• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Warum "doppelt" betäubt?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Warum "doppelt" betäubt?

    Guten Tag

    Ich wurde kürzlich wegen der Trigeminusneuralgie operiert (nach Jannetta). Die OP dauerte fünf Stunden, danach wachte ich auf der IPS wieder auf, konnte jedoch den Kopf weder anheben noch drehen. Man sagte mir dann, der Kopf sei zusätzlich lokal betäubt worden. Ich verstehe nur nicht, warum, da ich ja eine Vollnarkose bekommen hatte und Opiate gegen die Schmerzen. Welchem Zweck diente diese "Doppelbetäubung"?

    Freundliche Grüsse
    Seraina

  • Re: Warum "doppelt" betäubt?

    Hallo,
    man kombiniert sehr häufig ein örtliches Betäubungsverfahren mit einer Vollnarkose, um nach der Operation eine bessere Schmerztherapie gewährleisten zu können und letzendlich auch einer Chronifizierung von postoperativen Schmerzen vorzubeugen. Zudem wird der Opiatverbrauch reduziert, was eine Gewöhnung an hohe Dosierungen vermeiden soll.
    Gruß F. V.

    Kommentar

    Forum-Archive: 2017-07
    Lädt...
    X