• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kartoffelinverträglichkeit

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kartoffelinverträglichkeit

    Hallo,
    Mein allgemein zustand ist momentan nicht so stabil.

    Besonders schlimm ist es nach dem verzehr von Kartoffeln, da hab ich ziemlich schnell ein vollegefühl und bekomme innerhalb kürzester zeit extrem bauchkrämpfe.

    Momentan versichte ich bewusst auf Kartoffeln, jedoch esse ich sie eigentlich gerne. Lässt sich dies irgendwie feststellen bzw kann man dagegen etwas unternehmen?

    Vielen Dank

  • Re: Kartoffelinverträglichkeit

    Das ist sehr ungewöhnlich, denn Kartoffeln in der fettarmen Zubereitung (also z.B. Salzkartoffeln) sind eigentlich sehr gut verträglich und werden gerade deshalb in der Schonkost, gerade bei Magen Darm, eingesetzt.
    Vielleicht haben ihre Probleme andere Ursachen? Führen Sie am besten mal ein Ernährungstagebuch mit auftrtenden Symptomen...

    Kommentar


    • Re: Kartoffelinverträglichkeit

      Vielen Dank für Ihre antwort. Momentan geht es mir vom allgemein zustand besser nach dem ich eine woche mich ausruhen sollte.
      Ich werde es mal ausprobieren mit dem Ernährungstagebuch. Nur leider war es nach Kartoffel verzehr in letzterseit nicht angenehm es hatte angefangen mit pommes ein paar tage später machte ich selbst gemachte kartoffel Kroketten und die letzt endliche verzicht kam dann letztes wochen ende durch eine halbe ofenkartoffel. Bei allen hatte ich leichte bis mäßige bauchkrämpfe bis auf bei der ofenkartoffel war es dann so extrem das ich in dem moment nicht wusste wie ich in dem moment mit den bauchkrämpgen umgehen sollt.
      Die Tage bekamm ich Sticksmitgebracht (diese sind chips artig) die einen gewissen kartoffelanteil hatten was ich dabei nicht bedacht hatte auch hier ei bekamm ich leicht bauchkrämpfe.
      Weswegen mich der verzehr von kartoffelffelhaltigen lebensmitteln etwas abschreckt. War die woche auch beim arzt und da hieß es dann nur ich soll auf einen verübenden verzicht machen aber nichts weiter dazu da mein allgemein zustand zu dem zeitpunkt geschwächt war fragte ich nicht weiter nach. Im internet finde ich leider nur sehr wenig bis gar keine infos zu dem thema.
      Werde es mal mit dem Tagebuch probieren und mal schauen was sich ergibt.
      Vielen Dank

      Kommentar

      Forum-Archive: 2017-08
      Lädt...
      X