• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Welche Unverträglichkeit steckt wohl dahinter ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Welche Unverträglichkeit steckt wohl dahinter ?

    Hallo. Am 16.12.2016 starb meine Oma.
    Kurz darauf entwickelte ich komische Magen Darm Beschwerden. Immer wieder hatte ich Übelkeit & gelben Schleim im Stuhl. Fast immer Durchfall, und Mal auch im Wechsel mit starker Verstopfung. Ich schob es auf die Psyche & Reizdarm, durch den Verlust und meine psychischen Erkrankungen (Borderline, Angststörung, Hypochondrie, Depression, Trauma).
    Aber nach weiteren 4 Wochen, im Februar 2017 ging ich zu meiner Hausärztin. Diese schickte mich nach Hause, sagte, dass das garantiert nur Reizdarm ist und ich durch den schweren Verlust heftig reagiere. Also wieder weiter Durchfall gehabt. Sie verschrieb mir GASTROVEGETALIN , die nur bedingt halfen. Ich suchte im Netz nach Antworten und Stieß auf eine Selbsthilfegruppe in Facebook, wo man mir sagte, dass ich evntl Zöliakie habe, also verzichtete ich 2 Monate auf Gluten. Erst wurden die Beschwerden besser, dann kamen sie wieder, ob es ein "Glutenunfall" war oder nicht, keine Ahnung, aber ich ging wieder zu meiner Hausärztin, die sagte, dass Zöliakie extrem selten sei und ich mich nicht darauf verlassen solle. Naja. Seitdem (Mai 2017) leide ich immernoch daran.
    Die Übelkeit war für 2,5 Monate weg. Jetzt ist sie wieder da. Ab und zu auch Schwindel. Müdigkeit. Und dieser seltsame Durchfall, der manchmal auch ölig aussieht.
    Seltsam ist: Es sind fast NIE schmerzen dabei. Schon gar keine Bauchschmerzen. Wenn dann nur Darm Krämpfe, sehr selten, die nach dem Toiletten Gang verschwinden
    verschwinden. Ansonsten leide ich noch unter psychischen Beschwerden. Nervenzusammenbrüche, Aggressionen, Depressionen, Heulkrämpfe.
    achja, Blut war NIE im Stuhl, auch war der Stuhl an sich immer NORMAL braun oder höchstens beige. Nur dieser Schleim auf dem Klopapier ist gelb oder orange, meist mit durchsichtigem Schleim dabei.

    Ich habe einen Termin, im Dezember, bei einem Gastroentologen. Leider hab ich durch meine Hypochondrie echt Angst.

    Vllt kann mir hier jemand sagen, auf welche Unverträglichkeit das am ehesten passt ??
    Zöliakie ? Fructose ? Laktose ? Histamin ?
    Ich weiß es nicht. :-(

    Ich bekomme stärkere Beschwerden nach/bei:

    Stress - Angst -

    Oder: Weintrauben - Rosinen - Äpfel - Thunfisch - Ananas - Döner - Fettiges Fleisch - Gyros - scharfes essen etc.

    Wäre dankbar für antworten !!

    Danke

  • Re: Welche Unverträglichkeit steckt wohl dahinter ?

    Da Sie früher keine Probleme hatten ist es vermutlich wirklich auf den Stress zurückzuführen und da der Magen Darm Trakt über einen längeren Zeitraum geschädigt wurde, müsste die Darmflora langsam wieder aufgebaut werden. Dies funktioniert am besten über eine ballastoffreiche Ernährung mit Gemüse, Obst, Kartoffeln, Vollkorngetreide, etc bei ausreichender Flüssigkeitszufuhr. Am besten zur Entlastung über den Tag verteilt mehrere kleinere Mahlzeiten, damit der Magen und Darm nicht so stark gereizt wird. Außerdem sollten Sie auf zu heiße, kalte, scharfe, saure, süße, stark gewürzte Lebensmittel verzichten.
    Haferflocken, gedünstetes Gemüse, Nüsse, Kartoffeln, Reis sind Lebensmittel, die gut vertragen werden.

    Kommentar

    Forum-Archive: 2017-10
    Lädt...
    X