• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Krankenhausaufenthalt bei Biopsie der Mesenterialen Lymphknoten nötig ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Krankenhausaufenthalt bei Biopsie der Mesenterialen Lymphknoten nötig ?

    Hallo,
    bei einem CT des Bauchraumes wurden im Bereich der Mesenterialwurzel und auch retropertioneal bzw paraarkortokaval mehrere verfrößerte Lymphknoten festgestellt. Ct der Lunge, Darmspiegelung und der rest des Bauchraum Ct unauffällig.
    Soll jetzt noch eine Magenspiegelung machen und wenn da nichts gefunden wird eine Biopsie der Lymphknoten, die dann laut Arzt nicht Ambulant gemacht werden kann.
    Da ich unter sehr starker Sozialphobie leide kommt für mich ein Krankenhausaufenthalt nicht in frage, daher meine Frage ist das wirklich nicht Ambulant möglich ?
    Und noch eine Frage bezüglich der Vergrössterten Knoten und deren Ursache... ich hatte eine Gallengangentzündung und erhöhte Leberwerte.Stuhlgang ist immer noch weicher wie früher.
    Müdigkeit ist seit Vitamingabe sehr viel besser geworden. Kommen eventuel Infektionskrankheiten in frage da ansonsten alle Untersuchungen ohne Befund waren.

    Mfg
    SM



  • Re: Krankenhausaufenthalt bei Biopsie der Mesenterialen Lymphknoten nötig ?

    Hallo,
    zur Ursache der vergrößerten LK kann ich leider nichts sagen, da Ferndiagnosen nicht möglich sind.
    Grundsätzlich wäre aus Sicht des Narkosearztes ein Eingriff auch ambulant durchführbar, solange Sie keine wesentlichen Begleiterkrankungen haben, die eine ambulante Narkose ausschließen. Hier liegt der Einwand jedoch wohl eher auf der Seite der Chirurgen. Schließlich handelt es sich um einen Baucheingriff, mit den typischen Komplikationsmöglichkeiten von Nachblutungen etc. Und wenn ich es richtig einschätze, ist aufgrund der Lokalisation der LK ein Eingriff in Schlüssellochtechnik eher unwahrscheinlich.
    Baucheingriffe mit Bauchschnitt sollten auf keinen Fall ambulant durchgeführt werden, eben aufgrund der Komplikationsmöglichkeiten. Darüberhinaus bedürfen Sie nach der OP einer vernünftigen Schmerztherapie, was ambulant auch eher schwierig ist.
    Gruß F. V.

    Kommentar

    Forum-Archive: 2016-12
    Lädt...
    X