte Duschgel (enthält nur Sole-Seife von Savion und gekochten Nanaminzetee, wegen des Duftes) wird meine Haut wunderbar gepflegt, sie trocknet nicht aus, ist leicht gefettet ohne dass sie sich fettig anfühlt.

            Seit mehreren Wochen kann ich kinesiologisch testen. Dadurch finde ich heraus, wann ich was essen darf und welche Zutaten ich in meine Creme mische. Falls du Interesse hast, kann ich gerne erklären, wie der Test funktioniert.

            Ich wünsche gute Besserung - ohne Cortison und ähnliche Chemie.

            Ach ja, in der Apotheke kaufe ich nur noch Globuli, keine Cremes mehr...

            LG greene


            Kommentar

            Lädt...
            X