• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

immer wieder schwindel?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • immer wieder schwindel?

    hallo experten,

    seit 5 jahren bin ich an ms erkrankt, schubformiger verlauf.
    bei jedem schub ist schwindel eins von vielen symptomen.

    vor einigen wochen war ich beim mrt schädel. der befund war stabil,
    keine neue läsionen, nur ein black hole.
    ich habe auch keine läsion im hirnstamm.

    trotzdem habe ich immer öfters mit schwindel/benommenheit zu tun,
    obwohl ich keinen schub habe.
    die beschwerden habe ich dann 1-2 wochen oder länger.
    das ist sehr anstrengend, weil alles was ich mache doppelte kraft erfordert.

    woher kann dieser schwindel kommen, im mrt ist ja keine läsion im hirnstamm?
    ich verstehe das nicht...

    dieser schwindel besteht erst seitdem ich ms habe.

    haben sie eine idee?

    danke!

  • Re: immer wieder schwindel?

    ich habe noch was vergessen, der schwindel ist kein gutartiger lagerungsschwindel. das wurde bereits beim hno gestestet.

    bltuwerte wie b12, ferritin, sind im guten normal bereich.

    Kommentar


    • Re: immer wieder schwindel?

      Sehr geehrte/r Fragesteller/in,
      Schwindel ist ein sehr komlexes Symptom mit vielen Differentialdiagnosen.
      Zunächst muss man klären, was Sie unter einem Schwindel verstehen, da viele Beschwerden oft als Schwindel definiert werden, aber aus medizinische Sicht ganz anders zugeordnet werden.
      Wir unterscheiden einen Schwank- von einem Drehschwindel. Die Abhängigkeit von Lagewechseln ist ebenfals wichtig (spontanes oder nach bestimmten Bewegungen). Der Neurologe, besser noch der HNO kann sehr gut zwischen einem sog. peripheren von einem zentralen Schwindel unterscheiden. Dazu ist es sinnvoll eine kalorische Spülung (Reaktion auf Kalt-/Warmwasserspülung im Ohr) vorzunehmen und die Reaktion der Augen zu testen. Auch eine Nystagmographie kann eine sinnvolle Ergänzung sei.
      Wenn der HNO nichts findet und wie Sie bereits schildern, dass das Symptom immer wieder in gleicher Form auftritt, ist es äußerst unwahrscheinlich bis ausgeschlossen, dass dies von einem MS Schub herkommt. Neurologische Befunde können sich mal weniger und mal stärker ausprägen, ohne dass sich etwas verändert haben muss. Denkbar sind auch sog. phobische Schwindelattacken - möglicherweise auf dem Boden einer ataktischen Stöung (Gangunsicherheit nach einem früheren Schub). Darunter vesteht man ängstlich überlagerte Zustände, die zu einer Unsicherheit beim Gehen führen (Beispiel Gehen auf einer hohen schmalen Brücke).
      Ein gezieltes Schwindeltraining ist dann genau das Richtige, solange, bis das Symptom weg ist.
      Mit freundlichen Grüßen
      Dr. D. Schneider

      Kommentar


      • Re: immer wieder schwindel?


        Wenn der HNO nichts findet und wie Sie bereits schildern, dass das Symptom immer wieder in gleicher Form auftritt, ist es äußerst unwahrscheinlich bis ausgeschlossen, dass dies von einem MS Schub herkommt.

        Denkbar sind auch sog. phobische Schwindelattacken - möglicherweise auf dem Boden einer ataktischen Stöung (Gangunsicherheit nach einem früheren Schub). Darunter vesteht man ängstlich überlagerte Zustände, die zu einer Unsicherheit beim Gehen führen (Beispiel Gehen auf einer hohen schmalen brücke).

        hallo dr. schneider,
        ja genau, der hno hat all diese untersuchungen durchgeführt, aber ohne ergebnis.

        dieser schwindel, der immer wieder für längere zeit auftritt, ist wie sie schreiben kein schub. da ich dann keine weiteren symptome habe.
        diesen schwindel habe ich seitdem die ms besteht.
        irgendwann ist er nach einem schub geblieben, seitdem habe ich diese probleme.

        es ist ein leichter drehschwindel mit benommenheitsgefühl. alles was ich in dieser
        zeit tue, kostet doppelt soviel kraft.

        ich habe keine probleme auf einer hohen, schmalen Brücke zu gehen.

        da mich dieser schwindel einschreckt, würde ich ihn gerne loswerden.

        danke für ihre hilfe!
        cere

        Kommentar


        • Re: immer wieder schwindel?

          Sehr geehrte/r Fragesteller/in,
          Schwindel als Folgesymptom eines älteren Schubes ist die naheliegenste Erklärung. Üblicherweise sollte man diesen Schwindel gut durch ein intensives Schwindeltrainig kompensieren können. Sie sollten mal versuchen herauszufinden, unter welchen Faktoren (Wärme/Kälte, Infekte, Fieber, aber auch Stress, Stimmungsschwankungen, ....) diese Zustände auftreten. Vielleicht können Sie einen Weg finden, das Auftreten dann zu vermeiden / zu reduzieren.
          Mit freundlichen Grüßen
          Dr. D. Schneider

          Kommentar

          Forum-Archive: 2017-07
          Lädt...
          X