• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Fructoseintoleranz

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fructoseintoleranz

    Hallo ihr Lieben,
    bei mir wurde eine Fructosemalabsorption diagnostiziert.
    Zu meinen vorherigen Symptomen: ihr glaubt es nicht, ich bin über 1 Jahr Amok gelaufen, weil kein Arzt was fand:
    Ich hatte ständiges Grummeln im Bauch, mein Bauch war etwas angeschwollen, mein Stuhlgang war eine reine Katastrophe (so eine Art Fettstuhl), ständige Müdigkeit/Antriebslosigkeit (0bwohl ich Leistungssportler bin), meine Beine und Hände kribbelten.
    Ich war jede Woche beim Arzt! Bei mir wurde ein Ultraschall gemacht, Bluttest, eine Darmspiegelung und bei einem Kardiologen war ich auch noch. Alles i.O.. Ich hatte Angst das ich Krebs habe! Nun hatte ich einen Atemtest! Dabei kam das raus: signifikanter Anstieg von 38ppm auf 196ppm nach 180 Minuten mit leichten klinischen Beschwerden! Kann ich davon ausgehen, dass die sämtlichen Symptome auf die Intoleranz zurückzuführen sind?

    Ich bin seit 2 Tagen mit der Karenzphase angefangen, es geht mir schon etwas besser...

  • Re: Fructoseintoleranz

    Ja, dies ist sehr gut möglich , dass diese Symptome alle von einer Fruktosemalabsorption stammen. Schließlich wurde ihr Darm die ganze Zeit belastet und die Darmbakterien mussten mit der Fruktose klarkommen, die normalerweise im oberen Darmabschnitt aufgenommen wird. Daher auch die Blähungen und Durchfall.
    Sie sollten 2-3 Wochen Karenzzeit durchführen. Achten Sie dabei auch auf versteckten Fruchtzucker, der häufig in Fertigprodukten, Getränken etc. zugesetzt ist. Aber auch zahnfreundliche Süßigkeiten mit Sorbit sollten Sie meiden, da dies auch eine Rolle spielt.
    Hinterher sollten Sie schrittweise ausprobieren wieviel Sie vertragen. Am besten Obst als Nachtisch essen oder mit Joghurt und Müsli, da durch die anderen Nahrungsbestandteile der Fruchtzucker langsamer in den Darm abgegeben wird und durch die enthaltene Glucose (Traubenzucker) die Aufnahme verbessert wird. Etwas Traubenzucker über den Obstsalat oder gleichzeitig mit Obst zu essen hilft grundsätzlich bei der besseren Verträglichkeit von Fruktose.

    Kommentar


    • Re: Fructoseintoleranz

      Ich nehme Fructaid ein, wenn ich etwas esse, wo Fructose drin ist. Seitdem kann ich das viel besser vertragen

      Kommentar

      Forum-Archive: 2017-06 2017-08
      Lädt...
      X