• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Meningitis oder Migräne oder sonst was?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Meningitis oder Migräne oder sonst was?

    Hallo,

    ich habe seit einer Woche ganz extreme Kopfschmerzen.

    Am Dienstag hatte ich morgens so ein komisches Gefühl in den Augen, als ob diese sich verdrehen würden und als ob mir jemand die Augenlieder zudrücken würde.

    Ein paar Stunden später folgten wirklich extremste Kopfschmerzen. Dann wurde das Gefühl in den Augen zu einem Zittern, dazu kam, dass ich rechts am Gesichtsfeld nur noch flimmernd sah.

    Abends habe ich Ibuprofen 600 genommen, nachdem Aspirin nicht geholfen hatte. Das Ibuprofen war gut und die Symptome fast verschwunden. Ich hab dann dummerweise die ganze Nacht am PC gearbeitet und am nächsten Tag war´s umso schlimmer.

    Manchmal waren die Schmerzen einseitig, stechend und pochend. Auf jeden Fall verstärken sie sich bei Bewegung des Kopfes und bei Anstrengung.
    Gleichzeitig waren auch immer Schmerzen im ganzen Kopf da. Pochend im Hinterkopf, aber auch einfach nur ständig da im Vorderkopf.

    In den letzten Tagen verlagert sich der Schmerz immer mehr in den Hinterkopf, außerdem fühle ich mich benommen und kann mich nicht richtig konzentrieren.

    Seit dem Samstag nehme ich täglich 2-3x 800mg Ibuprofen um die Schmerzen zu dämpfen, sie gehen damit aber nicht ganz weg.

    Temperatur habe ich immer zwischen 37,5 und 38 Grad, das aber schon seit fast zwei Jahren chronisch. JEtzt ist die Temperatur etwa um 0,3 Grad höher im Durchschnitt.

    Meinen Kopf kann ich ohne Probleme auf die Brust beugen, obwohl ich schon etwas Schmerzen im Nackenbereich habe.
    Am meisten dort, wo der Arzt immer nach Lymphknoten tastet - also so knapp hinter den Ohren.

    Mein Arzt meinte erst, er tippt auf Migräne und ich soll es mal weiter beobachten.
    Gestern war ich bei einer Neurologin, die auf Virusinfektion tippte.
    Morgen bekomme ich ein CCT des Kopfes.
    Könnte man darauf eine Meningitis sehen?
    EEG wurde für in zwei Wochen angesetzt (ganz schön spät wie ich finde)

    Ich mache mir Sorgen wg. einer Meningitis v.a. wegen der Benommenheit und der so lang anhaltenden vorher noch nicht gekannten Kopfschmerzen.

    Ich überlege jetzt, was ich tun soll, ob ich in eine Krankenhaus gehen soll oder einfach zuwarten, wie alle sagen?

    Wäre für einen Rat sehr dankbar.

    Freundliche Grüße
    Angie2

  • Re: Meningitis oder Migräne oder sonst was?


    Hallo,

    ich halte eine Meningitis aufgrund der von Ihnen beschriebenen Beschwerden für äußerst unwahrscheinlich.
    Die bei Ihnen geplanten Untersuchungen sind sinnvoll und notwendig.

    Die Diagnose Meningitis wird über eine Untersuchung der Rückenmarksflüssigkeit gestellt. Ein CCT ist diesbezüglich nicht aussagekräftig genug.

    Wenn die Beschwerden natürlich akut zunehmen sollten, ist es immer notwendig zügig einen Arzt oder eine Klinik aufzusuchen.

    Mit freundlichen Grüssen

    A. Mitschke

    Kommentar


    • Re: Meningitis oder Migräne oder sonst was?


      Hallo,

      ich habe sehr ähnliche Symptome, nur dass ich parallel eine Bronchtitis hatte, die dann zur Lungenentzündung wurde.
      Diese ist mittlerweile ausgestanden, die starken Kopfschmerzen aber geblieben. Haben Sie mittlerweile herausgefunden was Sie haben?

      KarstenW

      Kommentar

      Forum-Archive: 2007-01 2010-02
      Lädt...
      X